Suche

17.04.2018

Kanada bringt mehr Elektroautos auf die Straße

Regierung subventioniert Fahrzeugkauf und baut Ladenetz aus / Von Daniel Lenkeit

Toronto (GTAI) - Die Elektrifizierung des kanadischen Straßenverkehrs ist langfristig angelegt. Sie ist eng mit den Zielen der Regierung für eine klimafreundliche, CO2-arme Wirtschaft verknüpft. Der Erfolg des Elektroautos in Kanada hängt, neben effizienter Batterietechnik, vor allem von verlässlichem Zugang zu schneller Ladung ab. Öffentliche Ladestationen sollen in den nächsten Jahren massiv ausgebaut werden. (Kontaktadressen)

Absatz von E-Autos in Ontario steigt, aber verfehlt die Zielmarke

Ginge es allein nach der Provinzregierung in Ontario würden bereits 2020 fünf Prozent aller Pkw-Neuzulassungen für Elektroautos ausgestellt. Dieses Ziel scheint vorerst in weiter Ferne. Im April 2018 beträgt die Quote etwa ein Prozent.

Gleichwohl ist die starke Entwicklung des E-Auto-Absatzes in Ontario nicht zu übersehen und bietet Chancen für Anbieter und Zulieferer im Bereich E-Mobilität, Batterietechnik, Hersteller von Ladestationen und Elektrotankstellen sowie Planern von Ladeinfrastrukturen. Sie sollten den kanadischen Markt im Blick behalten.

Für viel Optimismus sorgte zuletzt die Absatzquote von E-Fahrzeugen, die sich im bevölkerungsstärksten Bundesstaat 2017 im Vergleich zu "konventionell" betriebenen Pkw mehr als verdoppelte. Kamen Elektroautos 2016 noch auf einen Anteil von 0,4 Prozent aller Neuzulassungen, stieg dieser Wert ein Jahr später um 120 Prozent auf 0,9 Prozent.

MKT201804168002.14

An allen Fahrzeugen auf Ontarios Straßen gemessen, ist die Bedeutung von Elektroautos (ca. 48.000) heute noch gering. Doch der Trend ist eindeutig. Die Akzeptanz für Elektroautos nimmt rasant zu. Auch andere Provinzen, wie New Brunswick (+124 Prozent), British Columbia (+53 Prozent) und Quebec (+44 Prozent) verbuchten 2017 kräftige Absatzzuwächse. Damit sind Elektrofahrzeuge das stärkste Wachstumssegment im kanadischen Automobilmarkt.

Bis zu 9.500 Euro Preisnachlass

Zum einen liegt dies an der staatlichen Förderung für Elektroautos. Viele Provinzen versuchen aktiv, die Elektrifizierung des Verkehrs voranzutreiben. Explizite Programme in Form von Preisrabatten für den Kauf eines Elektroautos gibt es zum Beispiel in den Bundesstaaten Ontario, Quebec und British Columbia.

Das 2018 noch einmal angepasste Electric Vehicle Incentive Program (EVIP) in Ontario bietet Käufern von Elektroautos (Batterie oder Hybrid) Preisnachlässe zwischen 3.400 und 9.500 Euro. Die Höhe der Zuschüsse ist unter anderem abhängig von der Reichweite des Elektroantriebs und dem Sitzplatzangebot des Gefährts. Quebec und British Columbia nutzen ähnliche Anreize.

MKT201804168002.15

Schnellladestationen benötigt

In Kanada sind die Herausforderungen, die mit der Nutzung eines E-Fahrzeugs einhergehen grundsätzlich dieselben wie überall auf der Welt. Allerdings verstärken sich manche Probleme aufgrund der großen Entfernungen, die in dem Land zu überwinden sind. Geringere Reichweiten im Vergleich zu Autos mit Verbrennungsmotoren machen einen verlässlichen Zugang zu Ladestationen und E-Tankstellen umso wichtiger. Hier benötigt Kanada in den nächsten Jahren deutlich mehr Angebot. Das Land verfügt zwar über ein solides Netz an Ladestationen innerhalb von Ballungsräumen, ist jedoch entlang der Highways zumeist schlecht aufgestellt.

Einen aktuellen Überblick an Ladestationen stellt die Regierung mit einem Lokalisationstool auf ihrer Seite "Natural Resources Canada" zur Verfügung. Mit dort ausgewiesenen circa 3.100 Ladestationen auf fast dreißig Mal mehr Fläche hat Kanada auf den ersten Blick ein durchlässigeres Netz an Ladestationen als Deutschland (etwa 9.000). In dünn besiedelten Landstrichen ist zwar der Bedarf an Ladestationen geringer. Aber selbst relativ betrachtet, hat Kanada Nachholbedarf: Aktuell kommt auf 15 Elektroautos ein Ladepunkt (in Deutschland sind es circa sechs Autos pro Ladestation).

Das ist, neben hohen Ladezeiten bei geringer Reichweite, noch zu wenig, um breite Massen vom Kauf eines E-Autos zu überzeugen. Die kanadischen Provinzen und die Bundesregierung haben dies erkannt und fördern sowohl den Bau von privaten Ladeanschlüssen in der heimischen Garage als auch den Ausbau des öffentlichen Ladenetzes.

Ende Februar 2018 verkündete Kanadas Rohstoffminister Jim Carr zusätzliche Investitionen in Höhe von 2,9 Millionen Euro in den Ausbau des Netzes an Ladestationen in British Columbia. Sowohl Level 2 als auch schnell ladende Level 3 Stationen sollen den Gebrauch von E-Autos im Fernverkehr der Provinz erhöhen.

In Ontario erwarten Fahrer von Elektroautos weiterhin die ursprünglich bis Ende März 2017 versprochene Fertigstellung von 500 neuen öffentlichen Ladepunkten entlang wichtiger Highways und an öffentlichen Plätzen. Das unter EVCO (Electric Vehicle Chargers Ontario) laufende Programm ist deutlich im Verzug. Aktuell sind 159 Ladetankstellen mit insgesamt 326 Ladepunkten in Betrieb - ein Jahr nach der Deadline.

Kontaktadressen

Bezeichnung Internetadresse Anmerkungen
Förderprogramm für E-Autos Ontario http://www.mto.gov.on.ca/english/vehicles/electric/electric-vehicle-incentive-program.shtml Seite des Transportministeriums von Ontario
Förderprogramm für E-Autos in Quebec http://www.vehiculeselectriques.gouv.qc.ca/english/particuliers/rabais.asp Seite des Transportministeriums von Quebec
Förderprogramm E-Autos in British Columbia www2.gov.bc.ca/gov/content/industry/electricity-alternative-energy/transportation-energies/clean-transportation-policies-programs/clean-energy-vehicle-program/cev-for-bc Seite des Transportministeriums von British Columbia
E-Tankstellen in Kanada http://www.nrcan.gc.ca/energy/transportation/personal/20487#/find/nearest?fuel=ELEC&ev_levels=2&ev_levels=dc_fast&ev_levels=1 Lokalisation von Ladestationen
EVCO (Electric Vehicle Chargers Ontario) http://www.mto.gov.on.ca/english/vehicles/electric/electric-vehicle-chargers-ontario.shtml Förderprogramm Ontarios für E-Ladestationen; Übersicht aktueller Ladepunkte

Weitere Informationen zu Wirtschaftslage, Branchen, Geschäftspraxis, Recht, Zoll und Ausschreibungen in Kanada sind unter http://www.gtai.de/kanada abrufbar.

(DAL)

Dieser Artikel ist relevant für:

Kanada Elektromobilität

Kontakt

Robert Matschoß

‎+49 228 24 993 244

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche