Lohn- und Lohnnebenkosten

21.05.2018

Lohn- und Lohnnebenkosten - Mexiko

Mexiko-Stadt (GTAI) - Mexikos Wirtschaft soll 2018 etwas stärker als im Vorjahr wachsen. Die Präsidentschaftswahlen zur Jahresmitte und die anhaltende Unsicherheit über das Fortbestehen des nordamerikanischen Freihandelsvertrags Nafta verhindern allerdings einen echten Aufschwung. Dies spiegelt sich auf dem Arbeitsmarkt wider, wo der Durchschnittslohn 2018 real um weniger als 1 Prozent zulegen dürfte. In den zentral gelegenen Industrieregionen ist die Nachfrage nach Spezialisten dennoch hoch.

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Mexiko Arbeitsmarkt / Löhne / Ausbildung, Geschäftspraxis allgemein, Sozialversicherung

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche