"Branche kompakt" - Erneuerbare Energien

05.08.2016

Dänemark schaltet bei der Förderung erneuerbarer Energien einen Gang zurück

Kopenhagen (GTAI) - Deutsche Projektgesellschaften können künftig bei dänischen Ausschreibungen von Fotovoltaik (FV)-Freiflächenanlagen mit Standorten in Deutschland mitbieten und vice versa. Das haben die Regierungen beider Länder im Juli beschlossen. Die Vereinbarung umfasst auch den physikalischen Stromimport. In Dänemark brechen härtere Zeiten für Ökostromanbieter an, denn das Land verabschiedet sich zusehends von den Klimaschutzzielen seiner Vorgängerregierung. (Internetadressen)

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Dänemark Strom-/ Energieerzeugung, Solar, Energiepolitik, Strom-/ Energieerzeugung, Wind, Ausschreibungswesen, alternative Energien

Funktionen

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche