Gesundheitsmarkt Afrika

Gesundheitsmärkte in Afrika

Exportchancen für die deutsche Medizintechnik

Afrika bietet einen Zukunftsmarkt für die deutsche Gesundheitswirtschaft aufgrund eines enormen Nachholbedarfs. Gleichzeitig ist die Entwicklung tragfähiger Gesundheitssysteme eine zentrale Komponente für die Entwicklung der Länder. Private Investoren springen vermehrt ein und bauen die Gesundheitsinfrastrukturen aus, auch weil staatliche Mittel begrenzt sind. Gerade hier steigt die Nachfrage nach explizit deutschen Technologien.

Neben dem Export von Produkten und Dienstleistungen können deutsche Unternehmen durch Wissenstransfer afrikanische Regierungen beim nachhaltigen Aufbau ihrer Gesundheitssysteme unterstützen. Oft sind kreative Lösungen gefragt, so beispielsweise im E-Health-Bereich, besonders um große räumliche Distanzen zu überwinden.

Viele afrikanische Regierungen sind dabei, ihre Gesundheitssysteme zu reformieren, vor allem durch den Ausbau der Krankenversicherungssysteme. Welche Wachstumsfaktoren die Märkte noch attraktiv machen und wie diese erschlossen werden, erfahren Sie von unseren Auslandsmitarbeitern in Südafrika, Ägypten, Kenia und Ghana.

Diese Entwicklungen sind Thema der aktuellen GTAI-Marktstudie, die unter der Bestellnummer 21027 bei Germany Trade & Invest, Kundencenter, Postfach 140116, 53056 Bonn, Telefon: 0228/24993-316, E-Mail: vertrieb@gtai.de als Druckfassung bestellt werden kann oder hier nach kurzer Registrierung zum kostenfreien Download zur Verfügung steht:

Gesundheitsmärkte in Afrika

Funktionen

Kontakt

Meike Eckelt

‎+49 228 24 993 278