Investitionsklima und -risiken

05.03.2018

Investitionsklima und -risiken - Argentinien

Buenos Aires (GTAI) - Unter der seit Ende 2015 amtierenden Regierung von Präsident Mauricio Macri hat sich das Investitionsklima deutlich verbessert. Das gute Abschneiden von Macris Regierungsbündnis "Cambiemos" bei den Parlamentswahlen im Oktober 2017 brachte neuen Rückenwind für die marktfreundliche Reformpolitik. Der Bedarf an Reformen, die Argentiniens Wirtschaft wettbewerbsfähiger machen sollen, ist groß. Die Sanierung der Staatsfinanzen und der Abbau der hohen Kostenlast kommen nur langsam voran.

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Argentinien Geschäftspraxis allgemein, Privatisierung, Deregulierung, Investitionen (Inland), Investitionsklima, allgemein, Investitionen aus dem Ausland / Joint Ventures

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche