EU Customs & Trade News

15.05.2018

Antidumping – Geschirr und andere Artikel aus Keramik für den Tisch- oder Küchengebrauch mit Ursprung in der VR China

Einleitung einer Auslaufüberprüfung

Bonn (GTAI) – Die Einfuhr von Geschirr und anderen Artikeln aus Keramik für den Tisch- und Küchengebrauch mit Ursprung in der VR China unterliegt einer Antidumpingmaßnahme, die mit der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 412/2013 eingeführt wurde (siehe hierzu unsere Meldung vom 27. Mai 2013).

Nach der Veröffentlichung einer Bekanntmachung über das bevorstehende Außerkrafttreten dieser Antidumpingmaßnahme (siehe hierzu unsere Meldung vom 14. August 2017) erhielt die Europäische Kommission einen Antrag auf Einleitung einer Überprüfung. Der Antrag wurde von der European Federation for Table- and Ornamentalware (FEPF) eingereicht, die die Hersteller von über 30 Prozent der gesamten Unionsproduktion von Geschirr und anderen Artikeln aus Keramik für den Tisch- und Küchengebrauch vertritt.

Bei der betroffenen Ware handelt es sich um Geschirr und andere Artikel aus Keramik für den Tisch- oder Küchengebrauch — ausgenommen Gewürzmühlen aus Keramik und ihre keramischen Mahlteile, Kaffeemühlen aus Keramik, Messerschärfer aus Keramik, Schärfer aus Keramik, Küchenwerkzeuge aus Keramik zum Schneiden, Mahlen, Reiben, Hobeln, Schaben und Schälen und Pizzasteine aus Kordierit-Keramik von der zum Backen von Pizza oder Brot verwendeten Art —, die derzeit unter den KN-Codes ex 6911 10 00, ex  6912 00 21, ex 6912 00 23, ex 6912 00 25 und ex 6912 00 29 (TARIC-Codes 6911 10 00 90, 6912 00 21 11, 6912 00 21 91, 6912 00 23 10, 6912 00 25 10 und 6912 00 29 10) eingereiht werden und ihren Ursprung in der Volksrepublik China haben.

Die Europäische Kommission hat 15 Monate Zeit, um die Untersuchung abzuschließen.

Stellungnahmen und Anträge interessierter Parteien sind schriftlich innerhalb der in den Bekanntmachungen angegebenen Fristen bei der EU-Kommission einzureichen. Die Kommission bittet um Übermittlung per E-Mail.

Europäische Kommission
Generaldirektion Handel
Direktion H
CHAR 04/39
1049 Brüssel, Belgien
E-Mail:
Zu Dumpingaspekten: TRADE-R687-TABLEWARE-DUMPING@ec.europa.eu

Zu Schädigungsaspekten: TRADE-R687-TABLEWARE-INJURY@ec.europa.eu

Quelle:
Bekanntmachung der Einleitung einer Auslaufüberprüfung der Antidumpingmaßnahmen betreffend die Einfuhren von Geschirr und anderen Artikeln aus Keramik für den Tisch- oder Küchengebrauch mit Ursprung in der Volksrepublik China; ABl. C 167 vom 14. Mai 2018, S. 6.