Suche

Suche

Treffer: 63
  1-10   |
  • 23.11.2017

    Branchenanalyse: Die argentinische Bauwirtschaft ist wieder auf Wachstumskurs

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens Bauwirtschaft erholt sich 2017 mit zunehmender Kraft von der Rezession des Vorjahres und wird zu einem der wichtigsten Konjunkturmotoren. Auch 2018 wird eine schwungvolle Entwicklung erwartet. Ein Boom der Hypothekenkredite treibt die Nachfrage im Wohnungsbau an. Der Nachholbedarf im Infrastrukturbau ist riesig. Der Investitionsbedarf liegt bei 260 Milliarden US-Dollar. Deutsche Unternehmen kommen immer besser ins Geschäft.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Argentinien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 23.11.2017

    Infrastrukturprojekte bieten weltweit Chancen

    Bonn (GTAI) - Die Weltbevölkerung wächst und mit ihr der Bedarf an Infrastruktur. Jedes Jahr werden laut McKinsey weltweit 2,5 Billionen US$ in den Ausbau von Infrastruktur investiert. Germany Trade and Invest analysiert in 15 Ländern geplante Projekte und Rahmenbedingungen. Ein direkter Vergleich zwischen den Ländern und Subsektoren erleichtert es deutschen Unternehmen, Chancen und Risiken für die zukünftige Beteiligung abzuschätzen. (Internetadresse)

    • Trade
    • Märkte
    • Ägypten
    • Nigeria
    • China
    • Indien
    • Indonesien
    • Iran
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • Vietnam
    • Frankreich
    • Kasachstan
    • Polen
    • Rumänien
    • Spanien
    • USA
    • Argentinien
    • (8)
  • 19.10.2017

    Konjunktur in Lateinamerika bleibt verhalten

    Bonn (GTAI) - Die Volkswirtschaften in Lateinamerika und der Karibik wachsen zur Jahresmitte 2017 relativ langsam. Brasilien erholt sich langsamer als erhofft von der Rezession, Mexiko bangt um den ungehinderten Zugang zum US-Markt, und von den Verhandlungen zu mehr Freihandel sind vorerst keine großen Impulse zu erwarten. Für Projekte indes sind wieder höhere Ausgaben vorgesehen. Privates Kapital soll die Basis legen für eine bessere Infrastruktur und eine höhere Produktion von Öl, Gas oder Solarstrom.

    • Trade
    • Märkte
    • Mexiko
    • Brasilien
    • Argentinien
    • (3)
  • 18.10.2017

    Argentinien mobilisiert Kapital für den Ausbau der Wasserwirtschaft

    Buenos Aires (GTAI) - Argentinien plant für die nächsten 15 Jahre Investitionen von 44 Milliarden US-Dollar (US$) in die Wasserwirtschaft. Schwerpunkte sind der Ausbau der Trinkwasser- und Kanalisationsnetze, Bewässerung, Überschwemmungsschutz und Umweltsanierung. Bei zahlreichen Projekten setzt die Regierung auf die Beteiligung privater Investoren. Deutsche Zulieferer von Ausrüstungen und Dienstleistungen haben gute Chancen, an dem stark wachsenden Markt zu partizipieren. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
  • 17.10.2017

    Argentiniens Wasserwirtschaft lockt ausländische Unternehmen

    Buenos Aires (GTAI) - Hohe Investitionen in Argentiniens Wasserwirtschaft rufen internationale Branchenunternehmen auf den Plan. Nach einer langen Investitionsflaute sollen in den nächsten 15 Jahren 44 Milliarden US-Dollar (US$) in die Deckung des hohen Nachholbedarfs an Wasser- und Abwassertechnik fließen. Deutsche Unternehmen sind als Zulieferer von Ausrüstungen und Dienstleistungen in Argentinien gut vertreten und haben von dort aus vielfach auch die spanischsprachigen Nachbarländer im Blick.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (3)
  • 20.09.2017

    Argentiniens Biodieselindustrie setzt auf Europa

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens exportstarke Biodieselindustrie ist erleichtert. Just nachdem die US-amerikanische Regierung im August 2017 prohibitiv hohe Strafzölle auf argentinische Biodiesellieferungen eingeführt hatte, beschloss die EU eine drastische Senkung des 2013 erhobenen Antidumpingzolls auf die Einfuhr von argentinischem Biodiesel. Während die europäischen Biodieselhersteller nun eine Importflut fürchten, profitieren deutsche Zulieferer in Argentinien von der Stärkung ihrer Abnehmer.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (3)
  • 31.08.2017

    Produktmärkte in Argentinien - August 2017

    Buenos Aires (GTAI) - Zur Jahresmitte 2017 verzeichnen zehn von zwölf Wirtschaftszweigen Wachstum. Eine Rekordernte des Agrarsektors hat starke Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft. Neben vielen öffentlichen Bauvorhaben zieht auch die private Bautätigkeit immer stärker an. In der Energiewirtschaft haben die Erneuerbaren Aufwind. Deutsche Unternehmen sind gut positioniert, müssen aber gegen eine starke Konkurrenz aus China kämpfen, die mit attraktiven Finanzierungsangeboten lockt.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (1)
  • 18.08.2017

    Argentiniens Stahlindustrie heizt die Öfen an

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens Stahlindustrie erlebt einen kräftigen Aufschwung. Der Inlandsabsatz wird 2017 und 2018 zweistellige Zuwachsraten verzeichnen, erwarten Branchenvertreter. Die Hersteller investieren laufend in die Optimierung ihrer Prozesse und die Senkung der Kosten. Mitte 2017 ging zudem erstmals seit 40 Jahren wieder ein komplettes Stahlwerk neu in Betrieb. Argentiniens führender Stahlkonzern Ternium (Techint-Gruppe) expandiert gleichzeitig in anderen Ländern Lateinamerikas.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (8)
  • 01.08.2017

    Argentinien - Reformkurs soll Investoren anlocken
    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 27.07.2017

    Frischer Wind in Argentinien

    Buenos Aires (GTAI) - Argentinien bietet die besten natürlichen Voraussetzungen für Energieerzeugung. Trotzdem ist das Land in der vergangenen Dekade vom Exporteur zum Nettoimporteur von Energie geworden. Schuld waren falsch gesetzte Anreize für Investoren und Verbraucher sowie fehlende Finanzierung. Heute sind die Rahmenbedingungen attraktiver. Dazu gehören eine Anpassung der staatlich regulierten Preise und die Erschließung neuer Finanzierungsquellen auch unter stärkerer Beteiligung privater Investoren.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (2)
Treffer: 63
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Themen

Funktionen