"Branche kompakt" - Kfz-Industrie und Kfz-Teile

"Branche kompakt" - Kfz-Industrie und Kfz-Teile

Treffer: 54
  1-10   |
  • 14.03.2017

    Branche kompakt: Fahrzeugmarkt in Korea (Rep.) gerät ins Stocken

    Seoul (GTAI) - Der südkoreanische Kfz-Markt musste 2016 leichte Einbußen hinnehmen. Die Prognosen des Instituts KIET (Korea Institute for Industrial Economics and Trade) sagen für 2017 einen weiteren Rückgang des Binnenabsatzes von Kfz in Südkorea um 2,2% voraus. Die Inlandsproduktion soll mit 3,6% noch stärker sinken. Einzig bei den Einfuhren von Kfz wird eine moderate Steigerung erwartet. Lokale Hersteller verlagern ihre Produktion zunehmend in Drittstaaten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Korea, Republik
    • registrierungspflichtig
  • 17.01.2017

    Branche kompakt: Frischer Wind auf dem griechischen Kfz-Markt

    Athen (GTAI) - Das Hoch am griechischen Automobil-Markt hält an. Tourismus und Leasingunternehmen sorgen für Wachstum. Besonders gefragt sind Gebraucht- und Kleinwagen sowie Dieselfahrzeuge. Fusionen und Schließungen prägen den Kfz-Importeur- und Händlermarkt. Deutschland bleibt der wichtigste Lieferant von Kfz und Kfz-Komponenten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Griechenland
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 22.11.2016

    Branche kompakt: Polens Kfz-Markt wächst langsamer als der EU-Durchschnitt

    Warschau (GTAI) - Sowohl der Absatz als auch die Produktion von Kfz sind in Polen 2015 gestiegen. Lediglich die im Land tätigen Buswerke mussten ihre Bänder geringfügig abbremsen. Die wachsende Produktion beflügelt den Außenhandel. Die Exporte nehmen schneller zu als die Importe, womit sich der Handelsüberschuss der Branche weiter ausdehnt. Zahlreiche Investitionen und vor allem die neuen EU-Fördermittel sorgen weiterhin für gute Geschäftschancen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Polen
    • registrierungspflichtig
  • 22.08.2016

    Branche kompakt: Südafrikas Kfz-Produktion hat nach Rekordjahr mittelfristig noch Luft nach oben

    Johannesburg (GTAI) - In Südafrikas Automobilindustrie halten sich Licht und Schatten die Waage. Der lokale Absatz sinkt und dürfte sich auch in den kommenden Jahren schwach entwickeln. Hingegen läuft die Kfz-Produktion auf Hochtouren und soll bis 2020 deutlich zulegen. Da Zulieferteile noch zu 60% importiert werden müssen, bieten sich steigende Absatzchancen. Mehrere Hersteller planen die Einführung neuer Modelle, weshalb es am Kap auch neue Investitionen der Zulieferunternehmen geben dürfte.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Südafrika
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 11.07.2016

    Branche kompakt: Irans Kfz-Industrie mit großen Plänen

    Teheran (GTAI) - Irans große Automobilindustrie soll in Kooperation mit internationalen Herstellern umfassend modernisiert werden. Seit Aufhebung zahlreicher Sanktionen Anfang 2016 wird mit ausländischen Kfz-Produzenten über neue Projekte verhandelt, einige Vereinbarungen sind schon unterzeichnet. Aufgrund der Abschottung des iranischen Marktes müssen sich die Verbraucher bislang zufrieden geben mit den veralteten, lokal montierten Modellen, die als überteuert und qualitativ minderwertig gelten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Iran
    • registrierungspflichtig
    • (6)
  • 22.06.2016

    Branche kompakt: Kfz-Zulieferer in Rumänien profitieren von Direktinvestitionen

    Bukarest (GTAI) - Rumäniens Neuwagenmarkt nimmt langsam wieder Fahrt auf. Gebrauchtwagenimporte bleiben vorerst jedoch in Führung. Das Land hat sich als wichtiger Autoproduzent etabliert. Noch bedeutender ist die Zulieferindustrie, die vor allem von ausländischen Direktinvestitionen profitiert. Sie sorgt dafür, dass die Teileexporte deutlich größer sind als die Importe. Sowohl in der Produktion vor Ort als auch bei den Einfuhren sind deutsche Unternehmen gut vertreten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Rumänien
    • registrierungspflichtig
    • (4)
  • 21.06.2016

    Branche kompakt: Autobauer treiben Kfz-Produktion in der Slowakei auf Rekordwerte

    Bratislava (GTAI) - In der Slowakei klettert der Neuwagenabsatz derzeit auf neue Höchstmarken. Die gute Konjunkturlage sorgt für steigende Einkommen von Privatpersonen und mehr Bedarf bei den Unternehmen. Zugleich wächst die Bedeutung des Landes als Fertigungsstandort. Die Inlandsproduktion hat 2015 erstmals die Marke von 1 Mio. Fahrzeugen überschritten. Mit Jaguar Land Rover kommt der vierte Autohersteller mit einer eigenen Fabrik ins Land. Der Bedarf an Kfz-Komponenten wird dadurch weiter steigen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Slowakei
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 20.06.2016

    Branche kompakt: Sinkende Produktion in der malaysischen Kfz-Industrie

    Kuala Lumpur (GTAI) - Nach einem stagnierenden Absatz 2015 ist der Kfz-Markt in Malaysia im 1. Quartal 2016 auf zweistellige Talfahrt gegangen. Für das Gesamtjahr wird ein einstelliger Rückgang erwartet. Die Premiumhersteller, bei denen deutsche Marken vorne liegen, schneiden bislang besser ab. Da der Gesamtmarkt rückläufig ist und Exporte keine Rolle spielen, befinden sich auch Herstellung und Montage auf abschüssigem Terrain. Damit wird die Einfuhr von Kfz-Teilen 2016 stagnieren oder sogar zurückgehen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Malaysia
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 13.06.2016

    Branche kompakt: Argentiniens Kfz-Absatz kommt langsam wieder in Fahrt

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens Kfz-Markt ist in den letzten zwei Jahren drastisch geschrumpft. Gegenüber dem Rekordvolumen von 2013 sanken die Zulassungen 2015 um ein Drittel auf 644.000 Einheiten. Die Einfuhr von Teilen fiel seit 2013 um 26% in US$. Für 2016 wird eine leichte Belebung erwartet. Der Abbau der Devisen- und Importrestriktionen schafft größeren Spielraum für Zulieferungen aus dem Ausland. Deutsche Hersteller sind für den mittelfristig erwarteten Aufschwung in allen Segmenten gut aufgestellt.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Argentinien
    • registrierungspflichtig
  • 13.06.2016

    Branche kompakt: Krise wirft Brasiliens Kfz-Industrie um zehn Jahre zurück

    São Paulo (GTAI) - Brasiliens Automobilindustrie kommt nicht aus der Krise. Der Absatz sinkt weiter zweistellig. Besonders bei den bislang so erfolgreichen Einstiegsfahrzeugen und bei Nutzfahrzeugen ist die Lage düster. Nur SUV und Limousinen entwickeln sich positiv. Unerwarteter Lichtblick ist der Export, zurzeit gestützt durch den schwächeren Real. Wann neue Dynamik kommt, hängt auch davon ab, wie schnell das politische Chaos vorübergeht und neues Vertrauen in die zukünftig Wirtschaftsentwicklung entsteht.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Brasilien
    • registrierungspflichtig
    • (3)
Treffer: 54
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen