Kaufkraft und Konsumverhalten

01.03.2017

Kaufkraft und Konsumverhalten - Brasilien

São Paulo (GTAI) - Die Konsumfreude der als impulsiv geltenden Brasilianer wird durch den Einbruch der Kaufkraft gebremst. Spätestens ab 2018 soll eine langsame Erholung einsetzen. Dabei driften die Einkommensklassen erstmals wieder auseinander. In der Krise orientieren sich die Verbraucher in erster Linie am Preis. Davon profitiert insbesondere der Internethandel. Somit steigen auch die Chancen für ausländische Online-Anbieter. (Internetadressen)

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Brasilien Geschäftspraxis allgemein, Konsum / Konsumentenverhalten

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechts-informationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche