"Branche kompakt" - Bauwirtschaft

04.01.2018

Branchenanalyse: Irans Bauwirtschaft hofft auf Ende der Rezession

Teheran (GTAI) - Irans Baubranche steckt seit 2012 in einer schweren Rezession. Die Bauinvestitionen lagen 2016 unter dem Niveau von 2005. Die Talfahrt scheint nun gestoppt. Im 1. Halbjahr 2017 wurde ein Plus von 6 Prozent verzeichnet. Es könnte der Beginn eines mehrjährigen Aufschwungs sein. Neben einer Belebung im Wohnungsbau wäre die Umsetzung der vielen geplanten Infrastrukturprojekte erforderlich. Hier gibt es aber weiterhin erhebliche Risiken, vor allem hinsichtlich der Finanzierungsmöglichkeiten.

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Iran Bauwirtschaft, allgemein

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche