Suche

Suche

Treffer: 315
  1-10   |
  • 09.08.2019

    Serbien modernisiert seine Eisenbahn

    Bonn (GTAI) - Serbien ertüchtigt Eisenbahnnetz und rollendes Material. China ist ganz vorne mit Krediten und bei der Ausführung der Projekte dabei. Aber auch die EU und Russland geben Gelder.

    • Trade
    • Märkte
    • Serbien
  • 12.06.2019

    Serbien – Neues Zollgesetz
    • Trade
    • Zoll
    • Zoll Aktuell
    • Serbien
  • 29.05.2019

    Wirtschaftsdaten kompakt - Serbien
    • Trade
    • Märkte
    • Wirtschaftsdaten Kompakt
    • Serbien
    • (14)
  • 30.04.2019

    Serbien reformiert seine Steuerverwaltung

    Belgrad (GTAI) - Serbiens Finanzminister Sinisa Mali hat im Gespräch mit deutschen Unternehmern weitere Reformen zur Verbesserung des Investitionsklimas zugesichert.

    • Trade
    • Märkte
    • Serbien
    • (2)
  • 07.01.2019

    Gesetze in Serbien
    • Trade
    • Recht
    • Ausländische Gesetze
    • Serbien
    • (4)
  • 04.03.2019

    Branchencheck - Serbien (Januar 2019)

    Bonn (GTAI) - Serbiens Wirtschaft wächst 2019 voraussichtlich um 3 bis 4 Prozent. Höhere Investitionen und mehr Konsum geben Impulse. Alle Branchen profitieren, vor allem Bau und Industrie.

    • Trade
    • Märkte
    • Serbien
  • 28.12.2018

    Wirtschaftsausblick - Serbien (Dezember 2018)

    Bonn/Belgrad (GTAI) - Serbiens Wirtschaft steuert 2019 auf einen Zuwachs um 3,5 Prozent zu. Motor ist die Inlandsnachfrage: Sowohl der Privatverbrauch als auch die Investitionen steigen.

    • Trade
    • Märkte
    • Serbien
    • (7)
  • 24.10.2018

    Feiertage 2019 - Serbien

    Hier finden Sie Informationen zu staatlichen und religiösen Feiertagen im Ausland, Hinweise zu Bankfeiertagen und Öffnungszeiten sowie interkulturelle Tipps.

    • Trade
    • Märkte
    • Serbien
  • 04.09.2018

    Serbien - Novelle des Gesellschaftsrechts
    • Trade
    • Recht
    • Recht Aktuell
    • Serbien
  • 19.06.2018

    Wirtschaftsausblick - Serbien (Mai 2018)

    Bonn/Belgrad (GTAI) - Serbiens Wirtschaft steuert 2018 auf ein Wachstum von etwas mehr als 3 Prozent zu. Motor dieser Entwicklung ist die inländische Nachfrage in Form kauffreudiger privater Haushalte und robuster Investitionen. Letztere werden durch kontinuierlich fließende ausländische Direktinvestitionen gestützt. Impulse geben auch die zunehmenden Ausfuhren. Allerdings wird der Anstieg der Importe den der Exporte voraussichtlich übertreffen.

    • Trade
    • Märkte
    • Serbien
    • (13)
Treffer: 315
  1-10   |

Suche verfeinern

Geschäftsfeld

Funktionen