Suche

Suche

Treffer: 6
  1-6  
  • 05.06.2019

    Branchencheck - Vereinigtes Königreich (Juni 2019)

    London (GTAI) - Die Brexit-Unsicherheiten halten an. Die heimische Kfz-Branche gehört bereits zu den größten Verlierern. Energie- und Schienenprojekte bieten Chancen.

    • Trade
    • Märkte
    • Vereinigtes Königreich
  • 29.05.2019

    Branche kompakt: Britische Maschinenbauer von Brexit-Ungewissheiten betroffen

    London (GTAI) - Industrieunternehmen legen aufgrund der Brexit-Unsicherheiten ihre Investitionspläne auf Eis. Die Regierung versucht, mit der Industriestrategie Impulse zu setzen.

    • Trade
    • Märkte
    • Branche Kompakt
    • Vereinigtes Königreich
    • registrierungspflichtig
  • 04.12.2018

    Branchencheck - Vereinigtes Königreich (November 2018)

    London (GTAI) - Der Brexit trifft viele Kernbranchen ins Mark. In der Automobilindustrie brechen die Investitionen ein. Pharma- und Nahrungsmittelhersteller horten Vorprodukte, die importiert werden müssen.

    • Trade
    • Märkte
    • Vereinigtes Königreich
    • (3)
  • 31.05.2018

    Maschinen: Briten liefern Waren im Wert von rund 20 Milliarden Euro in die EU

    London (GTAI) - Im Jahr 2017 lieferte das Vereinigte Königreich Maschinenbauprodukte im Wert von rund 20,2 Milliarden Euro in die Länder der Europäischen Union. Wichtigste Abnehmerstaaten waren dabei Frankreich, Deutschland, die Niederlande, Irland, Italien und Spanien. Lesen Sie hier über Brexit-bedingte Absatzpotenziale für deutsche Maschinenbauer in elf europäischen Ländern. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Frankreich
    • Italien
    • Niederlande
    • Schweiz
    • Schweden
    • Spanien
    • Slowakei
    • Tschechische Republik
    • Irland
    • Belgien
    • Polen
    • Vereinigtes Königreich
    • (1)
  • 28.05.2018

    Branchencheck - Vereinigtes Königreich (Mai 2018)

    London (GTAI) - Die britischen Industriesektoren sind unterschiedlich stark von den enormen Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem für den 29. März 2019 geplanten Brexit betroffen. Der Automobilsektor sowie der Geschäfts- und Industriebau spüren deutlich negative Effekte. Die Pharmabranche erhält als Beruhigungspille Förderungen vom Staat. Der stark von Exporten abhängige Maschinenbau profitiert von dem schwachen Pfund-Sterling-Kurs. Gleichzeitig macht die schwache britische Währung deutsche Produkte teurer.

    • Trade
    • Märkte
    • Vereinigtes Königreich
  • 21.03.2017

    Britische Industrie legt vor Brexit leicht zu

    London (GTAI) - Der geplante EU-Austritt bereitet der Mehrheit der britischen Wirtschaftsvertreter zwar weiterhin Sorgen, zumindest aber für 2017 sind die Prognosen deutlich besser als noch vor wenigen Monaten. Das gilt auch für ein besonderes Sorgenkind der britischen Wirtschaft: die verarbeitende Industrie. Vor wenigen Tagen hob der Industrieverband EEF seine Prognosen für das verarbeitende Gewerbe an. Die Verbandsvertreter erwarten nun für 2017 ein Wachstum der verarbeitenden Industrie um 1%. (Internetadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Vereinigtes Königreich
    • (4)
Treffer: 6
  1-6  

Suche verfeinern

Länder

Branchen

Themen

Funktionen