Lohn- und Lohnnebenkosten

29.04.2016

Lohn- und Lohnnebenkosten - Bulgarien

Sofia (GTAI) - Bulgariens Arbeitskosten bleiben trotz Erhöhungen die niedrigsten in der EU. Nicht nur deshalb bildet der Balkanstaat weiterhin einen interessanten Produktionsstandort. Die wirtschaftliche Erholung begünstigt eine leichte Entspannung des Arbeitsmarktes. Inadäquate Ausbildung und Fachkräftemangel sind ein Problem. Die breite Einführung eines Systems der dualen Berufsausbildung könnte Abhilfe schaffen. Die AHK Bulgarien hat ein Cluster Duale Berufsausbildung gegründet. (Internetadressen)

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Bulgarien Arbeitsmarkt / Löhne / Ausbildung, Geschäftspraxis allgemein, Sozialversicherung

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechts-informationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche