Swot-Analyse

Swot-Analyse

Treffer: 152
  1-10   |
  • 11.04.2018

    SWOT-Analyse - Turkmenistan (April 2018)

    Aschgabat (GTAI) - Turkmenistan sitzt auf riesigen Gasvorkommen. Der Rohstoffreichtum des Landes ist allerdings kein Garant für eine stabile Wirtschaftsentwicklung. Marktwirtschaftliche Reformen kommen kaum voran. Geschäftschancen bieten der Öl- und Gassektor, der Ausbau der Infrastruktur und Projekte für die Diversifizierung der Wirtschaft.

    • Trade
    • Märkte
    • Turkmenistan
    • registrierungspflichtig
  • 26.03.2018

    SWOT-Analyse - Algerien (Februar 2018)

    Algier (GTAI) - Gefallene Energiepreise zwingen die algerische Regierung, die hohe Abhängigkeit der Wirtschaft vom Öl und Gas zu reduzieren. Der Privatsektor bleibt vom algerischen Staat als Wachstumstreiber abhängig. Das ohnehin mangelhafte Geschäftsklima hat sich nicht verbessert.

    • Trade
    • Märkte
    • Algerien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 27.02.2018

    SWOT-Analyse - Südafrika (Februar 2018)

    Johannesburg (GTAI) - Südafrika verfügt über eine breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur. Zahlreiche Industriezweige bieten Absatzchancen für deutsche Unternehmen. Wichtige Stärken sind die politische Stabilität und unabhängige Justiz. Für Risiken sorgen Staatsverschuldung und geplante Landreform.

    • Trade
    • Märkte
    • Südafrika
    • registrierungspflichtig
    • (6)
  • 14.02.2018

    SWOT-Analyse - Island (Februar 2018)

    Bonn (GTAI) - Island ist trotz seiner geringen Größe für deutsche Hersteller ein interessanter Markt. Unternehmen und private Konsumenten stehen moderner Technologie sehr aufgeschlossen gegenüber. Das knappe Angebot von Fachkräften und steigende Lohnkosten setzen die Wirtschaft unter Druck.

    • Trade
    • Märkte
    • Island
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 09.02.2018

    SWOT-Analyse - Aserbaidschan (Februar 2018)

    Baku (GTAI) - Aserbaidschan bietet dank seines Rohstoffreichtums und der geografischen Lage viele wirtschaftliche Vorzüge. Aufgrund struktureller Probleme und eines schwierigen Geschäftsumfelds bleiben diese vielfach ungenutzt. Die Umsetzung von Wirtschaftsreformen lässt Verbesserungen erwarten.

    • Trade
    • Märkte
    • Aserbaidschan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 08.02.2018

    SWOT-Analyse - Gabun (Februar 2018)

    Libreville (GTAI) - Gabun hat durch den seit 2014 sehr niedrigen Ölpreis viel von seiner Attraktivität für die deutsche Wirtschaft verloren. Sowohl die zuvor zahlreichen Lieferchancen für die Ölindustrie als auch Beteiligungsmöglichkeiten an Infrastrukturprojekten sind eingebrochen.

    • Trade
    • Märkte
    • Gabun
    • registrierungspflichtig
    • (3)
  • 05.02.2018

    SWOT-Analyse - Äthiopien (Januar 2018)

    Nairobi (GTAI) - Äthiopien wandelt sich zum ökonomischen Powerhouse in Ostafrika: mit neuen Großkraftwerken, Eisen- und Autobahnen sowie modernen Industriezonen. Die Politik kann aber nicht Schritt halten und bleibt einer sozialistischen Bürokratie und staatlichen Repressionen verbunden.

    • Trade
    • Märkte
    • Äthiopien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 05.02.2018

    SWOT-Analyse - Kamerun (Februar 2018)

    Jaunde/Duala (GTAI) - Kamerun ist für die deutsche Wirtschaft einer der mittelgroßen Absatzmärkte in Subsahara-Afrika mit deutlich mehr Potenzial. Chancen für Investitionen hingegen sind aufgrund der schwierigen Bedingungen äußerst gering. Erschwert wird das Geschäft durch politische Einflussnahme.

    • Trade
    • Märkte
    • Kamerun
    • registrierungspflichtig
    • (4)
  • 01.02.2018

    SWOT-Analyse - Ghana (Februar 2018)

    Accra (GTAI) - Mit seiner im afrikanischen Vergleich hohen politischen Stabilität bleibt Ghana für Unternehmen ein interessanter Einstiegsmarkt. Deutsche Unternehmen sind dort vor allem im Exportgeschäft aktiv. Die volatile Währung Cedi erschwert das Geschäft zuweilen.

    • Trade
    • Märkte
    • Ghana
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 29.01.2018

    SWOT-Analyse - Armenien (Januar 2018)

    Eriwan (GTAI) - Armenien ist ein kleiner, aber interessanter Markt. Das Kaukasusland bietet ein liberales wirtschaftliches Umfeld und ist offen gegenüber ausländischen Wirtschaftspartnern. Diese Vorzüge kontrastieren mit einem schwierigen geopolitischen Umfeld, starker Armut und einer schwach entwickelten Wirtschaft.

    • Trade
    • Märkte
    • Armenien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
Treffer: 152
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen