Recht Aktuell

14.10.2015

Argentinien - Zivil- und Handelsgesetzreform: Gründung einer Einmanngesellschaft jetzt möglich

Von Corinna Päffgen

Bonn (gtai) – Eine wichtige Neuerung im Zuge der Zivil- und Handelsgesetzreform ist nunmehr die Möglichkeit der Gründung einer Einmanngesellschaft (Sociedad Unipersonal). Dafür wurde das Gesetz der Handelsgesellschaften (Ley de Sociedades Comerciales, Nº 19.550) entsprechend geändert.

Eine argentinische Einmanngesellschaft kann nur in Form einer Aktiengesellschaft (Sociedad Anónima) gegründet werden. Gegründet wird die Einmanngesellschaft durch Gesellschaftsvertrag und Eintragung ins Handelsregister sowie ins Register für Aktiengesellschaften. Zudem wird jede Gesellschaftsgründung im Staatsanzeiger „Boletín Oficial“ veröffentlicht. Das Gesellschaftskapital ist bei Gründung voll einzuzahlen (Art. 11 Gesetz der Handelsgesellschaften) und die Haftung ist auf das gezeichnete Kapital beschränkt. Der Firmenname hat den Zusatz „Sociedad Anónima Unipersonal“ oder die Abkürzung „S.A.U.“ zu enthalten. Die Gründung einer Einmanngesellschaft durch eine andere Einmanngesellschaft ist nicht möglich (Art. 1 Gesetz der Handelsgesellschaften).

Scheiden Gesellschafter einer Mehrpersonengesellschaft aus und verbleibt lediglich ein Gesellschafter, so stellt dies keinen Auflösungsgrund mehr dar. Treten innerhalb von drei Monaten keine neuen Gesellschafter ein, so wird die Gesellschaft in eine S.A.U. umgewandelt (Art. 94 bis Gesetz der Handelsgesellschaften).

Die Zivil- und Handelsgesetzreform ist am 1.8.2015 in Kraft getreten.

Zum Thema: