Suche

Suche

Treffer: 223
  1-10   |
  • 11.10.2017

    Caucasus Nature Fund (CNF) - Endowment Fund III - Beteiligung am Stiftungskapital

    Im Rahmen der Finanziellen Zusammenarbeit (FZ) mit dem südlichen Kaukasus unterstützt die Bundesrepublik Deutschland weiterhin den Naturschutzfonds CNF (Caucasus Nature Fund). Dazu werden (als dritte Aufstockung) Mittel in Höhe von 3,5 Mio. Euro bereitgestellt, die als Zustiftung zum Stiftungsvermögen des Projektträgers CNF verwendet werden sollen. Durch die finanzielle Beteiligung an der Stiftung soll das Vorhaben einen Beitrag zur nachhaltigen Finanzierung des Schutzgebietssystems der drei Länder Armenien, Aserbaidschan und Georgien leisten.

    • Trade
    • Projekte
    • Armenien
    • Aserbaidschan
    • Georgien
    • registrierungspflichtig
  • 06.10.2017

    Messgeräte (Straßenbau)

    Abgabetermin: 15.11.2017

    Finanzierung: Asiatische Entwicklungsbank / Asian Development Bank (ADB)

    Vorgesehen: Lieferung und Installation von Ausrüstung für das Transport- und IKT-Ministerium: Bohrmaschine, Beton-Druckprüfmaschine 2000 kN, Vakuummaschine, Ausrüstung für Bodendichte- und Bodenfiltrationsindex-Messungen, Asphaltbinder-Analysatoren, Ausrüstung zur Messung der Bitumenelastizität, Labor-Asphaltmischer etc. 14 Pos.

    • Trade
    • Ausschreibungen
    • Armenien
    • kostenpflichtig
  • 26.09.2017

    Distribution Network Rehabilitation, Efficiency Improvement and Augmentation

    Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) gewährt dem armenischen Stromversorgungsunternehmen Electric Networks of Armenia (ENA) ein Darlehen in Höhe von 80 Mio. US$ für ein Vorhaben zur Verbesserung des Stromverteilungsnetzes durch den Privatsektor. Das Projekt umfasst u.a. die Instandsetzung des Verteilungsnetzes auf einer Länge von 400 km, die Modernisierung von Transformatoren sowie die Einrichtung von Umspannstationen. Das Vorhaben soll über einen Zeitraum von vier Jahren unterstützt werden.

    • Trade
    • Projekte
    • Armenien
    • registrierungspflichtig
  • 18.09.2017

    Investitionsklima und -risiken - Armenien

    Eriwan (GTAI) - Auslandskapital fließt nur zäh in das Kaukasusland Armenien. Hauptgründe sind der kleine Markt, geschlossene Grenzen zu den Nachbarn Aserbaidschan und Türkei sowie die schwierige wirtschaftliche und soziale Lage im Land. Dennoch gibt es in vielen Sektoren Investitionschancen, so im IT-Sektor, in der Ernährungswirtschaft, im Bergbau oder in der Leichtindustrie. Armenien punktet mit einem liberalen Geschäftsklima und günstigen Produktionskosten. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Armenien
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 18.09.2017

    Consulting, Statistik

    Abgabetermin: k. A.

    Finanzierung: Weltbankgruppe
    Weltbank /International Bank for Reconstruction and Development (IBRD/Weltbank-Gruppe)

    Vorgesehen: Beratungs-, Dienst- und Lieferleistungen für das o.g. Programm zur Stärkung des nationalen Statistiksystems und zur Verbesserung der fachlichen Kompetenzen der Mitarbeiter der Statistikbehörde NSSRA, insbes. Untersuchungen zu Preis-, Landwirtschafts-, Bau- und geschlechtsspezifischen Statistiken, Beratung und Schulungen zur Modernisierung der rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen und zur Verbesserung der Datenerhebung, -aus- und verwertung, Evaluierung der Projektergebnisse etc.

    • Trade
    • Ausschreibungen
    • Armenien
    • kostenpflichtig
  • 11.09.2017

    Wirtschaftsstruktur und -chancen - Armenien

    Eriwan (GTAI) - Die südkaukasische Republik Armenien ist ein kleiner, aber offener Markt mit diversen Geschäftschancen. Diese bergen vor allem der von der Regierung vorangetriebene Ausbau der Transport- und Energieinfrastruktur sowie die Ernährungswirtschaft. Einem liberalen Handelsregime und unternehmerfreundlichen Geschäftsklima steht ein schwieriges geopolitisches Umfeld gegenüber.

    • Trade
    • Märkte
    • Armenien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 23.08.2017

    Multi-Annual Indicative Programme 2017-2020

    Im Rahmen des Europäischen Nachbarschaftsinstruments ENI verabschiedete die Europäische Union eine Erweiterung des Einheitlichen Unterstützungsrahmens 2017-2020 für die östlichen Partnerstaaten. Die Unterstützung ist für die folgenden Bereiche vorgesehen: Demokratieentwicklung und Menschenrechte, gute Regierungsführung, Förderung marktwirtschaftlicher Grundsätze sowie nachhaltige Wirtschaftsentwicklung und Klimaschutz.

    • Trade
    • Projekte
    • Armenien
    • Aserbaidschan
    • Weißrussland
    • Belarus
    • Georgien
    • Moldau
    • Ukraine
    • registrierungspflichtig
  • 21.08.2017

    Armenien - Zustimmungsgesetz zum neuen Doppelbesteuerungsabkommen ergangen
    • Trade
    • Recht
    • Recht Aktuell
    • Armenien
    • (2)
  • 16.08.2017

    Armenien setzt Projekte in der Lebensmittelbranche um

    Eriwan (GTAI) - Nahrungsmittel und Getränke bilden den Schwerpunkt des verarbeitenden Gewerbes in Armenien. Das Land realisiert mehrere Vorhaben in der Ernährungswirtschaft. Hier ergeben sich Geschäftschancen für ausländische Ausrüstungsanbieter. Zudem kommen Fördergelder aus dem In- und Ausland dem Agrarsektor zugute. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Armenien
    • (2)
  • 16.08.2017

    Armenien plant 2017 Städtebauprojekte für 105 Mio. US$

    Eriwan (GTAI) - Die armenische Baubranche hat sich bisher von dem rasanten Absturz 2009 nicht erholt. Dennoch werden einige Vorhaben umgesetzt. So bieten Wohnbauprojekte in Eriwan aber auch in anderen Städten Liefer- und Kooperationschancen für ausländische Unternehmen.

    • Trade
    • Märkte
    • Armenien
    • (2)
Treffer: 223
  1-10   |

Suche verfeinern

Geschäftsfeld

Länder

Rubrik

Branchen

Themen

Funktionen