Wirtschaftsstruktur und Chancen

16.12.2016

Wirtschaftsstruktur und -chancen - Litauen

Vilnius (GTAI) - Mit dem drittniedrigsten Arbeitskostenniveau innerhalb der EU ist Litauen ein attraktiver Produktionsstandort. Im Ostseeraum eng vernetzt verbindet der größte baltische Markt West- und Mitteleuropa mit den GUS-Staaten. Das südbaltische Land kämpft allerdings mit der Nettoabwanderung qualifizierter junger Bürger, die den Fachkräftemangel verschärft und die Löhne steigen lässt. Anders als in den anderen baltischen Staaten ist Litauen geographisch stärker diversifiziert.

Sie müssen angemeldet sein, um diese Seite aufzurufen.

Klicken Sie auf den Button "Zur Anmeldung" und loggen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung ein. Sollten Sie für die Webseite noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier schnell und kostenlos registrieren.

Dieser Artikel ist relevant für:

Litauen Außenwirtschaft, allgemein, Import, Geschäftspraxis allgemein, Wirtschaftsstruktur, allgemein, Verarbeitende Industrie, Regionalstruktur, Tertiärsektor

Funktionen

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche