Suche

Suche

Treffer: 3
  1-3  
  • 09.06.2017

    Produktmärkte in Iran (Mai 2017)

    Teheran (GTAI) - Auf vielen Produktmärkten ist die Entwicklung von ambitionierten Zielen, aber häufig noch unklaren Realisierungschancen gekennzeichnet. Der angestrebte Ausbau des Öl- und Gassektors, der Petrochemie und anderer verarbeitender Industrien sowie geplante Großprojekte im Infrastruktursektor könnten vielen Branchen kräftige Impulse geben. Von ausländischen Investoren und Technologielieferanten wird eine intensive Kooperation erwartet. Politische Unwägbarkeiten bereiten derzeit noch Probleme.

    • Trade
    • Märkte
    • Iran
    • (8)
  • 06.12.2016

    Produktmärkte in Iran 2017

    Teheran (GTAI) - Die iranische Wirtschaft war in den vergangenen Jahren durch wenige Dynamik gekennzeichnet. Die meisten Branchen meldeten eine schwache Nachfrage. Der mit der starken Lockerung der Sanktionen erwartete kräftige Aufschwung lässt noch auf sich warten. Vielen Unternehmen fehlt das Kapital für notwendige Modernisierungen. Hohe Investitionen und Wachstum gibt es bislang vor allem im Öl- und Gassektor. Auch der Ausstoß der Automobilindustrie zeigt nach einer schweren Krise wieder starke Zuwächse.

    • Trade
    • Märkte
    • Iran
    • (8)
  • 21.07.2016

    Branche kompakt: Irans Chemieindustrie expandiert stark

    Teheran (GTAI) - Der nun in Iran erwartete allgemeine Konjunkturaufschwung wird auch bei chemischen Erzeugnissen zu einer kräftig steigenden Nachfrage führen. Iran setzt auf eine Förderung der lokalen Produktion, deshalb dürften insbesondere die Einfuhren chemischer Fertigerzeugnisse weiter abnehmen. Dennoch können deutsche Lieferanten mit einem wachsenden Iran-Geschäft rechnen, da die aus Deutschland bezogenen hochwertigen Vor- und Fertigprodukte lokal auch zukünftig nicht verfügbar sein dürften.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Iran
    • registrierungspflichtig
    • (4)
Treffer: 3
  1-3  

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Themen

Funktionen