Suche

Suche

Treffer: 24
  1-10   |
  • 28.11.2017

    Wirtschaftsdaten kompakt - Argentinien
    • Trade
    • Märkte
    • Wirtschaftsdaten Kompakt
    • Argentinien
    • (5)
  • 19.10.2017

    Konjunktur in Lateinamerika bleibt verhalten

    Bonn (GTAI) - Die Volkswirtschaften in Lateinamerika und der Karibik wachsen zur Jahresmitte 2017 relativ langsam. Brasilien erholt sich langsamer als erhofft von der Rezession, Mexiko bangt um den ungehinderten Zugang zum US-Markt, und von den Verhandlungen zu mehr Freihandel sind vorerst keine großen Impulse zu erwarten. Für Projekte indes sind wieder höhere Ausgaben vorgesehen. Privates Kapital soll die Basis legen für eine bessere Infrastruktur und eine höhere Produktion von Öl, Gas oder Solarstrom.

    • Trade
    • Märkte
    • Mexiko
    • Brasilien
    • Argentinien
    • (3)
  • 31.08.2017

    Wirtschaftsausblick August 2017 - Argentinien

    Buenos Aires (GTAI) - Nach einer unerwartet schweren Anpassungsrezession im Vorjahr kommt Argentiniens Wirtschaft 2017 immer besser in Fahrt. Verbesserte Chancen der Regierungskoalition Cambiemos für die Parlamentswahlen im Oktober 2017 lassen erwarten, dass Präsident Mauricio Macri nach der Wahl Unterstützung für weitere Reformen findet. Besonders große Hoffnungen ruhen auf den privaten Investitionen und auf PPP-Projekten zum Ausbau der Infrastruktur. Deutschen Zulieferern bieten sich dabei gute Chancen.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (6)
  • 01.08.2017

    Argentinien - Reformkurs soll Investoren anlocken
    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 28.06.2017

    Langsamer Aufschwung in Argentinien

    Buenos Aires (GTAI) - Die von dem liberal-konservativen Präsidenten Mauricio Macri ab Ende 2015 eingeleitete Wende der Wirtschaftspolitik auf marktwirtschaftlichen Kurs geht nicht ohne Reibung vonstatten. Nach einer unerwartet tiefen und langen Anpassungsrezession kommt Argentiniens Konjunktur nur allmählich in Fahrt. Ob der Aufschwung anhalten wird, dürfte auch davon abhängen, ob die Macri-Regierung nach den Parlamentswahlen im Oktober Kraft für weitere Strukturreformen findet.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (4)
  • 24.03.2017

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Argentinien

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens Arbeitsmarkt erwartet 2017 eine deutliche Belebung nach der Rezession des Vorjahrs. Der Burgfrieden der liberal-konservativen Regierung unter Präsident Mauricio Macri mit den Gewerkschaften bröckelt. Wenngleich die Regierung auf moderate Lohnzuwächse zur Eindämmung der Inflation drängt, werden vor allem außertariflich bezahlte Fachkräfte kräftige reale Lohnsteigerungen durchsetzen können. Besonders Ingenieure und Technologieexperten sind knapp. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • registrierungspflichtig
    • (5)
  • 22.02.2017

    Ausländische Bauunternehmen interessieren sich wieder für Argentinien

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens Bauwirtschaft erlitt 2016 einen tiefen Einbruch, doch für 2017 - und wahrscheinlich auch darüber hinaus - herrscht wieder Optimismus. Nur wenige ausländische Firmen haben sich hier fest niedergelassen. Meist arbeiten sie projektbezogen, häufig in Konsortien mit lokalen Partnern. Deutsche Bau- und Planungsunternehmen hatten sich in den vergangenen Jahren fast vollständig aus dem Land zurückgezogen, werfen nun aber wieder einen Blick auf das aufstrebende Land.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (1)
  • 11.01.2017

    Lateinamerika im Fokus - Geschäftschancen trotz knapper Haushalte
    • Trade
    • Märkte
    • Mexiko
    • Argentinien
    • Brasilien
    • Chile
    • Peru
    • Ecuador
    • Kolumbien
    • registrierungspflichtig
    • (12)
  • 16.12.2016

    Argentiniens Konjunktur zieht endlich an

    Buenos Aires (GTAI) - Argentiniens Konjunktur scheint endlich wieder in Fahrt zu kommen. Einige Indikatoren deuten darauf hin, dass im November der lange erwartete Aufschwung eingesetzt haben könnte. In wichtigen Branchen wie der Kfz-Industrie und der Bauwirtschaft ging es deutlich aufwärts. Die Bank JP Morgan erwartet auf dieser Basis für das 4. Quartal 2016 saisonbereinigt einen realen Zuwachs der Aktivität um 3,2% gegenüber dem 3. Quartal.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (5)
  • 13.12.2016

    Wirtschaftsausblick Winter 2016/17 - Argentinien

    Buenos Aires (GTAI) - Nach einer unerwartet starken Anpassungsrezession 2016 dürfte Argentiniens Konjunktur 2017 endlich in Fahrt kommen. Investitionen und Importe werden überdurchschnittlich wachsen. Deutschen Unternehmen bieten sich gute Geschäftsmöglichkeiten etwa bei den Themen erneuerbare Energien und Energieeffizienz, die in Argentinien jetzt schlagartig an Bedeutung gewinnen. Die viel gelobte Reformpolitik von Präsident Mauricio Macri kommt allerdings nur noch stockend voran.

    • Trade
    • Märkte
    • Argentinien
    • (7)
Treffer: 24
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Wirtschaftsklima

Funktionen