"Branche kompakt" - Bauwirtschaft

"Branche kompakt" - Bauwirtschaft

Treffer: 101
  1-10   |
  • 17.11.2017

    Branche kompakt: Immobilienboom beschert Tschechiens Hochbau wieder Wachstum

    Prag (GTAI) - Die tschechische Bauwirtschaft hat noch nicht die Dynamik der Gesamtwirtschaft erreicht. Dennoch entwickelt sich gerade der Hochbau seit 2017 wieder sehr gut. Zugpferde sind der Wohnungsbau, der Bau von Gewerbeimmobilien und die Gebäudesanierung. Die Baufirmen arbeiten inzwischen am Rande ihrer Kapazitäten und haben Schwierigkeiten, genügend Personal zu finden. Der harte Preiskampf und die zuweilen mangelnde Transparenz der Branche erschweren einen Markteinstieg für neue Firmen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Tschechische Republik
    • registrierungspflichtig
  • 16.11.2017

    Branche kompakt: Rumäniens Bauwirtschaft hofft auf Aufschwung

    Bukarest (GTAI) - Die Perspektiven für den rumänischen Bausektor sollten sich weiter aufhellen. Infrastrukturvorhaben mit EU-Fördermitteln werden ab 2018 Fahrt aufnehmen. Wohnungs- und Nichtwohnungsbau profitieren von der guten Wirtschaftsentwicklung. Komplexere Anforderungen und größere Projekte begünstigen tendenziell ausländische Unternehmen. Vielfach wird sich eine Kooperation mit inländischen Partnern anbieten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Rumänien
    • registrierungspflichtig
  • 16.11.2017

    Branche kompakt: Nigerias Bauwirtschaft muss Kapazitäten abbauen

    Lagos (GTAI) - Nigerias Bausektor scheint die Talsohle durchschritten zu haben und verzeichnet zumindest im Tiefbau wieder zunehmende Auftragseingänge. Im privaten Häuserbau hingegen befinden sich die Aktivitäten nach wie vor auf einem sehr niedrigen Niveau. Eine Ausnahme bildet hier die Wirtschaftsmetropole Lagos, in der weiterhin Hochbauprojekte durchgeführt werden. Deutsche Zulieferer dürften 2017 wieder steigende Lieferungen verbuchen, auch für 2018 sind leicht positive Umsatzentwicklungen zu erwarten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Nigeria
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 13.11.2017

    Branche kompakt: Bauindustrie in Südkorea muss sich auf nachlassendes Wachstum einstellen

    Seoul (GTAI) - Die südkoreanische Bauwirtschaft entwickelte sich angekurbelt vom niedrigen Zinsniveau zuletzt äußerst dynamisch. Doch 2017 zeichnet sich ein Rückgang des hohen Wachstums ab. Schon 2018 sollen die Bauinvestitionen stagnieren. Die neue Regierung plant Maßnahmen zur Eindämmung der Immobilienspekulation. Gleichzeitig hemmen die hohe Verschuldung der Privathaushalte und demographische Faktoren die mittelfristige Entwicklung des Bausektors. Stärker gefragt werden hingegen kleine Appartements sein.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Südkorea
    • registrierungspflichtig
  • 13.11.2017

    Branchenanalyse: Mexikanische Bauwirtschaft rechnet mit Stagnation

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Die mexikanische Bauindustrie kämpft mit einer geringen Nachfrage und steigenden Preisen für Material. Diese waren im August 2017 um knapp 10 Prozent teurer als noch ein Jahr zuvor. In der Konsequenz prognostiziert der Bauverband CMIC für 2017 eine stagnierende Bautätigkeit. Dabei geht es dem Hochbau mit einem leichten Plus von 0,7 Prozent besser als dem Tiefbau, der den Vorhersagen zufolge um knapp 11 Prozent einbrechen wird.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Mexiko
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 09.11.2017

    Branche kompakt: Infrastrukturprojekte kurbeln griechische Bauwirtschaft an

    Athen (GTAI) - Infrastrukturprojekte im Verkehrs- und Energiesektor, der Ausbau von Marinas, Häfen und Flughäfen sowie Abfallanlagen sorgen für Optimismus in der griechischen Baubranche. In der Wohnungssparte herrscht Flaute, weil Kauf- und Mietpreise krisenbedingt schrumpfen. Gute Chancen hat der Ferienhausmarkt, da vor allem Ausländer zunehmend in Immobilien investieren. Notleidende Kredite und die schlechte Auftragslage verursachten zahlreiche Firmenschließungen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Griechenland
    • registrierungspflichtig
  • 09.11.2017

    Branche kompakt: Belgiens Bauwirtschaft rechnet weiter mit Wachstum

    Brüssel (GTAI) - Der Bevölkerungsanstieg hat in Belgien einen hohen Bedarf an neuen Wohnungen zur Folge. Im Wirtschaftsbau eröffnen unter anderem Großprojekte für Arbeit und Freizeit Geschäftschancen. Dazu gibt es weiterhin einen starken energetischen und sonstigen Renovierungsbedarf, da das Nachbarland einen großen Altbaubestand hat. Generalunternehmer, die viele Bauvorhaben koordinieren, ziehen auch gerne deutsche Anbieter mit ihrem Fachwissen heran, vor allem für Speziallösungen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Belgien
    • registrierungspflichtig
  • 09.11.2017

    Branche kompakt: Die Flaute im Bergbau schmerzt auch den Bausektor der DR Kongo

    Kinshasa (GTAI) - Unter der schlechten wirtschaftlichen Stimmung in der DR Kongo leidet insbesondere auch die Bauwirtschaft. Der wichtige Kupferbergbau in Katanga hat seine Investitionen zurückgefahren. Auch Infrastrukturprojekte des Staates werden nur noch begrenzt durchgeführt. Wegen der längst fälligen Präsidentschaftswahlen halten sich Geberorganisationen mit der Finanzierung neuer Vorhaben zurück. In diese Lücke stoßen die Chinesen, die einen Großteil der staatlichen Bauvorhaben finanzieren.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Kongo, Demokratische Republik
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 31.10.2017

    Branche kompakt: Taiwanische Bauwirtschaft bietet Chancen bei der Gebäudemodernisierung

    Taipei (GTAI) - Die Bauwirtschaft in Taiwan agiert gegenwärtig in einem schwierigen Marktumfeld. Die Bauaufträge haben Anfang 2017 den niedrigsten Stand seit 2011 erreicht, was insbesondere den Wohnungsbau betrifft. Zudem zeigten sich auch die öffentlichen Investitionen in den letzten Jahren rückgängig. Dies will die Regierung durch ein Infrastrukturprogramm ändern. Grundsätzlich besteht in Taiwan hoher Neubau- und Modernisierungsbedarf, gerade auch um Energieeffizienzgesichtspunkte umzusetzen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Taiwan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 30.10.2017

    Branche kompakt: Japans Bauunternehmen bleiben optimistisch

    Tokyo (GTAI) - Die Auftragslage in der japanischen Bauwirtschaft bleibt mindestens bis zum Jahr 2020 lukrativ, wenn Tokyo die Olympischen Sommerspiele sowie die Paralympics austrägt. Die großen lokalen Unternehmen spekulieren auf gute Geschäfte im Ausland, insbesondere im Infrastrukturbereich. In Japan stehen vielfältige Modernisierungsmaßnahmen an, wobei auch umweltfreundliche Technologien gefragt sind. Gerade in diesem Bereich können ausländische Unternehmen ihr Know-how einbringen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Japan
    • registrierungspflichtig
Treffer: 101
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen