Internationale Märkte

Globus

Unser Länderwissen auf einen Blick

Logo Deutsche Auslandshandelskammern (AHK)  | © DIHK

Deutsche Auslandshandels-kammern

AHK

13.02.2012

Wachsender Bedarf an Nfz und Lkw in Polen

Rege Nachfrage 2011 / Fahrzeugpark veraltet / Von Beatrice Repetzki

Warschau (gtai) - Die Anbieter von Nfz und Lkw in Polen blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Auch die Inlandsproduktion ist wieder gestiegen, erreichte aber noch nicht das Niveau von 2008. Mit Abstand größter Hersteller von Lieferwagen ist VW. MAN will seinen Lkw-Output 2012 um 5% erhöhen, nachdem 2011 fast 8.300 Fahrzeuge das Werk bei Krakau verlassen haben. Das Wachstumspotenzial ist groß, denn der Fahrzeugpark ist veraltet. Der Transport über die Straße nahm 2011 um gut 22% zu.

Die Zahl der angemeldeten neuen Nfz ist in Polen 2011 um 10% gestiegen. Auf Marktführer Fiat Auto Poland entfielen dabei rund 9.300 Lieferwagen (+8,6%). Einen kräftigen Sprung nach vorne machte der zweitplatzierte französische Hersteller Peugeot mit 5.500 Nfz (+28%), auf den nun ein Marktanteil von 11,8% entfällt. Sein Rivale Citroen konnte sogar noch stärker zulegen auf über 5.100 Nfz (+40%), da die Polnische Post PP im Rahmen eines Zweijahresvertrages zur Erneuerung ihres umfangreichen Fahrzeugparks eine große Bestellung bei Citroen tätigte.

Von der steigenden Nachfrage profitierten auch die inländischen Hersteller. Laut dem auf den Kfz-Sektor spezialisierten Marktforscher Samar (http://www.samar.pl) steigerten sie ihren Output 2011 um 17,3% auf 103.180 Lieferwagen. Der mit Abstand größte Produzent von Nfz in Polen, der deutsche Volkswagen-Konzern mit seinem Werk in Poznan (Posen), hatte daran einen Anteil von 79,41%. Die restlichen rund 20% entfielen auf den im oberschlesischen Tychy ansässigen italienischen Fiat-Konzern. Noch nicht wieder erreicht wurde jedoch das gute Ergebnis von 2008.

Produktion von Nfz (in Stück) *)
2008 2009 2010 2011
126.810 66.420 87.990 103.180

*) letzte Ziffer gerundet

Quelle: Marktforschungsunternehmen Samar

Unter den 2011 gebauten Modellen herrschte der Lieferwagen VW Caddy mit rund 70.530 Stück ganz klar vor. Weit abgeschlagen folgte der Fiat Panda Van mit 21.250 Stück vor dem VW Transporter mit 11.410 Stück. Insgesamt verließen das Werk von VW in Poznan laut dem Sprecher des Unternehmens Piotr Danielewicz rund 177.000 Fahrzeuge, wodurch sich sein Marktanteil in Polen von 16,9 auf 21,4% erhöhte.

Der Output von rund 21.250 Lieferwagen des Typs Fiat Panda Van entsprach bereits gut 10% der gesamten Panda-Produktion in Tychy und übertraf die Vorjahresproduktion an Lieferwagen um 128%. Auch die Inlandsfertigung von Lkw und Sattelschleppern erhöhte sich; 2011 stieg sie laut dem Statistischen Hauptamt GUS um 15,2% auf 92.064 Stück (2010: 79.908 Stück).

Der deutsche MAN-Konzern konnte seinen Lkw-Output in seinem Werk in Niepolomice bei Krakow (Krakau) von rund 6.000 Stück (2010) um über ein Drittel auf fast 8.300 Stück 2011 aufstocken. Für 2012 rechnet der Vorsitzende von MAN Truck&Bus Polska, Jörg Mommertz, mit einem abflachenden Wachstum von immerhin noch etwa 5%.

Die Zahl der angemeldeten großen Transportfahrzeuge expandierte 2011 besonders stark. Somit erholte sich dieser Bereich von dem Einbruch 2009, als die Nachfrage um die Hälfte gesunken war. Insgesamt 11.700 neue Sattelschlepper wurden laut dem Polnischen Verband der Kfz-Industrie, Polski Zwiazek Przemyslu Motoryzacyjnego (PZPM, http://www.pzpm.org.pl) im Vorjahr angemeldet; das waren annähernd 90% mehr als 2010. Bei neuen Lkw ergab sich ein kräftiger Zuwachs um gut 60% auf über 17.500 Anmeldungen. Hier führte MAN mit einem Marktanteil von einem Fünftel vor den Marken DAF, Mercedes, Volvo und anderen.

Anmeldung neuer Lkw 2011 in Stück (Marktanteil und Veränderung in %)
Hersteller Zahl der Lkw Veränderung 2011/10 Markanteil 2011
MAN 3.359 68,8 19,64
DAF 2.908 74,1 17,00
Mercedes 2.850 54,8 16,66
Volvo 2.766 76,1 16,17
Scania 2.012 37,1 11,76
Renault 1.454 45,7 8,50
Iveco 1.413 49,7 8,26
Übrige 344 154,8 2,01

Quelle: Polnischer Verband der Kfz-Industrie PZPM

Mit den neu beschafften Fahrzeugen wird die zum Teil veraltete Flotte erneuert beziehungsweise erweitert; 2011 nahm der Transport über die Straße in Polen um 22,3% auf 155,5 Mio. t zu. Nfz hatten 2011 laut Corporate Vehicle Observatory in großen polnischen Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern eine Lebensdauer von 70 Monaten (EU-Durchschnitt: 56 Monate) und in mittleren mit 100 bis 500 Mitarbeitern von 86 (70) Monaten. Etwa 30% der Anfang 2010 in Polen eingesetzten Lkw waren über 20 Jahre alt.

Alter der in Polen eingesetzten Lkw Anfang 2010 in Jahren (Anteil in %)
bis 2 3 bis 5 6 bis 10 11 bis 15 16 bis 20 21 bis 30 über 30
7,6 8,6 22,7 19,5 11,9 18,2 11,5

Quelle: Corporate Vehicle Observatory

(B.R.)

Dieser Artikel ist relevant für:

Polen Straßenfahrzeuge, allgemein, Nutzfahrzeuge (Nfz)

Weitere Informationen

Funktionen

Kontakt

Simon Bujanowski

‎0228/24993-260

Suche

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschafts-daten, Zoll- und Rechts-informationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche