Suche

18.12.2017

Israel baut Ben-Gurion-Flughafen für 1,1 Milliarden US-Dollar aus

Fluggastaufkommen soll binnen eines Jahrzehnts um 50 Prozent steigen / Neue Luftfrachtkapazitäten geplant.

Jerusalem (GTAI) - Im Dezember 2017 hat die israelische Flughafenbehörde (Israel Airport Authority - IAA) ein massives Ausbauprogramm für den internationalen Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv angekündigt. Die Kosten des Vorhabens werden mit umgerechnet 1,1 Milliarden US-Dollar beziffert. Damit steigt die Abfertigungskapazität des Flughafens auf 30 Millionen Fluggastbewegungen pro Jahr. Zugleich werden ein neues Abfertigungsgelände für Luftfracht und eine neue Flughafeneinfahrt errichtet.

Wie die Flughafenbehörde (http://www.iaa.gov.il) mitteilte, hat die für den Bezirk Tel Aviv zuständige Baubehörde grünes Licht für das Projekt gegeben. Damit könne die Realisierung des Vorhabens in die Wege geleitet werden.

Im Rahmen des Ausbauplans wird der Flughafen in nördlicher Richtung erweitert. Das Großprojekt umfasst unter anderem den Bau einer parallel zu einer Start- und Landebahn verlaufenden Rollbahn, deren Nutzung damit gesteigert werden kann. Neue Parkpositionen für Flugzeuge kommen dazu. Weitere Bestandteile des Programms sind ein Zentrum für Wartungs- und andere Dienste sowie ein neues Logistikgelände mit Terminals für Luft- und Kurierfracht. Zugleich sollen die Abfertigungsbereiche für Fluggäste und Fracht völlig voneinander getrennt werden; eine neue Flughafeneinfahrt wird für eine direkte Verkehrsanbindung des Frachtbereichs sorgen. In den neuen Nordteil wird zudem der am Flughafen tätige Nahrungsmittelbetrieb für Bordverpflegung verlegt.

Die auf dem heutigen Gelände freiwerdenden Flächen werden laut dem Plan für neue Parkflächen für Flugzeuge sowie für Fluggastbetreuung und Flugzeugdienste genutzt. Die Abfertigungskapazität des alten, heute für Billigflüge genutzten Terminals 1 wird auf 6 Millionen Fluggastbewegungen pro Jahr verdoppelt.

Die Kosten des Ausbauplans werden von der Flughafenbehörde mit 4 Milliarden Neue Schekel beziffert (rund 1,1 Milliarden US$). Der Nordbereich soll eine Gesamtfläche von 13 qkm aufweisen.

Dank des Ausbaus wird die Abfertigungskapazität des Ben-Gurion-Flughafens auf 30 Millionen Fluggastbewegungen pro Jahr steigen: 50 Prozent mehr als der 2017 erreichte, bisher höchste jemals verzeichnete Stand. Nach einer Prognose der IAA wird die 30-Millionen-Marke binnen eines Jahrzehnts erreicht. Da der Ben-Gurion-Flughafen mit dem jetzt angekündigten Ausbau seine letzten Bodenreserven ausschöpft, muss Israel parallel zu dem Erweiterungsprojekt nach einem Standort für einen weiteren internationalen Flughafen suchen.

Wohl wird in Ben Gurion Anfang 2018 der vierte Abfertigungsbereich des Terminals 3 mit acht Flugsteigen in Betrieb genommen, doch löst er den Bedarf an höheren Abfertigungskapazitäten nur vorübergehend. Für April 2018 ist die Inbetriebnahme des neuen Ramon-Flughafens in der Nähe der Rotmeerstadt Eilat mit einer Abfertigungskapazität für 4,3 Millionen Fluggäste geplant, doch kann der neue Airport den Ben-Gurion-Flughafen nur in dem Maße entlasten, in dem er Direktflüge nach Eilat abfertigt, die sonst in Ben Gurion landen und starten würden.

(S.T.)

Dieser Artikel ist relevant für:

Israel Flughafenbau, Luftverkehr / Flughäfen

Manfred Tilz Manfred Tilz | © GTAI

Kontakt

Manfred Tilz

‎+49 228 24 993 234

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche