Zoll Aktuell

09.01.2018

Irland: Steuer auf zuckerhaltige Getränke

Registrierungspflicht für Unternehmen ab April 2018

Bonn (GTAI) - Ab 1. April 2018 gilt in Irland eine Steuer auf zuckerhaltige Getränke. Diese neue Steuer gilt für alle Getränke, denen Zucker zugefügt wurde und deren Zuckergehalt höher als fünf Gramm pro 100 Mililiter liegt.

Die Höhe der Steuer hängt vom Zuckergehalt eines Getränks ab:

  • 20 Cent pro Liter für Getränke, deren Zuckergehalt höher als 5 g pro 100 ml beträgt,

  • 30 Cent pro Liter für Getränke, deren Zuckergehalt höher als 8 g pro 100 ml beträgt.

Ausgenommen sind Fruchtsäfte, denen kein zusätzlicher Zucker zugefügt wurde, sowie Molkereierzeugnisse.

Weitere Informationen des irischen Finanzministeriums finden Sie hier

Den Originaltext des Gesetzes finden Sie auf der Internetseite des irischen Parlaments (S. 51ff)