Lohn- und Lohnnebenkosten

Lohn- und Lohnnebenkosten

Treffer: 71
  1-10   |
  • 15.08.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Kroatien

    Zagreb (GTAI) - Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich aufgrund des anhaltenden Wirtschaftswachstums verbessert. Die niedrige Beschäftigungsquote und der Fachkräftemangel bleiben aber bestehen.

    • Trade
    • Märkte
    • Kroatien
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 31.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Belgien

    Brüssel (GTAI) - Die belgischen Löhne sollen 2019 um 2,5 Prozent und 2020 um 2 Prozent steigen. Bis 2026 gehen 700.000 Arbeitnehmer in den Ruhestand, was den Fachkräftemangel verstärkt.

    • Trade
    • Märkte
    • Belgien
    • registrierungspflichtig
  • 26.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Malta

    Valletta (GTAI) - Malta punktet mit niedrigen Löhnen und Lohnebenkosten, die trotz Hochkonjunktur kaum steigen. Der beschränkte Pool qualifizierter Arbeitnehmer erschwert Firmen die Personalsuche.

    • Trade
    • Märkte
    • Malta
    • registrierungspflichtig
    • (1)
  • 25.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Italien

    Mailand (GTAI) - Italiens stagnierende Wirtschaft bremst auch den Arbeitsmarkt. Die Unternehmen klagen über einen Mangel an Ingenieuren. Die Löhne in der Industrie wachsen nur sehr gering.

    • Trade
    • Märkte
    • Italien
    • registrierungspflichtig
  • 11.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Niederlande

    Den Haag (GTAI) - In den Niederlanden nimmt die Arbeitslosigkeit ab und Fachkräfte fehlen. Teilzeit, befristete Verträge und viele Selbstständige sorgen für Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt.

    • Trade
    • Märkte
    • Niederlande
    • registrierungspflichtig
  • 08.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Polen

    Warschau (GTAI) - Polens gute wirtschaftliche Entwicklung wirkt sich auf den Arbeitsmarkt aus. Deutliche Lohnsteigerungen sind die Folge. Neue Sozialbeiträge werden die Arbeitskosten zusätzlich erhöhen.

    • Trade
    • Märkte
    • Polen
    • registrierungspflichtig
    • (10)
  • 08.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - China

    Beijing (GTAI) - In China besteht weiter eine große Kluft zwischen Arbeitskräfteangebot und -nachfrage. Neuerdings nehmen Integrationsprobleme von jüngeren Beschäftigten zu.

    • Trade
    • Märkte
    • China
    • registrierungspflichtig
    • (3)
  • 05.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Mexiko

    Mexiko-Stadt (GTAI) - Die mexikanische Regierung erhöht den Mindestlohn um über 16 Prozent. Rein rechtlich bringt die im April verabschiedete Arbeitsreform neue Herausforderungen für die Unternehmen.

    • Trade
    • Märkte
    • Mexiko
    • registrierungspflichtig
    • (3)
  • 02.07.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Indien

    Mumbai (GTAI) - Indien benötigt dringend neue Arbeitsplätze für die wachsende Zahl der Arbeitsuchenden. Die Löhne werden 2019 voraussichtlich um 9,7 Prozent steigen und damit ähnlich wie im Vorjahr.

    • Trade
    • Märkte
    • Indien
    • registrierungspflichtig
    • (5)
  • 24.06.2019

    Lohn- und Lohnnebenkosten - Philippinen

    Berlin (GTAI) - In den Philippinen wachsen Wirtschaft und Bevölkerung schnell - mit Folgen auch für den Arbeitsmarkt. Ausländische Arbeitgeber sollten darauf entsprechend vorbereitet sein.

    • Trade
    • Märkte
    • Philippinen
    • registrierungspflichtig
    • (1)
Treffer: 71
  1-10   |

Suche verfeinern

Länder

Funktionen