Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt

Duales Ausbildungssystem

Um der hohen Nachfrage der Industrie nach hochqualifizierten Fachkräften gerecht zu werden, verfügt Deutschland über ein traditionelles duales System in der Berufsausbildung, das die Vorteile des klassenbasierten Unterrichts an der Berufsschule und der praktisch-orientierten Lehre im Betrieb kombiniert. Die Ausbildungen dauern etwa zwei bis drei Jahre. Jeder fünfte Betrieb in Deutschland nimmt an der dualen Berufsausbildung teil und bildet damit die Fachkräfte von morgen entsprechend der betrieblichen Anforderungen aus.

Auch die Auszubildenden profitieren von der dualen Berufsausbildung. 2013 wurden etwa 69% der erfolgreichen „Azubis“ übernommen. Deshalb nehmen zur Zeit knapp 1,3 Millionen junge Menschen an der dualen Berufsausbildung in Deutschland teil. Mit der zweitniedrigsten Jugendarbeitslosenquote Europas, die bei nur 7% liegt genießt Deutschland ein hohes Ansehen im Ausland für das duale System in der Berufsausbildung.

Aktuell gibt es etwa 250anerkannte Ausbildungsberufe in der Berufsausbildung. In enger Abstimmung mit der Bundesregierung, stellen die Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sicher, dass die Ausbildungen eine hohe und betriebsübergreifend einheitliche Qualität aufweisen. Dafür werden die Ausbildungsordnungen regelmäßig modernisiert oder neue Berufsbilder geschaffen.

Das duale System der Berufsausbildung hält auch Einzug in die Hochschulen. Zur Zeit befinden sich etwa 100.739Studenten in dualen Studienprogrammen, die meist von Fachhochschulen angeboten werden. Weil die dualen Studiengänge genau auf den Bedarf der mehr als 41.000 teilnehmenden Unternehmen und Partnern in der betrieblichen Praxis abgestimmt sind, werden die meisten Programme in den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften angeboten.

Schaubild: Duales Ausbildungssystem in Deutschland | © Germany Trade & Invest 2017 (basierend auf DIHK, BMBF, Statistisches Bundesamt 2017)

Weiterführende Links

Funktionen

Thomas Bozoyan Thomas Bozoyan | © GTAI

Kontakt

Thomas Bozoyan

‎+49 30 200 099 502

Geschäftsfrauen im Gespräch | © istock.com/Adam Gregor

Arbeitsmarkt

Mit den praktischen Infos in unserem Business Guide legt Ihr Investitionsprojekt einen guten Start hin.

Mehr