Mena-Region im Fokus

Corniche Bucht in Abu Dhabi, VAE | © Gettyimages / Extreme Photographer
16.05.2018

MENA-Region im Fokus

Modernisierung der Wirtschaft bietet Chancen

Geschäftschancen im Bereich Medizintechnik

Kuwait baut Gesundheitssystem aus
Dubai/Kuwait Stadt (GTAI) - Die kuwaitische Regierung strebt mittelfristig eine Verdoppelung der Bettenkapazitäten in Krankenhäusern an. Derzeit sind Krankenhausprojekte im Wert von über 11 Milliarden US-Dollar (US$) im Bau oder in Planung. Der Ausbau des staatlichen Gesundheitssystems soll aber im Wesentlichen den Kuwaitern zugutekommen. Für die mehrheitlich ausländische Bevölkerung wird ein getrenntes Gesundheitssystem geschaffen. Nur etwa 900 Betten sind für die heute über 3 Millionen Ausländer geplant. ...weiterlesen

Ausbau der Gesundheitsinfrastruktur in den Vereinigten Arabischen Emiraten
In den letzten Jahren entstand eine Vielzahl privater Kliniken in den VAE, teils Ableger internationaler Krankenhäuser. In Abu Dhabi hat beispielsweise 2015 die Cleveland Clinic eröffnet. Private Investitionen machen bereits einen großen Teil des Klinikangebots in den VAE aus (Schätzung 2015: 6.718 Betten in 38 privaten Krankenhäusern; 5.230 Betten in 88 staatlichen Krankenhäusern). Zukünftig könnte sich der Staat noch weiter zurückziehen. Dem Vernehmen nach möchte Dubai den Betrieb einzelner Abteilungen wie Labore oder Röntgenstationen in staatlichen Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen privatisieren. ...weiterlesen

Branche kompakt: Importbedarf bei Medizintechnik in Ägypten bleibt groß
Kairo (GTAI) - Der Ausbau des staatlichen Gesundheitssystems und drei geplante private "Medical Cities" lassen weiter einen hohen Medizintechnikbedarf in Ägypten erwarten. Dieser kommt mangels inländischer Produktion vor allem im Spitzensegment ausländischen Lieferanten zugute. Gegenüber 2016 hat sich die Verfügbarkeit von Devisen massiv verbessert. Deutschland stellte 2016 knapp 37 Prozent der Medizintechnikimporte. Für Verunsicherung sorgt eine Debatte um Preisdeckelungen für private Krankenhäuser. ...weiterlesen

Branche kompakt: Medizintechnikmarkt in Tunesien bleibt dynamisch
Tunis (gtai) - Tunesien muss rund 90% seiner Ausrüstungsgüter für den Medizinsektor importieren. Neben Medizintechnik wie Dialyse-, Herz-Lungen-Maschinen oder bildgebender Diagnosetechniken steht die Technologie für die Notfall- und Intensivmedizin im Vordergrund. Für die kommenden Jahre ist ein stabiler bis steigernder Absatz bei der Medizintechnik zu erwarten. Während der Investitionsboom im privaten Gesundheitssektor nachlässt, gibt es im öffentlichen Gesundheitssektor einen hohen Nachholbedarf. ...weiterlesen

Funktionen

Kontakt

Samira Akrach

‎+49 228 24 993 238

Titelbild Broschüre Mena-Region im Fokus ©GTAI

Mena Region - Modernisierung der Wirtschaft bietet Chancen