Suche

Suche

Treffer: 54
  1-10   |
  • 23.03.2018

    Sonderwirtschaftszone Plateau, Uasin Gishu County (AEZ Pearl River)

    Finanzierung: keine Info vorliegend

    Schrittweise Fertigstellung bis 2020 angestrebt. Der geplante Africa Zones Pearl River Industrial Park im kenianischen Uasin Gishu County ist eine Vision des kenianischen Geschäftsmanns David Langat und seiner DL-Gruppe. Geplant ist eine 1,9 Milliarden US-Dollar (US$) teure Sonderwirtschaftszone mit einem eigenen 40-Megawatt-Solarkraftwerk und einer "ultra-modernen Privatstadt". Das Vorhaben soll in drei Phasen verwirklicht werden: In einer ersten Phase soll ein Industriepark auf einem 700 Morgen (2,8 Quadratkilometer) großen Areal entstehen, dessen Bau von der Guangdong New South Group "überwacht" wird. Danach hofft Langat auf Investoren aus den Bereichen Nahrungsmittelverarbeitung, Energiegewinnung, Maschinenbau, Engineering, Bau, Elektronik, ICT, Chemie und Pharmazeutik. In einem nächsten Schritt gibt es auf einem 348.000 Quadratmeter großen Grundstück einen "Science and Technology Hub" sowie eine "Olympia City" mit Büros und Wohnungen. In einer dritten Phase kommen dann Hotels, Shopping Malls, lokale und internationale Schulen, Freizeiteinrichtungen und ein "State of the Art Hospital".

    • Trade
    • Projekte
    • Kenia
    • registrierungspflichtig
  • 23.03.2018

    Normalspureisenbahn Nairobi - Kisumu

    Finanzierung: Sonstige Entwicklungsbanken, -fonds

    Bauherr: Kenya Railways Corporation Gesamtstrecke: etwa 390 Kilometer Bauträger (Planung, Projektierung und Errichtung - Engineering, Procurement and Construction): China Construction and Communications Company (CCCC) über die Unternehmenstochter China Road & Bridge Corporation (Kenya). Die neue kenianische Normalspureisenbahn (Standard Gauge Railway) wird in mehreren Phasen gebaut. Der erste Streckenabschnitt von Mombasa nach Nairobi ist bereits in Betrieb. Der erste Teil des zweiten, 120 Kilometer langen und etwa 1,5 Milliarden US-Dollar teuren Streckenabschnitts (2B) von Nairobi bis nach Naivasha ist voll im Bau und soll bereits im September 2019 fertiggestellt werden - drei Monate früher als geplant.

    • Trade
    • Projekte
    • Kenia
    • registrierungspflichtig
  • 23.03.2018

    Bagamoyo Hafen

    Finanzierung: Privater Sektor
    Öffentlicher Sekor, ohne Geberfinanzierung

    Im März 2013 wurde ein Vertrag mit der VR China unterzeichnet, die den Bau eines Großhafens in Bagamoyo, 61 Straßenkilometer nördlich von Dar es Salaam, und einer angrenzenden Sonderwirtschaftszone für 10 Milliarden US-Dollar (US$) plant. Akteure sind die China Merchants Group (CMG) über ihre Hafentochter, die China Merchants Holdings (International) Company Limited, und der omanische Staatsfond State General Reserve Fund (SGRF).

    • Trade
    • Projekte
    • Tansania
    • registrierungspflichtig
  • 23.03.2018

    Gasförderung und -export

    Finanzierung: Sonstige Entwicklungsbanken, -fonds

    Das äthiopische Ministerium für Bergbau, Petroleum und Erdgas (Ministry of Mines, Petroleum and Natural Gas) und die chinesische Poly-GCL Petroleum Group haben sich Anfang Januar 2018 auf eine Erdgasförderung im Ogaden-Becken und den Bau einer 700 Kilometer langen Exportpipeline nach Dschibuti geeinigt. Die Pipeline hat eine Transportkapazität von 12 Milliarden Kubikmeter Erdgas im Jahr. Finanzierung: China Development Bank Investitionssumme: 4,3 Mrd. US$

    • Trade
    • Projekte
    • Äthiopien
    • registrierungspflichtig
  • 26.02.2018

    Peshawar Sustainable Bus Rapid Transit Corridor Project

    Finanzierung: Asiatische Entwicklungsbank / Asian Development Bank (ADB)
    Agence Française de Développement
    Öffentlicher Sekor, ohne Geberfinanzierung
    Europäische Investitionsbank (EIB)

    Die Fertigstellung des Projekts ist für das Jahr 2018 geplant. Bauherr ist die Peshawar Development Authority, TransPeshawar. Die Projektkosten in Höhe von 587 Millionen US-Dollar sollen durch ADB (335 Millionen US-Dollar), European Investment Bank (75 Millionen US-Dollar), Agence Francaise de Developpement (75 Millionen US-Dollar), und den Bauherr (102 Millionen US-Dollar) finanziert werden. Das Projekt kann im Rahmen der neuen Seidenstraße gesehen werden.

    • Trade
    • Projekte
    • Pakistan
    • registrierungspflichtig
  • 26.02.2018

    Hassyan Coal Fired IPP in Dubai

    Finanzierung: Sonstige Entwicklungsbanken, -fonds
    Privater Sektor

    Bau eines Kohlekraftwerks mit einer Kapazität von 2.400 MW in vier Phasen, der Auftraggeber ist Dubai Electricity & Water Authority (DEWA). Investitionsvolumen: 3,4 Milliarden US-Dollar 2015 wurde mit dem Bau begonnen, das Projekt in Hassyan (Dubai) soll 2023 abgeschlossen sein. Finanzierung: 78 Prozent der 3,4 Milliarden US-Dollar kommen von chinesischen Banken (Industrial and Commercial Bank of China, China Construction Bank, Agricultural Bank of China, Bank of China), die restlichen 22 Prozent von UAE Union National Bank, First Gulf Bank, Saudi National Commercial Bank, Standard Chartered Bank. Ein Projekt im Rahmen der neuen Seidenstraße.

    • Trade
    • Projekte
    • Vereinigte Arabische Emirate
    • registrierungspflichtig
  • 26.02.2018

    Suki Kinari Hydropower Station in Kaghan, Khyber Pakhtunkhwa

    Finanzierung: Sonstige Entwicklungsbanken, -fonds
    Privater Sektor

    Das Vorhaben wird finanziert durch Export-Import Bank of China, Industrial and Commercial Bank of China, SK Hydro Group und China's Gezhouba Group. Investitionsvolumen: 1,9 Mrd. US$ Das Projekt soll 2023 abgeschlossen sein. Bauherr und Bauträger sind die SK Hydro Group (Pakistan) und China's Gezhouba Group. Ein Projekt im Rahmen der neuen Seidenstraße.

    • Trade
    • Projekte
    • Pakistan
    • registrierungspflichtig
  • 26.02.2018

    Tarbela 5 Wasserkraftwerk in Khyber Pakhtunkhwa

    Finanzierung: Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank
    Privater Sektor
    Öffentlicher Sekor, ohne Geberfinanzierung
    Weltbankgruppe
    Weltbank /International Bank for Reconstruction and Development (IBRD/Weltbank-Gruppe)

    Bauarbeiten zur Erweiterung des Wasserkraftwerks in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa. Gesamtinvestition: 824 Millionen US-Dollar Finanzierung durch Weltbank (390 Millionen US-Dollar), AIIB (300 Millionen US-Dollar), Water and Power Development Authority (WAPDA) und National Transmission and Dispatch Company (NTDC) (124,5 Millionen US-Dollar), The National Transmission and Dospatch Co. (NTDC) (9 Millionen US-Dollar). Das Projekt soll 2022 abgeschlossen sein. Der Bauherr ist das Ministry of Water and Power. Das Projekt kann im Rahmen der neuen Seidenstraße gesehen werden.

    • Trade
    • Projekte
    • Pakistan
    • registrierungspflichtig
  • 26.02.2018

    Polyester Manufacturing Complex in Jazan

    Finanzierung: keine Info vorliegend

    Pan Asia PET Resin, eine Tochter von Full Apex Holdings plant den Bau einer Polyester-Produktion mit Weiterverarbeitungsschritten. Investitionsvolumen: 3,8 Milliarden US-Dollar Das Projekt in der Jazan Economic City in Jazan soll zwischen 2018 und 2023 durchgeführt werden. Ein Projekt im Rahmen der neuen Seidenstraße.

    • Trade
    • Projekte
    • Saudi-Arabien
    • registrierungspflichtig
  • 26.02.2018

    Matiari to Lahore Transmission Line

    Finanzierung: Privater Sektor

    Die Stromleitung verläuft über 878 Kilometer ländliches Gebiet, es kommt 660 Kilovolt Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung zum Einsatz. Finanziert wird das Projekt durch die State Grid of China/China Electric Power Equipment and Technology Co Ltd (CET). Investitionsvolumen: 2,1 Mrd. US$ Die Fertigstellung ist für das Jahr 2019 geplant. Bauträger/Bauherren sind State Grid of China sowie die China Electric Power Equipment and Technology Co Ltd (CET). Ein Projekt im Rahmen der neuen Seidenstraße.

    • Trade
    • Projekte
    • Pakistan
    • registrierungspflichtig
Treffer: 54
  1-10   |

Suche verfeinern

Geschäftsfeld

Länder

Rubrik

Branchen

Finanzierung

Funktionen