Recht Aktuell

20.03.2017

Taiwan - Vorläufige Aktivitäten berechtigen zur Mehrwertsteuerrückerstattung

Von Robert Herzner

(GTAI) Das National Taxation Bureau of Taipei hat am 13.3.17 auf seiner Webseite bekanntgegeben, das ausländische Unternehmen beziehungsweise Organisationen und Vereinigungen unter gewissen Bedingungen ihre in Taiwan entrichtete Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommen.

Die Voraussetzungen sind, dass die Firma

  • nicht über eine Betriebsstätte in Taiwan verfügt,

  • in ihrem Heimatland in das Unternehmensregister eingetragen ist und

  • die zu erstattenden Mehrwertsteuerausgaben pro Finanzjahr 5000 NT$ (circa 150 Euro) übersteigen.

Damit sind Unternehmen mit Sitz in Deutschland grundsätzlich dazu berechtigt, die Mehrwertsteuer erstattet zu bekommen. Umfasst werden Ausgaben im Rahmen von Messen und Ausstellungen ebenso wie vorübergehende Geschäftsaktivitäten. Des Weiteren wird die VAT auf Waren und Dienstleistungen zurückgegeben. Dazu müssen die jeweiligen Rechnungsbelege eingereicht werden.

Der Antrag kann online auf der Webseite der Steuerbehörden gestellt werden.

 

Kontakt

Robert Herzner

‎+49 (0)228 24993432