Zoll Aktuell

20.03.2017

Großbritannien - Erhöhung der Verbrauchsteuern bei Alkohol und alkoholischen Getränken sowie Tabakwaren, neue Steuer auf Getränke mit Zuckerzusatz

Bonn (GTAI) – Der britische Finanzminister hat bei der Vorstellung des Haushalts 2017 die Erhöhung der Verbrauchsteuern auf Alkohol und alkoholische Getränke sowie auf Tabakwaren bekanntgegeben. Außerdem werden ab April 2018 zuckerhaltige Getränke mit einer „Soft Drinks Industry Levy“ belegt.

Die Steuererhöhungen liegen bei alkoholischen Getränken mit 3,9% im Rahmen der Änderung des Verbraucherpreisindexes (RPI). Die höheren Steuersätze sind seit 13.3.2017 anzuwenden. Bei den Tabakwaren liegt die Erhöhung aus gesundheitspolitischen Gründen um zwei Prozentpunkte über dem RPI. Die Erhöhung von 5,9% ist am 8.3.2017, 18:00 Uhr in Kraft getreten. Zusätzlich zu der allgemeinen Steuererhöhung auf Tabakerzeugnisse gilt für Zigaretten ab 20.5.2017 eine Mindestverbrauchsteuer von 268,63 GBP/1.000 Zigaretten.

Zur Bekämpfung der Fettleibigkeit bei Kindern hat der britische Finanzminister bereits 2016 die Einführung einer Steuer auf Soft Drinks, denen zusätzlich Zucker hinzugefügt wurde, angeregt. Nach Abschluss der Konsultationen mit den betroffenen Wirtschaftskreisen wird ab 6. April 2018 eine „Soft Drinks Industry Levy“ auf Softdrinks mit zugesetztem Zucker erhoben. Sie wird sowohl auf im Inland hergestellte als auch auf eingeführte betroffene Getränke erhoben. Die neue Steuer sieht zwei Steuersätze vor:

  • 18 Pence pro Liter für betroffene Getränke mit einem Gesamtzuckergehalt von 5 Gramm oder mehr pro 100 Milliliter und

  • 24 Pence pro Liter für betroffene Getränke mit einem Gesamtzuckergehalt von 8 Gramm oder mehr pro 100 Milliliter.

Getränke ohne Zuckerzusatz sind von der Steuer ausgenommen. Alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt bis einschließlich 1,2%vol sind dagegen von der Steuer umfasst.

Gesetzlich werden die Verbrauchsteuererhöhungen und die Einführung der neuen „Soft Drinks Industry Levy“ in der Finance (No. 2) Bill 2016-17 verankert. Der Gesetzentwurf wurde am 20.3.2017 veröffentlicht.

Übersicht der Verbrauchsteuern auf Alkohol und alkoholische Getränke sowie auf Tabakwaren:

Verbrauchsteuergegenstand

bisher

neu

Alkoholische Getränke (anzuwenden seit 13.3.2017)

Bier

18,37 GBP/hl/%volAlk

19,08 GBP/hl/%volAlk

Wein mit einem Alkoholgehalt

 

- über 1,2%vol bis 4%vol

85,60 GBP/hl

88,93 GBP/hl

- über 4%vol bis 5,5%vol

117,72 GBP/hl

122,30 GBP/hl

- über 5,5%vol bis 15%vol

277,84 GBP/hl

288,65 GBP/hl

- über 15%vol bis 22%vol

370,41 GBP/hl

384,82 GBP/hl

Alkohol, alkoholhaltige Getränke

27,66 GBP/l100%Alk

28,74 GBP/l100%Alk

Schaumwein mit einem Alkoholgehalt

 

- über 5,5%vol bis 8,5%vol

264,61 GBP/hl

279,46 GBP/hl

- über 8,5%vol bis 15%vol

350,07 GBP/hl

369,72 GBP/hl

- über 15%vol bis 22%vol

370,41 GBP/hl

384,82 GBP/hl

Apfelwein und Birnenmost
(Cider und Perry)

 

- Still

 

  - über 1,2%vol bis 7,5%vol

38,87 GBP/hl

40,38 GBP/hl

  - über 7,5%vol bis 8,5%vol

58,75 GBP/hl

61,04 GBP/hl

- Sparkling

 

  - über 1,2%vol bis 5,5%vol

38,87 GBP/hl

40,38 GBP/hl

  - über 5,5%vol bis 8,5%vol

268,99 GBP/hl

279,46 GBP/hl

Tabakwaren (anzuwenden seit 8.3.2017, 18:00 Uhr)

Zigaretten

16,5% des Kleinverkaufshöchstpreises
+  196,42 GBP/1.000 Zigaretten

16,5% des Kleinverkaufshöchstpreises
+  207,99 GBP/1.000 Zigaretten

Mindeststeuer (ab 20.5.2017):
268,63 GBP/1.000 Zigaretten

Zigarren

245,01 GBP/kg

259,44 GBP/kg

Feinschnitt für selbstgedrehte Zigaretten

198,10 GBP/kg

209,77 GBP/kg

sonstiger Rauchtabak und Kautabak

107,71 GBP/kg

114,06 GBP/kg