Lohn- und Lohnnebenkosten

Lohn- und Lohnnebenkosten

Treffer: 77
  1-10   |
  • 11.09.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Usbekistan

    Taschkent (GTAI) - Usbekistan punktet mit niedrigen Löhnen, vielen Arbeitskräften und einem liberalen Arbeitsrecht. Defizite bestehen in der Fachausbildung. Die verdeckte Arbeitslosigkeit ist hoch.

    • Trade
    • Märkte
    • Usbekistan
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 09.09.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Schweden

    Stockholm (GTAI) - In Schweden machen Sozialabgaben nahezu ein Viertel der Lohnkosten aus. Gewerkschaften behalten ihre starke Position. Dennoch haben Arbeitgeber wenig zu beklagen.

    • Trade
    • Märkte
    • Schweden
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 06.09.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Österreich

    Wien/Bonn (GTAI) - Die Löhne im Industrieland Österreich sind relativ hoch. Die Industrieregion Niederösterreich liegt dabei an der Spitze. Das ländliche Tirol gilt noch als Niedriglohnregion.

    • Trade
    • Märkte
    • Österreich
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 05.09.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Kenia (2019)

    Nairobi (GTAI) - Spitzenkräfte mit Universitätsabschluss oder erfahrene Mechaniker sind in Kenia schwer zu rekrutieren. Private Unternehmen müssen mit hohen Zuschlägen rechnen.

    • Trade
    • Märkte
    • Kenia
    • registrierungspflichtig
  • 03.09.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Kanada

    Toronto (GTAI) - Kanada bietet viele Arbeitskräfte mit hervorragender Hochschulbildung. Arbeitgeber müssen einen umfangreich und regional unterschiedlich regulierten Arbeitsmarkt navigieren.

    • Trade
    • Märkte
    • Kanada
    • registrierungspflichtig
  • 03.09.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Thailand

    Bonn (GTAI) - Schwierige Mitarbeitersuche: 2019 dürfte der Arbeitskräftebedarf in Thailand steigen. Vor allem Personal, das für die Herausforderungen der Digitalisierung gewappnet ist, bleibt gefragt.

    • Trade
    • Märkte
    • Thailand
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 29.08.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Schweiz

    Bonn (GTAI) - Trotz hoher Löhne zählt die Schweiz zu den weltweit wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften. Viele Betriebe klagen über Fachkräftemangel, der tendenziell gravierender wird.

    • Trade
    • Märkte
    • Schweiz
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 22.08.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Slowenien

    Ljubljana (GTAI) - Die gute Konjunkturlage lässt den Arbeitskräftebedarf steigen und die Arbeitslosigkeit sinken. Ein Anstieg der Löhne ist zu erwarten.

    • Trade
    • Märkte
    • Slowenien
    • registrierungspflichtig
  • 15.08.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Kroatien

    Zagreb (GTAI) - Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich aufgrund des anhaltenden Wirtschaftswachstums verbessert. Die niedrige Beschäftigungsquote und der Fachkräftemangel bleiben aber bestehen.

    • Trade
    • Märkte
    • Kroatien
    • registrierungspflichtig
    • (2)
  • 31.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Belgien

    Brüssel (GTAI) - Die belgischen Löhne sollen 2019 um 2,5 Prozent und 2020 um 2 Prozent steigen. Bis 2026 gehen 700.000 Arbeitnehmer in den Ruhestand, was den Fachkräftemangel verstärkt.

    • Trade
    • Märkte
    • Belgien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
Treffer: 77
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen