Suche

13.08.2018

Tschechien lockt mit attraktiver Investitionsanreizen

Instrumente gelten noch bis 2019 / Von Gerit Schulze (August 2018)

Prag (GTAI) - Tschechien überarbeitet derzeit seine Investitionsförderung. Eine Übersicht über die aktuelle staatliche Unterstützung gibt folgende Tabelle.

Staatliche Förderung von Investitionsvorhaben in Tschechien 2018 (in Tschechischen Kronen, Stand Juli 2018) 1)
Mindestinvestition, sonstige Bedingungen Staatliche Förderung
Verarbeitende Industrie
.Investition in Region I 2) 50 Mio. Kc (davon 25 Mio. Kc in neue Ausrüstungen), mindestens 20 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; zusätzlich in Kreisen der Region A 2): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung; Region B 2): 100.000 Kc und 25%
.Investition in Region II 2) 100 Mio. Kc (davon 50 Mio. Kc in neue Ausrüstungen), mindestens 20 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre
.begünstigte Industriezonen 3) 50 Mio. Kc (davon 25 Mio. Kc in neue Ausrüstungen), mindestens 20 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; 300.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz; ggf. Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre
.Strategische Investition 500 Mio. Kc (davon 250 Mio. Kc in neue Ausrüstungen), mindestens 500 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; 10% Kostenübernahme für neue Ausrüstungen (maximal 1,5 Mrd. Kc); zusätzlich in Kreisen der Region A 2): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung, Region B 2): 100.000 Kc und 25% und in begünstigten Industriezonen 3): 300.000 Kc sowie ggf. Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre
Technologiezentren
.in allen Kreisen (außer Prag) 10 Mio. Kc (davon 5 Mio. Kc in neue Ausrüstungen), mindestens 20 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; zusätzlich in Kreisen der Region A 1): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung; Region B 1): 100.000 Kc und 25% und in begünstigten Industriezonen 2): 300.000 Kc sowie ggf. Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre
.Strategische Investition in Technologiezentren 200 Mio. Kc (davon 100 Mio. Kc in neue Ausrüstungen), mindestens 100 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; 10% Kostenübernahme für neue Ausrüstungen (maximal 0,5 Mrd. Kc); zusätzlich in Kreisen der Region A 2): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung; Region B 2): 100.000 Kc und 25% und in begünstigten Industriezonen 3): 300.000 Kc sowie ggf. Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre
Zentren für strategische Dienstleistungen (SSC)
.Software-Entwicklung und Datenzentren Mindestens 20 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; zusätzlich in Kreisen der Region A 2): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung; Region B 2): 100.000 Kc und 25% und in begünstigten Industriezonen 3): 300.000 Kc sowie mögliche Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre
.High-Tech-Reparaturzentren und Shared Service-Zentren Mindestens 70 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; zusätzlich in Kreisen der Region A 2): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung; Region B 2): 100.000 Kc und 25% und in begünstigten Industriezonen 3): 300.000 Kc sowie mögliche Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre
.Kundenzentren (Call-Center) Mindestens 500 neue Arbeitsplätze Ermäßigte Einkommensteuer für zehn Jahre; zusätzlich in Kreisen der Region A 2): 200.000 Kc für jeden neuen Arbeitsplatz und 50% Kostenübernahme für Weiterbildung; Region B 2): 100.000 Kc und 25% und in begünstigten Industriezonen 3): 300.000 Kc sowie mögliche Befreiung von Grund- und Immobiliensteuer für fünf Jahre

1) 1 Euro = 25,50 Tschechische Kronen (Kc) Durchschnittskurs 1. Halbjahr 2018; 2) Region A: aktuell 23 Kreise in Nordwestböhmen, Mährisch-Schlesien und Südmähren, deren Arbeitslosenquote um 50 Prozent über dem Landesdurchschnitt liegt; Region B: aktuell 9 Kreise in Nordwestböhmen, Mittel- und Südmähren, deren Arbeitslosenquote um 25 bis 50 Prozent über dem Landesdurchschnitt liegt; Region I: fast alle Kreise der Regionen A und B sowie ausgewählte Kreise, die von der Regierung für besondere Strukturhilfen bestimmt wurden; Region II: alle übrigen Kreise außer Prag; 3) gilt in den Strategischen Industriezonen Ostrava-Mosnov, Most-Joseph und Holesov (Bezirk Zlin)

Quellen: CzechInvest, Gesetze

Weitere Informationen zur Tschechischen Republik finden Sie unter http://www.gtai.de/tschechische-republik.

Dieser Artikel ist relevant für:

Tschechische Republik Wirtschaftsförderung, Industriepolitik

Regina Wippler Regina Wippler | © GTAI

Kontakt

Regina Wippler

‎+49 228 24 993 416

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche