Kaufkraft und Konsumverhalten

Kaufkraft und Konsumverhalten

Treffer: 38
  1-10   |
  • 13.12.2018

    Kaufkraft und Konsum - Mexiko

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Die geringen Reallohnzuwächse sorgen dafür, dass der Konsum in Mexiko langsamer zunimmt als in den vergangenen Jahren. In einigen Regionen boomt der Einzelhandel jedoch.

    • Trade
    • Märkte
    • Mexiko
    • registrierungspflichtig
  • 31.10.2018

    Kaufkraft und Konsum - Polen

    Warschau (GTAI) - Die niedrigste Arbeitslosenquote seit 28 Jahren lässt die Gehälter und damit auch die Umsätze im polnischen Einzelhandel steigen. Qualität und Herkunft der Produkte werden wichtiger.

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 13.09.2018

    Kaufkraft und Konsum - Turkmenistan

    Aschgabat (GTAI) - Die Importe und damit auch der Privatverbrauch leiden in Turkmenistan unter einem akuten Devisenmangel. Die Kaufkraft wird sich bis 2020 nicht spürbar verbessern.

    • Trade
    • Märkte
    • Turkmenistan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 30.07.2018

    Kaufkraft und Konsum - Kasachstan

    Almaty (GTAI) - In Kasachstan wird aufgrund der verbesserten konjunkturellen Lage wieder mehr konsumiert. Die im Zuge der Währungsabwertung erlittenen Kaufkraftverluste aufzuholen, wird aber noch etwas Zeit brauchen. Im Jahr 2018 steuern die Realeinkommen auf ein leichtes Plus zu. Die Verbraucher tätigen aufgeschobene Anschaffungen, was dem Einzelhandel höhere Umsätze beschert. Der Pkw-Markt wächst deutlich zweistellig. Für das Gros der Konsumenten bleibt der Preis kaufentscheidend.

    • Trade
    • Märkte
    • Kasachstan
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 19.04.2018

    Kaufkraft und Konsum - Japan

    Tokyo (GTAI) - Japaner sind dem Konsum nicht abgeneigt. Dafür steht jedoch nur ein mehr oder weniger stagnierendes Haushaltsbudget zur Verfügung, was das zusätzliche Wachstumspotenzial in Grenzen hält. Wachstum bei den Konsumausgaben im Lande wird gegenwärtig von der steigenden Zahl ausländischer Touristen genährt. Besonders in der jungen und normalerweise konsumfreudigen Generation ändert sich zudem das Kaufverhalten. Luxuswaren und Discountprodukte sind gleichermaßen nachgefragt.

    • Trade
    • Märkte
    • Japan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 06.02.2018

    Kaufkraft und Konsum - Griechenland

    Athen (GTAI) - Die Kaufkraft der Griechen bleibt schwach. Bei rund 15 Prozent reicht das Einkommen nicht einmal, um Grundbedürfnisse zu decken. Während die Konsumausgaben in den vergangenen Jahren stark zurückgingen, blieb deren Struktur nahezu gleich. Mehr als die Hälfte der Konsumausgaben entfällt auf Lebensmittel, Wohnen und Verkehr. Bei der Kaufentscheidung spielen Sonderangebote eine wichtige Rolle. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Griechenland
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 25.12.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Polen

    Berlin/Warschau (GTAI) - Mit Konsumausgaben von über 250 Milliarden Euro wird Polen auch 2017 der mit Abstand größte Markt Mittelosteuropas bleiben. Im EU-Vergleich platziert der Wert Polen zwischen die wesentlich kleineren Länder Belgien und die Niederlande. Der florierende Arbeitsmarkt und steigende Sozialausgaben des Staates beflügeln die Kauflust der Verbraucher. Diese setzen zunehmend auf Qualität der gekauften Güter. Allerdings sollte diese nicht die Welt kosten. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • registrierungspflichtig
    • (6)
  • 17.11.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Ukraine

    Kiew (GTAI) - Im Zuge der Wirtschaftskrise sind die Kaufkraft und der private Konsum in der Ukraine eingebrochen. Inzwischen ist die Talsohle zwar durchschritten. Die Einkommen des Großteils der Bevölkerung sind aber weiterhin sehr gering. Mehr als die Hälfte der Konsumausgaben der Haushalte entfällt allein auf Nahrungsmittel. In den kommenden Jahren könnte der private Verbrauch im Schnitt um rund 2 Prozent pro Jahr steigen. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Ukraine
    • registrierungspflichtig
    • (4)
  • 16.11.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Dänemark

    Kopenhagen (GTAI) - Dänemark zählt zu den reichsten Nationen der Welt, seine Bewohner gelten trotz des hohen Preis- und Steuerniveaus im Land als konsumfreudig. Qualitäts- und Markenerzeugnisse mit einem ansprechenden Design stehen hoch im Kurs. Aber auch das Discountgeschäft hat in den vergangenen Jahren spürbar zugelegt. Dänen zeichnen sich durch einen "grünen Lebensstil" aus. Bedingt durch die alternde Bevölkerung wird sich die Struktur der Konsumausgaben deutlich ändern. (Kontaktadressen)

    • Trade
    • Märkte
    • Dänemark
    • registrierungspflichtig
  • 24.10.2017

    Kaufkraft und Konsumverhalten - Niederlande

    Den Haag (GTAI) - Dank der guten Gesamtkonjunktur nehmen Kaufkraft und Konsumausgaben in den Niederlanden zu. Zuversicht und Kauflaune der Verbraucher steigen angesichts der verbesserten Beschäftigungslage und wachsender real verfügbarer Einkommen. Diese sollen 2017 um 2,2 Prozent und 2018 um 2,6 Prozent steigen, der private Konsum um 2,2 und 2,4 Prozent. Der Wohnungsmarkt boomt wieder. Die Konsumenten sind preisbewusst. Als Wachstumsmarkt gilt der Onlinehandel.

    • Trade
    • Märkte
    • Niederlande
    • registrierungspflichtig
    • (4)
Treffer: 38
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen