Suche

Suche

Treffer: 2
  1-2  
  • 01.06.2016

    Nationale Investitionsförderung - Polen

    Warschau (GTAI) - Laut der Unternehmensberatung Ernst & Young ist Polen europaweit der siebtattraktivste Investitionsstandort. 132 Vorhaben wurden 2014 realisiert, ein Viertel mehr als im Vorjahr. Über 1.000 Beschäftigte pro Neuinvestition belegen vor allem die Anziehungskraft auf die verarbeitende Industrie. Dies wird auch durch den MOE-Spitzenplatz im sektorspezifischen Ranking von Deloitte untermauert. Für ausländische Investoren sind Fördermöglichkeiten ein wichtiger Anreiz. (Kontaktanschriften)

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 20.06.2018

    Investitionsklima in Polen

    Berlin (GTAI) - Laut fDi Markets war Polen 2017 nach dem Vereinigten Königreich und Russland drittgrößter Investitionsmagnet Europas. Unter deutschen Investoren würden sich 90 Prozent wieder für ein Engagement im Land entscheiden. Ein neues Fördergesetz gestattet bei der Standortsuche neue Freiheiten, stellt aber auch höhere Ansprüche. Der Verwaltungsaufwand für Unternehmen nimmt zu, auch steigen die Lohnkosten für Fachkräfte. Dafür punktet das Land mit einem stabilen Wirtschaftswachstum. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • registrierungspflichtig
    • (6)
Treffer: 2
  1-2  

Suche verfeinern

Geschäftsfeld

Länder

Rubrik

Geschäftspraxis

Wirtschaftsklima

Funktionen