Merkblätter

12.04.2017

Merkblatt über gewerbliche Wareneinfuhren - Türkei

Bonn (GTAI) - Die Türkei bildet mit der Europäischen Union eine Zollunion. Es gibt einen gemeinsamen Außenzoll, Waren aus dem zollrechtlich freien Verkehr können zollfrei gehandelt werden. Daraus zu schließen, die gewerbliche Einfuhr von Waren in die Türkei sei einfach, wäre jedoch ein Fehler. Wenn das Exportgeschäft in die Türkei erfolgreich sein soll, gilt es eine Reihe von Einfuhrvorschriften zu beachten. Dieses Merkblatt soll einen Überblick über das Zoll- und Einfuhrrecht der Türkei liefern.

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Türkei Zolltarif, -wert, -verfahren, Warenursprung, allgemein, Einfuhrverbote, -beschränkungen, NTHs, allgemein, Handels-, Zollabkommen, WTO, Freihandels-/Zollabkommen, WTO, allgemein, Ausfuhrrecht, Export-/US-Exportkontrolle, allgemein, Umsatz-/Verbrauchsteuern, Einfuhrnebenabgaben, allgemein

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche