"Branche kompakt" - Maschinen- und Anlagenbau

"Branche kompakt" - Maschinen- und Anlagenbau

Treffer: 66
  1-10   |
  • 14.06.2018

    Branche kompakt: Maschinenbaubranche in der Schweiz wächst kräftig

    Bonn (GTAI) - Die mittelständisch geprägte und stark spezialisierte Maschinenbaubranche in der Schweiz wächst. Zur positiven Entwicklung der exportstarken Branche trägt der deutlich gesunkene Kurs des Schweizer Franken bei. Angesichts der steigenden Auslastung investieren Firmen in die Erweiterung ihrer Kapazitäten. Hier bieten sich auch ausländischen Unternehmen Geschäftschancen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Schweiz
    • registrierungspflichtig
  • 17.05.2018

    Branche kompakt: Maschinenmarkt in den Niederlanden wächst 2018 dynamisch

    Den Haag (GTAI) - Die Nachfrage nach Maschinenbauerzeugnissen zieht in den Niederlanden an. Deutschland konnte 2017 seine Lieferungen um 11 Prozent steigern. Der Wirtschaftssektor verzeichnet höhere Auftragseingänge aus der Industrie. Dynamik geht außerdem vom Export aus. Die lokale Branche ist mittelständisch geprägt und hoch spezialisiert. Als Wachstumstreiber gilt die Automatisierung von Produktionsprozessen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Niederlande
    • registrierungspflichtig
  • 15.05.2018

    Branche kompakt: Britischer Maschinenbau startete dynamisch ins Jahr 2018

    London (GTAI) - Britische Maschinenbauer profitieren von der global guten Konjunktur, dem schwachen Pfund Sterling und einer hohen Auslandsnachfrage. Im Jahr 2018 dürfte die britische Maschinenproduktion um über 5 Prozent zulegen. Für das Brexit-Jahr 2019 erwarten Experten allerdings kaum noch Wachstum. Maschinen und Produkte "Made in Germany" haben im Vereinigten Königreich einen guten Ruf. Durch das schwache britische Pfund verteuern sich deutsche Produkte allerdings.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Vereinigtes Königreich
    • registrierungspflichtig
  • 30.03.2018

    Branche kompakt: Russlands Maschinenbau wird digital

    Moskau (GTAI) - Der Maschinenbau in Russland bleibt auf Modernisierungskurs. Die Digitalisierung und die Einführung von Industrie 4.0-Lösungen sollen die Entwicklung des heimischen Maschinenbaus voranbringen. Im Rahmen der Politik der Importsubstitution erhalten russische Hersteller staatliche Hilfen, um ihren Ausstoß zu steigern. Deutsche Maschinenbauer lokalisieren ihre Produktion und eröffnen neue Werke. Doch mittelfristig bleibt Russland auf Importe von Maschinen angewiesen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Russland
    • registrierungspflichtig
    • (7)
  • 29.03.2018

    Branche kompakt: Schwedens Maschinenbau verzeichnet höhere Auftragseingänge aus der Industrie

    Stockholm (GTAI) - Die Nachfrage nach Maschinenbauerzeugnissen zieht in Schweden an. Deutschland konnte seine Branchenexporte in das Königreich von Januar bis November 2017 um 14 Prozent steigern. Während der Wohnungsbau einen Dämpfer bekam, nehmen die Ausgaben im Tiefbau zu. Schweden investiert stark in die Elektromobilität. In Skelleftea will das Start-up-Unternehmen Northvolt in Kooperation mit dem ABB-Konzern eine große Fabrik für Lithium-Ionen-Zellen und Elektroauto-Batteriepacks errichten.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Schweden
    • registrierungspflichtig
  • 07.03.2018

    Branche kompakt: Türkischer Maschinenbau hat Grund zu Optimismus

    Istanbul (GTAI) - Der türkische Maschinenmarkt befindet sich 2018 nach der schwachen Investitionskonjunktur der letzten zwei Jahre auf dem Weg der Erholung. Die Produktion und Investitionen nehmen wieder zu. Beim Ausbau und der Entwicklung der lokalen Maschinenbauindustrie setzen die Investoren auf Digitalisierung und "Industrie 4.0"-Anwendungen. Dabei können deutsche Firmen einen wichtigen Beitrag leisten. Technologietransfer ist hochwillkommen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Türkei
    • registrierungspflichtig
  • 07.03.2018

    Branche kompakt: Ukrainischer Maschinenbau profitiert von steigenden Investitionen

    Kiew (GTAI) - Nach dem heftigen Einbruch in der Krise erholt sich der ukrainische Markt für Maschinenbauerzeugnisse. Die Importe sind 2017 nominal um ein Viertel auf knapp 10 Milliarden US-Dollar (US$) gestiegen. Der Aufwärtstrend dürfte sich 2018 fortsetzen, dank erwarteter Zuwächse bei den Bruttoanlageinvestitionen. Die lokalen Maschinenbauer leiden unter dem Wegfall ihrer traditionellen Absatzmärkte, konnten die Exporte 2017 aber steigern. Deutschland zählt zu den wichtigsten Lieferländern für Maschinen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Ukraine
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 25.12.2017

    Branche kompakt: Modernisierungsdruck sorgt in China für steigende Nachfrage nach Maschinen

    Shanghai (GTAI) - Chinas Maschinenbau hat sich 2017 deutlich erholt. Neue Anlagen und Ausrüstungen sollen Auflagen zu Energieeffizienz und Ressourcenschutz erfüllen und schrittweise den Weg ins digitale Produktionszeitalter bereiten. Branchenkenner rechnen für das Gesamtjahr 2017 mit rund 10 Prozent Umsatzzuwachs, wobei sich die Dynamik in der zweiten Jahreshälfte leicht abgeschwächt hat. Die Einfuhr deutscher Maschinen legte in den ersten acht Monaten 2017 um knapp über 25 Prozent zu.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • China
    • registrierungspflichtig
  • 05.10.2017

    Branche kompakt: Japans Maschinenbau bleibt gut aufgestellt

    Tokio (GTAI) - Die Auftragslage für Japans Maschinen- und Anlagenbauer sieht 2017 nach einem tendenziell enttäuschenden Vorjahr wieder besser aus. Sowohl bei den Inlands- als auch bei den Überseegeschäften zeigt der Trend nach oben. Weiterhin orientiert sich die verarbeitende Industrie strategisch ins Ausland. Dort entstehen auch Chancen bei der Zulieferung bei Infrastrukturprojekten. Im Inland schreitet die Digitalisierung voran und der Themenkomplex Industrie 4.0 gewinnt an Bedeutung.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Japan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 08.08.2017

    Branche kompakt: Chiles Maschinenbausektor muss in Automatisierungstechnik investieren

    Santiago de Chile (GTAI) - In der chilenischen Maschinenbaubranche zeichnet sich ein Aufschwung ab. Die wichtigsten Absatzsegmente bleiben Bergbau und Bau, gefolgt von der Holzbearbeitung sowie der Landwirtschaft. Geringe Gewinnaussichten wegen niedriger Rohstoffpreise hemmten im Bergbau bis vor kurzem noch die Investitionslust. Als Lieferanten kommen ausländische Anbieter zum Zug, weil die Inlandsproduktion überschaubar ist. Unternehmen aus Deutschland zählen mit zu den wichtigsten Bezugsquellen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Chile
    • registrierungspflichtig
    • (7)
Treffer: 66
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen