Branchencheck

06.06.2019

Branchencheck - Kasachstan (Mai 2019)

Inhalt

Ausbau der lokalen Produktion angestrebt / Von Jan Triebel

Almaty (GTAI) - Der Aufwärtstrend in der kasachischen Industrie hält an. Sie wird mittelfristig zwischen 3 und 5 Prozent pro Jahr wachsen. Mehrere staatliche Investitionsprogramme sorgen für Impulse.

Maschinenbauindustrie: Abhängigkeit von Importen soll sich verringern

Bei Maschinen und Anlagen ist Kasachstan stark importabhängig. Lokale Unternehmen fertigen vor allem Technik für die Rohstoffbranche, Schienenfahrzeuge und elektrische Ausrüstungen. In anderen Segmenten soll die Vor-Ort-Produktion deutlich wachsen. Bei Landmaschinen plant Kasachstan langfristig, ein Drittel der Inlandsnachfrage nach Traktoren und Mähdreschern aus heimischer Fertigung zu bestreiten. Der kasachische Maschinenbau steuert 2019 auf ein Wachstum von 5 Prozent zu, wie die Regierung prognostiziert. Im Zeitraum bis 2024 gilt ein Plus von bis zu 6 Prozent pro Jahr als wahrscheinlich.

Weitere Informationen:

Branche kompakt: Modernisierung der Abfallwirtschaft kommt in Kasachstan nur langsam voran

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/Branchen/Branche-kompakt/branche-kompakt-recycling-und-entsorgungswirtschaft,t=branche-kompakt-modernisierung-der-abfallwirtschaft-kommt-in-kasachstan-nur-langsam-voran,did=1914376.html

Chemieindustrie: Bau neuer Gaschemieanlagen geplant

Kasachstan verfügt zwar über reiche Rohstoffvorkommen, muss aber viele chemische Vorprodukte importieren. Mehrere Großprojekte sollen für Abhilfe sorgen. Ihre Inbetriebnahme lässt allerdings noch auf sich warten. Mit dem ersten Polypropylen aus einer neuen Gaschemieanlage in Atyrau ist erst ab Mitte 2021 zu rechnen, mit dem Start der ebenfalls dort geplanten Polyethylenproduktion nicht vor 2025. Die Partnersuche für Werke zur Herstellung von Methanol, Harnstoff oder Polyurethan läuft noch. Zugpferde der Branche sind die drei Raffinerien des Landes, die alle umfassend modernisiert wurden.

Weitere Informationen:

Projekte in Kasachstans Petrochemie kommen langsam voran

https://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=projekte-in-kasachstans-petrochemie-kommen-langsam-voran,did=1829916.html

Branche kompakt: Erholung der Nachfrage nach Chemieprodukten in Kasachstan erwartet

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/Branchen/Branche-kompakt/branche-kompakt-chemische-industrie,t=branche-kompakt-erholung-der-nachfrage-nach-chemieprodukten-in-kasachstan-erwartet,did=1739818.html

Energiewirtschaft: Mehr Strom aus erneuerbaren Energien

Kasachstan will langfristig mehr Strom aus erneuerbaren Energien gewinnen. Ende 2018 betrug die installierte Leistung der Anlagen 531 Megawatt; ihr Anteil an der Gesamtstromerzeugung des Landes belief sich auf 1,27 Prozent. Der Ausbau läuft aber: Im Jahr 2018 wurden über Auktionen Projekte mit 1.000 Megawatt Leistung im Bereich der erneuerbaren Energien vergeben; im Herbst 2019 folgen Tender für weitere 255 Megawatt. Ein wichtiger Geber ist die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), die zur Jahresmitte 2019 etwa ein Dutzend Solar- und vier Windvorhaben begleitete.

Weitere Informationen:

Kasachstan führt Auktionen für erneuerbare Energien durch

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstan-fuehrt-auktionen-fuer-erneuerbare-energien-durch,did=1892878.html

Bauwirtschaft: Staatliche Infrastrukturinvestitionen sorgen für Impulse

Staatliche Investitionsprogramme stärken die kasachische Bauwirtschaft. Im Jahr 2019 kann sie mit einem realen Anstieg um 3,7 Prozent rechnen. Bis 2024 erwartet die Regierung eine leichte Wachstumssteigerung auf bis zu 4,6 Prozent pro Jahr. Wichtige Impulse zur Modernisierung und zum Ausbau von Verkehrswegen im gesamten Land liefern das bis 2025 verlängerte Infrastrukturprogramm "Nurly Zhol" sowie Gelder verschiedener internationaler Geber. Zudem fördert der Staat mit dem Programm "Nurly Zher" neuen Wohnraum für etwa 1,5 Millionen Familien.

Weitere Informationen:

Kasachstans wichtigster Flughafen in Almaty wird ausgebaut

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstans-wichtigster-flughafen-in-almaty-wird-ausgebaut,did=2226284.html

Kasachstans Hauptstadt macht sich für weiteren Zuzug fit

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstans-hauptstadt-macht-sich-fuer-weiteren-zuzug-fit,did=2169794.html

Kasachstan baut Logistikkapazitäten aus

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstan-baut-logistikkapazitaeten-aus,did=2165618.html

Gesundheitswirtschaft: Modernisierungsbedarf bleibt hoch

Das kasachische Gesundheitswesen muss umfassend modernisiert und ausgebaut werden. Der Investitionsbedarf beläuft sich auf umgerechnet mehr als 3 Milliarden US-Dollar (US$). Ab 2020 greift eine neue Pflichtkrankenversicherung, die auch für bessere Finanzierungsmöglichkeiten sorgen soll. Für mehrere neue Vorhaben sucht die öffentliche Hand nach privaten Partnern. Größere Projekte, die als öffentlich-private Partnerschaften umgesetzt werden sollen, sind zum Beispiel ein neues Klinikum in Almaty sowie drei größere Krankenhäuser für die Hauptstadt Nur-Sultan, Karagandy und Almaty.

Weitere Informationen:

Branche kompakt: Kasachstan investiert wieder mehr in Medizintechnik

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/Branchen/Branche-kompakt/branche-kompakt-medizintechnik,t=branche-kompakt-kasachstan-investiert-wieder-mehr-in-medizintechnik,did=1991168.html

Landwirtschaft: Staat fördert lokale Produktion

Die Landwirtschaft genießt hohe Priorität. Staatliche Gelder sollen helfen, Ackerbau und Viehzucht in nennenswertem Umfang auszubauen. So können Landwirte mit Zinsvergünstigungen für das Leasing von Landtechnik rechnen. Kleinst- und Kleinbetriebe erhalten Zuschüsse für den Einsatz hochwertigen Saatguts und besonders wirksamer Düngemittel. Für den Ausstoß der Branche prognostiziert die Regierung 2019 ein Plus von 6,2 Prozent. Mittelfristig soll er zwischen 5 und 8 Prozent im Jahresdurchschnitt zulegen.

Weitere Informationen:

Landwirtschaft in Kasachstan: "Es bedarf mehr Nachhaltigkeit"

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=landwirtschaft-in-kasachstan-es-bedarf-mehr-nachhaltigkeit,did=1752772.html

Bergbau: Führende kasachische Akteure investieren wieder stärker

Die höheren Weltmarktpreise für Erze und Metalle stimulieren die Investitionen im kasachischen Bergbau. Rund 2 Milliarden US$ pro Jahr könnten bis 2021 in Neu- und Erweiterungsvorhaben zum Abbau von metallischen Erzen fließen. So plant KAZ Minerals, eines der lokalen Bergbau-Schwergewichte, etwa 1,5 Milliarden US$ in zwei Ausbauprojekte zur Kupferproduktion (Aktogay-2 und Artem-2) zu stecken. Außerdem sucht der staatliche Bergbaukonzern Tau-Ken Samruk Partner für mehrere Gemeinschaftsprojekte zum Abbau von Eisen-, Gold-, Kupfer-, Wolfram- und Molybdänerzen.

Weitere Informationen:

Kasachstans Wirtschaft soll digitaler werden

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstans-wirtschaft-soll-digitaler-werden,did=1828422.html

Kasachstans Bergbaubranche reaktiviert zahlreiche Projekte

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstans-bergbaubranche-reaktiviert-zahlreiche-projekte,did=1814812.html

Öl/Gas: Ölförderung soll mittelfristig hochgefahren werden

Die Ölbranche wird 2019 kaum Wachstumsimpulse liefern. Das Ölfeld Kaschagan steht wegen geplanter Wartungsarbeiten 45 Tage still. Entsprechend wird Kasachstan laut einer OPEC-Prognose 2019 durchschnittlich nur 1,74 Millionen Fass Rohöl pro Tag produzieren, etwa 4 Prozent weniger als im Vorjahr. Im Jahr 2018 betrug das landesweite Förderplus noch knapp 5 Prozent. Die Betreiber der Lagerstätten Tengiz und Karatschaganak wollen ihre Kapazitäten aber spürbar aufstocken. Die Regierung rechnet mittelfristig damit, dass die Rohölproduktion auf etwa 100 Millionen Tonnen pro Jahr hochgefahren wird.

Nahrungsmittelindustrie: Ausbau der lokalen Verarbeitung geplant

Ungeachtet seines landwirtschaftlichen Potenzials bezieht Kasachstan viele Lebensmittel aus dem Ausland. Dies soll sich mittel- bis langfristig ändern. Ausbaupläne gibt es für die lokale Produktion und Verarbeitung von Geflügelfleisch sowie von Obst und Gemüse. Die Erweiterung der Kapazitäten in der Nahrungsmittelindustrie sind auch mit der Hoffnung auf höhere Ausfuhren verbunden, vor allem nach Russland und China. Exportorientiert sind vor allem Fabriken für Rübenzucker, Kartoffelstärke und Sojaverarbeitung.

Weitere Informationen:

Branche kompakt: Kasachstans Ernährungswirtschaft überwindet die Krise

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/Branchen/Branche-kompakt/branche-kompakt-ernaehrungswirtschaft,t=branche-kompakt-kasachstans-ernaehrungswirtschaft-ueberwindet-die-krise,did=1929042.html

Kasachstan will Nahrungsmittelfertigung ausbauen

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=kasachstan-will-nahrungsmittelfertigung-ausbauen,did=1815498.html

Metallindustrie: Deutsche Firma baut neue Anreicherungsanlage

Die Metallindustrie entwickelt sich weiter dynamisch. Der Ausstoß metallurgischer Erzeugnisse soll 2019 um 4,3 Prozent steigen. Für die Jahre bis 2024 rechnet die Regierung mit ähnlich hohen Raten. Die Sparte gilt mit einem Beitrag von etwa 45 Prozent am Gesamtausstoß als wichtigste Stütze des verarbeitenden Gewerbes. Der deutsche Anlagenbauer Engineering Dobersek errichtet derzeit die erste Ausbaustufe einer schlüsselfertigen Anlage für Blei- und Zinkkonzentrate im Gebiet Kysylorda. Zudem plant der staatliche Bergbaukonzern Tau-Ken Samruk mit einem chinesischen Partner ein Stahlwerk im Gebiet Akmola.

Kfz-Markt: Absatz lokal montierter Pkw steigt

Die Erholung auf Kasachstans Neuwagenmarkt schreitet voran. Die Verkäufe, die 2018 um fast 25 Prozent angezogen hatten, lagen laut dem Automobilverband KazAvtoProm im 1. Quartal 2019 um etwa 18 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die Händler profitieren von steigenden Realeinkommen und der staatlichen Förderung für den Verkauf lokal montierter Fahrzeuge. Dadurch verlieren importierte Neuwagen zusehends ihre einstige Dominanz. Im 1. Quartal 2019 waren Modelle aus kasachischer Montage mit einem Anteil von 54 Prozent sogar stärker nachgefragt. Interesse an Elektroautos gibt es im Land kaum.

Weitere Informationen:

Pkw-Verkäufe legen in Kasachstan weiter zu

http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/Maerkte/suche,t=pkwverkaeufe-legen-in-kasachstan-weiter-zu,did=2215370.html

Mehr zum Land finden Sie unter http://www.gtai.de/kasachstan

Dieser Artikel ist relevant für:

Kasachstan Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, allgemein, Nahrungs- und Genussmittel, allgemein, Energie, Wasser, Wärme, allgemein, Bauwirtschaft, allgemein, Chemische Industrie, allgemein, Metallerzeugung, -verarbeitung, allgemein, Bergbau / Rohstoffe, allgemein, Gesundheitswesen allgemein, Medizintechnik, allgemein, Fahrzeuge, -zubehör, allgemein, Maschinen- und Anlagenbau, allgemein, Land- und Forstwirtschaftsmaschinen, Verkehrsinfrastrukturbau, allgemein, Öl, Gas, Wohnungsbau, Personenkraftwagen (Pkw), Petrochemie, alternative Energien

Funktionen

Kontakt

Kathleen Beger

‎+49 228 24 993 283

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche