Produktmärkte

Produktmärkte

Treffer: 183
  1-10   |
  • 13.12.2017

    Branchencheck Chile (November 2017)

    Santiago de Chile (GTAI) - Mit der prognostizierten Verdoppelung des BIP-Wachstums sollen 2018 alle Sektoren wachsen, angeführt vom Bergbau und Bankwesen. Davon könnten Chemie, Maschinenbau und Umwelttechnik profitieren. Die chilenische Regierung erarbeitet strategische Programme, um die Wirtschaftsstruktur breiter aufzustellen. Diese kommen unter anderem in der Solar-, der Lebensmittelindustrie und der Bauwirtschaft zur Anwendung. Die verarbeitende Industrie soll Spitzentechnologie verwenden.

    • Trade
    • Märkte
    • Chile
  • 13.12.2017

    Branchencheck Kuba (November 2017)

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Deutsche Lieferanten mit Interesse am Kubageschäft müssen Geduld haben. Die Devisenknappheit zwingt die staatlichen Kunden momentan dazu, ihre Zahlungsziele auf bis zu 720 Tage auszuweiten. Absatzchancen sind - auch aufgrund von ausländischen Investitionsprojekten - in einigen Sektoren jedoch durchaus vorhanden.

    • Trade
    • Märkte
    • Kuba
  • 12.12.2017

    Branchencheck Rumänien (November 2017)

    Bukarest (GTAI) - Rumäniens Branchen werden auch im Jahr 2018 von der günstigen Wirtschaftsentwicklung profitieren. Dabei vollzieht sich eine schrittweise Verschiebung des Schwergewichts vom Konsum zu den Investitionen. Zwar bleiben konsumnahe Sektoren im Aufwind, aber eine Erweiterung der Produktionskapazitäten und dringend notwendige Verbesserungen der Infrastruktur rücken verstärkt ins Blickfeld. Dabei kommt der effizienteren Nutzung von Fördermitteln der Europäischen Union (EU) eine entscheidende Rolle zu.

    • Trade
    • Märkte
    • Rumänien
  • 11.12.2017

    Branchencheck Niederlande (November 2017)

    Den Haag (GTAI) - Die niederländische Wirtschaft floriert. Der Aufwärtstrend spiegelt sich mit positiven Entwicklungen in den meisten Branchen wider. Die Regierung hatte 2010 neun sogenannte Topsektoren identifiziert, die sie auch in der neuen Legislaturperiode besonders fördert. Deutsche Unternehmen können bei Kooperationen und Lieferungen profitieren.

    • Trade
    • Märkte
    • Niederlande
  • 11.12.2017

    Branchencheck Ukraine (November 2017)

    Kiew (GTAI) - In den meisten Branchen in der Ukraine geht es wieder aufwärts. Die Industrieproduktion ist in den ersten zehn Monaten 2017 aber um 0,2 Prozent gesunken. Die Handelsblockade gegen die nicht von der Regierung kontrollierten Gebiete hat zu Einbußen im Bergbau und bei der Stromproduktion geführt. Hoch bleibt die Dynamik in exportorientierten Branchen wie der Landwirtschaft und Nahrungsmittelindustrie. Der Wohnungsbau wächst 2017 kräftig. Geberbanken unterstützen zahlreiche Infrastrukturprojekte.

    • Trade
    • Märkte
    • Ukraine
  • 08.12.2017

    Branchencheck Kuwait (November 2017)

    Dubai/Kuwait Stadt (GTAI) - In vielen Branchen der Wirtschaft Kuwaits ist derzeit wenig Dynamik zu verzeichnen. Die Anfang 2017 vorgestellte "Vision Kuwait 2035" sieht wesentlich höhere Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur, des Gesundheits- und Bildungswesen sowie in Städtebauprojekte und Umwelttechnik vor. Das würde dem Nichtölsektor kräftige Impulse geben. Ob allerdings private in- und ausländische Investoren das erwartete Kapital beigesteuern, ist ungewiss.

    • Trade
    • Märkte
    • Kuwait
    • (2)
  • 08.12.2017

    Branchencheck Iran (Dezember 2017)

    Teheran (GTAI) - Die starke Lockerung der Iran-Sanktionen hat bislang noch nicht zum gewünschten kräftigen Aufschwung geführt. Mit Ausnahme des Öl-und Gassektors, der Petrochemie und der Automobilindustrie ist in den meisten Branchen nur eine schwache Belebung zu verzeichnen. Angesichts der unkalkulierbaren Washingtoner Iran-Politik zeigen in- und ausländische Investoren Zurückhaltung. Die schwierige Haushaltslage lässt wenig Raum für staatliche Impulse. Der private Konsum ist ebenfalls kein Wachstumsmotor.

    • Trade
    • Märkte
    • Iran
    • (5)
  • 07.12.2017

    Branchencheck Ägypten (November 2017)

    Kairo (GTAI) - Ägypten steht vor der Realisierung zahlreicher Industrieprojekte. Bewegung zeigt sich zum Beispiel in der Petrochemie, bei Haushaltsgeräten und Bekleidung. Windparks nehmen erstmals richtig Fahrt auf und die Regierung schwenkt auf Ausschreibungen statt eines einheitlichen Einspeisetarifs für Solar- und Windenergie um. Die umfassende Krankenversicherungspflicht steht kurz vor der Einführung. Kfz-Branchenvertreter erwarten gespannt die mehrfach verschobene Automobilstrategie der Regierung.

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
  • 07.12.2017

    Branchencheck Frankreich (Dezember 2017)

    Paris (GTAI) - Frankreichs Konjunktur hat sich 2017 belebt. Seit dem Regierungswechsel ist die Wirtschaft nach ersten Reformen in Aufbruchstimmung. Vor allem die Belebung in der Bauindustrie und in der Landwirtschaft treibt die Investitionen an, während die Industrie ihr Modernisierungstempo beibehält. Die gute Lage in vielen Branchen verspricht deutschen Unternehmen 2018 gute Geschäftschancen.

    • Trade
    • Märkte
    • Frankreich
  • 07.12.2017

    Branchencheck Brasilien (November 2017)

    São Paulo (GTAI) - Die Kfz-Industrie überraschte 2017 mit einer stark steigenden Produktion. Neue Investitionsperspektiven ergeben sich insbesondere im Öl- und Gassektor. Auch in der Energiewirtschaft, Land- und Forstwirtschaft und in der Nahrungsmittelindustrie wird investiert. Dahingegen verzögert sich die Erholung in der Maschinenbauindustrie und in der Bauwirtschaft.

    • Trade
    • Märkte
    • Brasilien
Treffer: 183
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen