Suche

Suche

Treffer: 7245
  1-10   |
  • 21.05.2018

    Israel beschließt Ausbauprogramm für digitale Gesundheit

    Jerusalem (GTAI) - Die israelische Regierung hat einen Fünfjahresplan zur Entwicklung der digitalen Gesundheit beschlossen. Ziel ist es, die digitale Gesundheitsbranche zu einem Wachstumsmotor der israelischen Wirtschaft zu machen. In Israel sind medizinische Daten praktisch aller Landesbewohner in Datenbanken erfasst. Unternehmen, die neue digitalmedizinische Lösungen entwickeln, erhalten nach Regierungsbeschluss - in verschlüsselter Form - Zugriff auf diese Daten. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Israel
  • 21.05.2018

    Arabische Israelis sollen den Hightech-Sektor stärken

    Jerusalem (GTAI) - Der israelische Hightechsektor leidet an einem Mangel an hochqualifizierten Mitarbeitern. Die arabische Bevölkerungsgruppe ist ungenügend in den Arbeitsmarkt integriert; insbesondere bei der Hochtechnologie. Ein Regierungsprogramm, das die ökonomische Integration der arabischen Minderheit fördert, will nicht zuletzt die Teilnahme arabischer Israelis an Hightechbranchen steigern. Auch zivilgesellschaftliche Organisationen verfolgen dieses Ziel. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Israel
  • 21.05.2018

    Zahlungsverhalten in der Ukraine

    Kiew (GTAI) - Wirtschaftskrise und Währungsabwertung haben in der Ukraine zu massiven Problemen beim Zahlungsverhalten von Firmen und Haushalten geführt. Dank der makroökonomischen Stabilisierung hat sich die Lage inzwischen gebessert. Die meisten Geschäfte laufen vertragskonform. Angesichts des schwierigen Wirtschaftsklimas und des hohen Länderrisikos sollten sich Firmen genau über Geschäftspartner informieren, Geschäfte absichern oder Vorkasse fordern.

    • Trade
    • Märkte
    • Ukraine
    • registrierungspflichtig
  • 21.05.2018

    Höherer Absatz von Landmaschinen in Frankreich erwartet

    Paris (GTAI) - Nach einer zaghaften Erholung 2017 wird der französische Markt für Landmaschinen 2018 deutlich stärker zulegen. Das erwartet der Branchenverband Axema. Vor allem der Getreideanbau sowie Höfe, die Mischkultur und Viehzucht verbinden, könnten wieder mehr investieren. Durch verordnete Einschränkungen beim Pestizid- und Düngemitteleinsatz erhalten Smart-Farming-Lösungen Rückenwind. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Frankreich
  • 21.05.2018

    Branchencheck - Italien (Mai 2018)

    Mailand (GTAI) - Die wichtigsten italienischen Industriezweige entwickeln sich mittelfristig positiv. Der Maschinenbau und die Elektronikbranche werden von großzügigen Investitionsanreizen für die Industrie 4.0 gestützt. Die Kfz- und Chemiebranche vernetzen sich international immer stärker und traditionelle italienische Sektoren stoßen auf eine ständig steigende Exportnachfrage.

    • Trade
    • Märkte
    • Italien
  • 21.05.2018

    Branchencheck - Usbekistan (Mai 2018)

    Taschkent (GTAI) - Usbekistan bietet mit seiner vielfältigen Wirtschaftsstruktur eine Fülle von Geschäftschancen. In praktisch allen Branchen besteht ein großer technologischer Nachholbedarf. Branchen- und regionale Entwicklungsprogramme stecken sowohl die Ziele als auch die konkreten Aktivitäten bei der Modernisierung und beim Ausbau der Kapazitäten ab. Internationale Geber und ausländische Geschäftsbanken finanzieren viele Vorhaben.

    • Trade
    • Märkte
    • Usbekistan
  • 21.05.2018

    Spaniens Flughafenbetreiber Aena plant ehrgeizige Immobilienprojekte

    Madrid (GTAI) - Der nach Zahl der abgefertigten Passagiere weltweit größte Flughafenbetreiber Aena hat Erweiterungsprojekte für die Flughäfen Barajas und El Prat vorgestellt sowie Masterpläne zur Entwicklung ihrer Immobilien. Die Flächen um die beiden größten Flughäfen Spaniens sollen mit Hilfe privater Investoren erschlossen werden. Bei El Prat geht es um 328 Hektar und Investitionen von knapp 1,3 Milliarden Euro, beim Flughafen Barajas um 920 Hektar und 3 Milliarden Euro. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Spanien
  • 21.05.2018

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Mexiko

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Mexikos Wirtschaft soll 2018 etwas stärker als im Vorjahr wachsen. Die Präsidentschaftswahlen zur Jahresmitte und die anhaltende Unsicherheit über das Fortbestehen des nordamerikanischen Freihandelsvertrags Nafta verhindern allerdings einen echten Aufschwung. Dies spiegelt sich auf dem Arbeitsmarkt wider, wo der Durchschnittslohn 2018 real um weniger als 1 Prozent zulegen dürfte. In den zentral gelegenen Industrieregionen ist die Nachfrage nach Spezialisten dennoch hoch.

    • Trade
    • Märkte
    • Mexiko
    • registrierungspflichtig
  • 18.05.2018

    Elektromobilität Spanien: Produktpalette wächst

    Madrid (GTAI) - Sechs rein elektrische Kraftfahrzeugmodelle, ein Hybrid, Motorräder und Motorroller - Spanien hat als Fertigungsstandort von Elektrofahrzeugen einiges zu bieten. In Zukunft wird es noch mehr. Einen Zugewinn für die Opelfabrik in Figuerelas bildet ab 2020 der neue Corsa, erstmals auch in elektrischer Version. Gut ist auch die Nachricht über den Verbleib der Produktion des Ford Mondeo in Valencia, inklusive des Hybrid-Modells. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Spanien
  • 18.05.2018

    Elektromobilität Frankreich: Ladeinfrastuktur noch ausreichend

    Paris (GTAI) - Frankeich verfügte Anfang 2018 mit einer Ladesäule je 6,8 Elektrofahrzeuge über eine ausreichende Ladeinfrastruktur. Schwachpunkte gibt es derzeit aber bei der geografischen Verteilung und bei der Anzahl privater Ladepunkte und öffentlicher Schnellladestationen. Zahlreiche europaweite Initiativen für Schnellladekorridore wollen in den kommenden Jahren in Frankreich Standorte erschließen. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Frankreich
Treffer: 7245
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Themen

Funktionen