Gesetze im Ausland

20.12.2016

Gesetze in Brasilien

Wirtschaftsrecht nach Rechtsgebieten: Brasilianische Gesetze und Rechtsnormen

Rechtsordnung, Völkerrecht

Verfassungsrecht

  • Verfassung („Constituição da República Federativa do Brasil“) vom 5.10.1988

Internationales Privatrecht

  • Geregelt im Einführungsgesetz in die Normen Brasiliens („Lei de Introdução às normas do Direito Brasileiro“), Gesetz Nr.12.376 vom 30.12.2010, welche das Dekret Nr.4.657 vom 4.9.1942 (das frühere „Lei de Introdução ao Código Civil Brasileiro“) ändert.

Bürgerliches Recht und Handelsrecht

Bürgerliches Recht

Allgemeines

  • Zivilgesetzbuch („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002

Unterteilt in einen allgemeinen Teil („Parte Geral“) und einen besonderen Teil („Parte Especial“)


Der besondere Teil ist in fünf Bücher („Livros“)aufgeteilt:

- Buch 1 (Artikel 233-965) Schuldrecht

- Buch 2 (Artikel 966-1195) Unternehmensrecht

- Buch 3 (Artikel 1196-1510) Sachenrecht

- Buch 4 (Artikel 1511-1783) Familienrecht

- Buch 5 (Artikel 1784-2027) Erbrecht

Zusätzliches Buch mit Schluss- und Übergangsvorschriften


Schuldrecht

  • Geregelt im ersten Buch („Livro I- do direito das obrigações“ Artikel 233-965) des besonderen Teils des Zivilgesetzbuchs („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002

Livro I ist unterteilt in verschiedene Titel, welche in Kapitel und Sektionen unterteilt sind.


Eine Übersicht:

- Titel 1 (Artikel 233-285) über die Modalitäten der Schuld (Leistungsverpflichtung, teilbare /unteilbare Leistungen, Gesamtschuld, ..)

- Titel 2 (Artikel 286-303) über die Abtretung einer Verpflichtung

- Titel 3 (Artikel 304-388) über den Untergang der Schuld (durch Zahlung, Anrechnung, Aufrechnung, Schuldumwandlung,..)

- Titel 4 (Artikel 389-420) über die Nichtleistung, Verzug

- Titel 5 (Artikel 421-480) allgemeine Vorschriften zu Verträgen (Formvorschriften, Verträge zugunsten Dritter, Vorverträge, Rücktritt, Mängelrecht, ..)

- Titel 6 (Artikel 481-853) über die verschiedenen Verträge; darin geregelt in Kapitel 1 (Artikel 481-532 ) Kaufvertrag, Kapitel 2 (Artikel 533) Tauschvertrag, Kapitel 3 (Artikel 534-537) Trödelvertrag, Kapitel 4 (Artikel 538-564) Schenkungsvertrag, Kapitel 5 (Artikel 565-578) Miete von Sachen, Kapitel 6 (Artikel 579-592) Darlehensvertrag, Kapitel 7 (Artikel 593-609) Dienstleistungsvertrag, Artikel 8 (Artikel 610-626) Werkvertrag, Kapitel 9 (Artikel 627-652) Hinterlegungsvertrag, Kapitel 10 (Artikel 653-692) Auftrag und Geschäftsbesorgungsvertrag, Kapitel 11- 20 (Artikel 693-853) Kommission, Maklerverträge, Transportverträge, Vertretergeschäfte, Leihverträge, Versicherungen, Glücksspielverträge u.a.

- Titel 7 (Artikel 854-886) über einseitige Rechtsgeschäfte

- Titel 8 (Artikel 887-926) über Wechsel

- Titel 9 (Artikel 927-954) über die zivilrechtliche Haftung

- Titel 10 (Artikel 955-965) über Gläubigervorzugsrechte im Insolvenzfall


Gewährleistung, Schadensersatz

  • Geregelt im Besonderen Teil, Buch 1 (Schuldrecht) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002. Innerhalb des ersten Buches sind die Gewährleistungsmängel im Titel 5, Kapitel 1, Artikel 441-446 geregelt, Deliktsrecht und Schadensersatz im Titel 9 (Artikel 927-954).

  • Gewährleistungsrechte innerhalb des Verbraucherrechts sind in den (neben den Vorschriften aus dem Código Civil anwendbaren) Artikeln 18ff des Verbraucherschutzgesetz („Código de Defesa do Consumidor“), Gesetz Nr. 8.078 vom 11.9.1990 geregelt.


Sicherungsrechte, Eigentumsvorbehalt, Garantiebestimmungen

  • Geregelt im Besonderen Teil des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002. Innerhalb des Besonderen Teils ist das Sicherungseigentum („propriedade fiduciária“) in Buch3, Titel 3, Kapitel 9 (Artikel 1361-1368-A) geregelt.

  • Der Eigentumsvorbehalt („reserva de propriedad“, „reserva de domínio“) ist innerhalb des Besonderen Teils in Buch 1, Titel 6 Kapitel 1 (Artikel 521-529) geregelt.


Verjährungsrecht

  • Geregelt im Allgemeinen Teil, Buch 4, Titel 4 (Artikel 189-206) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Sachen- und Immobilienrecht

  • Geregelt im Besonderen Teil, Buch 3 (Sachenrecht – „Direito das Coisas“), Artikel  1196-1510 des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Forderungsabtretung, Schuldübernahme

  • Abtretung von Rechten und Einsetzung in Rechte sind geregelt im Besonderen Teil, Buch 1, Titel 2 (Artikel 286-298) und Titel 3, Kapitel 3 (Artikel 346-351) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Franchise-, Leasing- und Factoringrecht

  • Leasingrecht („arrendamento mercantil“), geregelt im Gesetz Nr.6.099 vom 12.9.1974

  • Franchising („franquia empresarial“), geregelt im Gesetz Nr.8.955 vom 15.12.1994


Handelsrecht

  • Das Seehandelsrecht ist geregelt im Handelsgesetzbuch („Código Comercial“), Gesetz Nr. 556, vom 25.6.1850

  • Durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002 wurde der erste Teil des Handelsgesetzbuches aufgehoben. Das Handelsrecht wurde zum großen Teil im gleichzeitig mit der Aufhebung geschaffenen Zivilgesetzbuch geregelt.

Siehe dort etwa die Regelungen zum

- Kommissionsvertrag (Artikel 693-709)

- Maklervertrag (Artikel 722-729)

- Handelsvertretervertrag (Artikel 710-721)

- Transportvertrag (Artikel 730-756)


Vertriebsrecht

Handelsvertreterrecht

  • Der Agenturvertrag und der Vertriebsvertrag sind geregelt im Besonderen Teil, Buch 1, Titel 6, Kapitel 12 (Artikel 710-721) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002.

  • Das Recht der selbstständigen Handelsvertreter ist im Gesetz Nr.4.886 vom 9.12.1965 geregelt.


Vertragshändlerverträge


Kommissionsrecht

  • Geregelt im Besonderen Teil, Buch 1, Titel 6, Kapitel 11 (Artikel 693-709) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002

Gesellschaftsrecht

Kapitalgesellschaften

Kommanditgesellschaft auf Aktien („Sociedade em Comandita por Ações“) ist geregelt im Besonderen Teil, Buch 2, Titel 2, Untertitel 2, Kapitel 6 (Artikel 1.090-1.092) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Aktiengesellschaftsrecht

Die Aktiengesellschaft („Sociedade por Ações“) ist geregelt im Gesetz Nr. 6.404 vom 15.12.1976


GmbH-Recht

Die GmbH („Sociedade Limitada“) ist geregelt im Besonderen Teil, Buch 2, Titel 2, Untertitel 2, Kapitel 4 (Artikel 1.052-1.087) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Personengesellschaften

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts („Sociedade Simples“) ist geregelt im Besonderen Teil, Buch 2, Titel 2, Untertitel 2, Kapitel 1 (Artikel 997-1038) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002

Die oHG („Sociedade em Nome Colectivo“)“) ist geregelt im Besonderen Teil, Buch 2, Titel 2, Untertitel 2, Kapitel 2 (Artikel 1039-1044) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002

Die Kommanditgesellschaft („Sociedade em Comandita Simples“) ist geregelt im Besonderen Teil, Buch 2, Titel 2, Untertitel 2, Kapitel 3 (Artikel 1045-1051) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Abschreibung, Rechnungslegung, Bilanzierung

Bilanzrechtsgesetz, Gesetz Nr.11.638 vom 28.12.2007


Registerrecht

Geregelt im Gesetz Nr.8.934 vom 18.11.1994


Insolvenzrecht

Geregelt im Insolvenzgesetz („Lei de Falências e Recuperaçao Judicial“), Gesetz Nr. 11.101 vom 9.2.2005

Gewerblicher Rechtsschutz

Allgemeines

  • Geregelt im Gesetz über die Rechte und Pflichten in Bezug auf den gewerblichen Rechtsschutz (“direitos e obrigações relativos à propriedade industrial“), Gesetz Nr. 9.279 vom 14.5.1996


Patentrecht

  • Geregelt im Gesetz über die Rechte und Pflichten in Bezug auf den gewerblichen Rechtsschutz (“direitos e obrigações relativos à propriedade industrial“), Gesetz Nr. 9.279 vom 14.5.1996
  • Das Dekret Nr. 7.356 vom 12.11.2010 regelt die Organisationsstruktur des Instituts für gewerbliches Eigentum („Instituto Nacional da Propriedade Industrial“-INPI).


Muster und Modelle

  • Normative Instruktionen (Instruções Normativas) des Instituts für gewerbliches Eigentum (“Instituto Nacional da Propriedade Industrial”- INPI), Instruções Normativas über die Anwendung des Gesetzes über den gewerblichen Rechtsschutz (Gesetz Nr. 9.279 vom 14.5.1996) auf das Register der technischen Zeichnungen

Urheberrecht

  • Schutz des geistigen Eigentums von Computerprogrammen und deren Vermarktung, geregelt im Gesetz Nr. 9.609 vom 19.2.1998
  • Schutz des geistigen Eigentums an Saatgütern, geregelt im Gesetz Nr. 9.456 vom 28.4.1997


Wettbewerbsrecht, unlauterer Wettbewerb, Kartellrecht

  • Artikel 170, 173 der Verfassung („Constituição da República Federativa do Brasil“) vom 5.10.1988

Verbraucherschutzrecht

Allgemeines

  • Schaffung eines „Nationalen Systems zur Verteidigung des Konsumenten“ („Sistema Nacional da Defesa do Consumidor“), geregelt im Dekret Nr. 2.181 vom 20.3.1997


Produzentenhaftung

  • Haftung aus der deliktischen Generalklausel, Artikel 927,186 des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002
  • Haftung aus der Produkthaftung nach Artikel 931 des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002

  • Haftung aus dem Verbrauchschutzgesetz („Código de Defesa do Consumidor“), Artikel 12 des Gesetz Nr. 8.078 vom 11.9.1990


Werberecht

  • Kodex zur Selbstregulation der Werbung von 1978 (portugiesisch), (englisch).


Datenschutzrecht

  • Bislang gibt es kein Datenschutzgesetz in Brasilien. Derzeit wird ein Gesetzesentwurf in der öffentlichen Debatte, der hier einsehbar ist.

Sonstiges Wirtschaftsrecht

Allgemeines

  • Artikel 170-192 der Verfassung („Constituição da República Federativa do Brasil“) vom 5.10.1988


Arbeitsrecht (und Arbeitsgenehmigungsrecht)

  • Konsolidierung der Arbeitsgesetze („Consolidação das Leis do Trabalho“, „CLT“), Gesetz Nr. 5.452 vom 1.5.1943


Sozialversicherungsrecht


Umweltschutzrecht


Bank- und Börsenrecht, Wertpapierrecht einschließl. Wechsel- und Scheckrecht

  • Wechselrecht: (subsidiär) geregelt im Besonderen Teil, Buch 1, Titel 8 (Artikel 887-926) des Zivilgesetzbuches („Código Civil“), eingeführt durch das Gesetz Nr. 10.406 vom 10.1.2002


Außenwirtschaftsrecht

Allgemeines


Devisenrecht


Transportrecht, Straßenverkehrsrecht

  • Geregelt im brasilianischen Transportgesetz („Código de Trânsito Brasileiro“), Gesetz Nr. 9.503 vom 23.9.1997

Prozessrecht, Rechtsverfolgung

Gerichtsverfassungsrecht, Prozessrecht, Zwangsvollstreckungsrecht

  • Artikel 92-135 der Verfassung („Constituição da República Federativa do Brasil“) vom 5.10.1988


Internationale Zuständigkeit


Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen, Rechtshilfe

  • Die Anerkennung ausländischer Urteile ist in Artikel 960-965 der Zivilprozessordnung, Gesetz Nr. 13.105 vom 16.5.2015, geregelt


Schiedsgerichtsbarkeit


Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Schiedssprüche

  • Anerkennung ausländischer Schiedsurteile richtet sich nach Artikel 34 f des Gesetzes Nr. 9.307 vom 23.9.1996

  • Brasilien ist seit dem 5.9.2002 Mitglied des sogenannten New Yorker Übereinkommens („Convention on the Recognition and Enforcement of Foreign Arbitral Awards“)


Rechtsanwalts- und Notarrecht

  • Das Anwaltswesen ist geregelt in den Statuten der Anwaltschaft und der Anwaltskammer („Estatuto da Advocacia e a Ordem dos Advogados do Brasil“), Gesetz Nr. 8.906 vom 4.7.1994

Niederlassungs- und Investitionsrecht

Investitionsrecht

  • Zwischen Deutschland und Brasilien besteht kein Investitionsschutzabkommen.


Kapitaltransfer, Gewinntransfer


Aufenthaltsrecht, Einreise- und Ausreisebestimmungen

  • Der Status eines Flüchtlings wird geregelt im Gesetz Nr.9.474 vom 22.7.1997

Öffentliches Recht

Recht der öffentlichen Aufträge

  • In verschiedenen Industriebereichen gibt es daneben spezielle Konzessionsgesetze, so Gesetz Nr.9.478 vom 6.8.1997 im Bereich der Ölindustrie und Gesetz Nr.9.472 vom 1997 im Bereich der Telekommunikation


Telekommunikations- und Medienrecht

  • Telekommunikationsgesetz („Código Brasileiro de Telecomunicações“), Gesetz Nr. 4.117 vom 27.8.1962
  • Der Konzessionsvertrag in der Telekommunikationsindustrie ist geregelt im Gesetz Nr. 9.472 vom 1997


Bergbau- und Energierecht

Steuerrecht

Allgemeines

  • In Brasilien existieren mehr als achtzig unterschiedliche Abgaben, welche in Form von Steuern, Sonderabgaben, Gebühren und Beiträge ergehen. Die Gesetzgebungskompetenz verteilt sich dabei auf drei Ebenen: Bund, Länder und Gemeinden. Der Bund ist dabei insbesondere für die Rahmengesetzgebung zuständig.
  • Im Folgenden kann daher nur ein grober Überblick über die wichtigsten Gesetze gegeben werden, sowie lediglich die Nennung der wichtigsten Steuern/Abgaben erfolgen.

  • Artikel 145-169 der Verfassung („Constituição da República Federativa do Brasil“) vom 5.10.1988

  • Steuergesetzbuch („Código Tributário Nacional“), Gesetz Nr. 5172 vom 25.10.1966


Körperschaftsteuer

  • Die Körperschaftssteuer („Imposto de Renda da Pessoa Juridica“) ist geregelt im Kapitel 4 des Gesetzes Nr. 8.383 vom 30.12.1991 und im Kapitel 1 des Gesetzes Nr. 9.430 vom 27.12.1996 


Einkommensteuer

  • Die Einkommenssteuer („Imposto de Renda de Pessoa Fisica“) Kapitel 2 des Gesetzes Nr. 8.383 vom 30.12.1991


Umsatzsteuer

  • Es gibt in Brasilien keine einheitliche Umsatzsteuerregelung (siehe auch Bemerkung bei „Allgemeines“).
    Auf Bundesebene gibt es den IPI („Imposto sobre Produtos Industrializados“), geregelt im Dekret Nr.7.212 vom 15.6.2010
  • ICMS (Imposto sobre Operações relativas à Circulação de Mercadorias e Prestação de Serviços de Transporte Interestadual e Intermunicipal e de Comunicação) ist eine Landesumsatzsteuer/Warenumlaufsteuer, geregelt in den jeweiligen Landesgesetzen.


Doppelbesteuerungsabkommen

Seit der Kündigung des Doppelbesteuerungsabkommens von 1975 zwischen Deutschland und Brasilien, welche am 1.1.2006 in Kraft getreten ist, gibt es zwischen den Ländern kein Abkommen.


Sonstige Steuern/Abgaben

  • Finanztransaktionssteuer („Imposto sobre as Transações Financeiras“), Dekret Nr. 6.306 vom 14.12.2007

  • Weitere wichtige Unternehmungsabgaben:

  • Sozialfinanzierungsabgabe („Contribuição para o Financiamento da Seguridade Social“), geregelt im ergänzenden Gesetz Nr.70 vom 30.12.1991

Weitere Rechtsinformationen

  • Portal 21 - Informationsangebot zu Dienstleistungen in Europa

Corinna Päffgen Corinna Päffgen | © GTAI

Kontakt

Corinna Päffgen

‎+49 228 24 993 353