Wirtschaftsausblick

07.12.2018

Wirtschaftsausblick - Kasachstan (November 2018)

Inhalt

Außenhandel zieht stark an / Von Jan Triebel

Almaty (GTAI) - Kasachstans Wirtschaft bleibt auf Erholungskurs. Dank robuster Investitionen und des gestärkten Privatkonsums liegt das Wachstum in den nächsten Jahren bei 3 bis 4 Prozent.

Wirtschaftsentwicklung: Aufschwung setzt sich fort

Die positive Dynamik in der kasachischen Wirtschaft hält an. Ähnlich wie im Vorjahr profitiert die Konjunktur vor allem von höheren Preisen für Energieträger und Metalle. In den ersten drei Quartalen 2018 stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit real 4,1 Prozent genauso stark wie im Gesamtjahr 2017.

Für das Gesamtjahr 2018 rechnet die kasachische Regierung mit einem BIP-Wachstum um 3,8 Prozent. Diese Prognose berücksichtigt die Schwankungen der Rohölpreise im 2. Halbjahr 2018. Ähnlich optimistisch sind die Economist Intelligence Unit (EIU) und der Internationale Währungsfonds (IWF), die ihre Wachstumserwartungen im Jahresverlauf leicht anhoben - auf 3,8 und 3,7 Prozent.

Die Prognosen für 2019 gehen allerdings auseinander: Die Regierung prognostiziert ein Wachstum um 3,9 Prozent, die EIU um 3,4 Prozent und der IWF um 3,1 Prozent. Die kasachische Regierung ist auch für die Folgejahre bis 2023 am zuversichtlichsten - sie rechnet mit Wachstumsraten von durchschnittlich 4,3 Prozent. EIU und IWF halten im betrachteten Zeitraum ein Plus von nur etwa 3,5 Prozent pro Jahr für möglich.

Die größten Impulse gehen auch in den kommenden Jahren von den Investitionen aus, bei denen der Staat eine wichtige Rolle spielt. Der private Konsum profitiert derweil von realen Einkommenszuwächsen und einer steigenden Beschäftigung. Auf der Entstehungsseite schwächt sich das Wachstum des Industriesektors ab. Zwischen Januar und Oktober 2018 zogen die Rohölförderung und das verarbeitende Gewerbe nur um 4,8 und 5,4 Prozent an.

Unwägbarkeiten bergen neben der weltweit gestiegenen Unsicherheit an den Märkten die wirtschaftliche Entwicklung in China und Russland, beides wichtige Partner des Landes. Als Dreh- und Angelpunkt für das Wohl der kasachischen Wirtschaft gelten jedoch die nur schwer kalkulierbaren Preise bei Rohöl und anderen Rohstoffen.

MKT201812068009.14

Wirtschaftliche Eckdaten Kasachstans
Indikator 2017 2018 1) Vergleichsdaten Deutschland 2017
BIP (nominal, Mrd. US$) 162,9 172,0 3.702,4
BIP pro Kopf (US$) 9.030 9.423 44.791
Bevölkerung (Mio.) 18,16 18,33 2) 82,7
Wechselkurs (Jahresdurchschnitt, 1 US$ = Tenge) 326,0 336,3 3) -

1) Schätzungen; 2) Stand: 1. Oktober; 3) Durchschnitt der ersten drei Quartale

Quellen: Komitee für Statistik; Ministerium für nationale Wirtschaft; Zentralbank Kasachstans; Statistisches Bundesamt

Investitionen: Öffentliche Hand gibt den Ton an

In Kasachstan zeigen die Investitionen weiter nach oben. Haupttreiber sind Investitionen der öffentlichen Hand in den Ausbau der Infrastruktur und die Diversifizierung der Industrie. Nach einem Plus von 5,3 Prozent in den ersten sechs Monaten wachsen die Bruttoanlageinvestitionen 2018 um 4 Prozent. Laut EIU hält der Aufwärtstrend bis 2023 in ähnlicher Höhe an.

Weniger dynamisch entwickeln sich die ausländischen Direktinvestitionen. Der vorläufigen Zahlungsbilanz zufolge belief sich der Zufluss in den ersten drei Quartalen 2018 auf 1,7 Milliarden US-Dollar (US$) und entsprach damit nur einem Drittel der Vorjahressumme.

Lokale Firmen ohne ausländische Kapitalbeteiligung investieren nur relativ wenig. Haupthemmnis sind die hohen Zinsen, die bei Krediten in Landeswährung häufig mehr als 12 Prozent pro Jahr betragen. Immerhin sank laut Zentralbank der Anteil notleidender Kredite am Kreditportfolio im 2. Quartal 2018 auf leicht unter 10 Prozent.

Ausgewählte Großprojekte in Kasachstan
Projektbezeichnung Investitionssumme (Mio. US$) Projektstand Anmerkung/Ansprechpartner
Bau eines Gaschemiekomplexes im Gebiet Atyrau 1.865 für 1. Stufe; 6.500 für 2. Stufe 1. Ausbaustufe seit Ende 2017 im Bau; Abschluss Machbarkeitsstudie für 2. Ausbaustufe bis 1. Quartal 2019 geplant, endgültige Investitionsentscheidung 2020 zu erwarten 1. Stufe: Jahresproduktion 500.000 t Polypropylen, federführend: Kazakhstan Petrochemical Industries (http://www.kpi.kz), Generalauftragnehmer: China National Chemical Engineering (CNCEC); 2. Stufe: Jahresproduktion 1,25 Mio. t Polyethylen, federführend: KLPE (http://klpe.kz); Borealis (Österreich/VAE)
Ringautobahn um Almaty (BAKAD, 66 km) Rund 1.500 Konzessionsvertrag Anfang Februar 2018 unterzeichnet; seit Ende Mai 2018 in Bau PPP-Projekt von Kazakhstan Project Preparation Fund (http://kppf.kz/?page_id=548&lang=ru) und Konsortium Alsim Alarko, Makyol (beide Türkei), SK E&C, Korea Expressway Corp. (beide Südkorea)
Erweiterung der Kapazitäten zur Erzförderung und Anreicherung der Kupferlagerstätte (Tagebau) Aktogay 1.200 Erschließungsarbeiten und erste Beschaffungsrunden 2018 angelaufen; Umsetzung bis 2021 vorgesehen Erhöhung der Erzaufbereitung von 25 Mio. auf 50 Mio. t sowie der Kupferproduktion von 80.000 auf 170.000 t pro Jahr; federführend: KazMinerals (https://www.kazminerals.com/media/4120/aktogay-expansion-21-dec-17.pdf)
Ausbau der Förder- und Verarbeitungskapazitäten des Öl-/Gasfeldes Karatschaganak 1.100 Grundsatzvereinbarung zum Projektstart zwischen Betreiber und kasachischer Regierung im September 2018 Verarbeitung von zusätzlich 4 Mrd. cbm Begleitgas pro Jahr; federführend: Konsortium Karachaganak Petroleum Operating (http://www.kpo.kz/en/contacts.html;http://psa.kz/proekty/?ELEMENT_ID=55)
Bau der Gasfernleitung Saryarka zur Versorgung von Astana und weiterer zentraler und nördlicher Regionen (1. Bauabschnitt bis Astana) 915 Auswahl des Generalauftragnehmers voraussichtlich bis Ende 2018 Länge der Pipeline: 1.081 km; federführend: KazTransGas (http://www.kaztransgas.kz/index.php/en/astana-gasification-project; Ansprechpartner: Adil Nuralin, E-Mail: a.nuralin@ktg.kz); Teilfinanzierung durch EBWE
Werk zur Herstellung kalzinierter Soda in Togyskent (Gebiet Zhambyl) 300 Baubeginn für Ende 2019 angekündigt; Inbetrieb für 1. Halbjahr 2021 geplant Jahresproduktion der ersten Ausbaustufe: 400.000 t; federführend: Yildirim Holding (Türkei)
Instandsetzung der Fernstraße Atyrau-Astrachan (Russland) 295 Allgemeine Ausschreibungsbekanntmachung Ende September 2018 veröffentlicht Länge des kasachischen Teilstücks: 217 km; federführend: KazAutoZhol (Kontakt: Raushan Taenova, Head of Project Expertise Division, E-Mail: taenova.r@kazautozhol.kz); Teilfinanzierung durch EBWE
Erschließung mehrerer Lagerstätten goldhaltiger Erze; Aufbereitungskomplex nahe Kordai (Gebiet Shambyl) 250 Mio. Euro 2019 Beginn der Bauarbeiten an Aufbereitungsanlage geplant Federführend: TOO Aurum Deutschland (https://aurumdeutschland.com/projekte); Projekt im Rahmen des Deutsch-Kasachischen Rohstoffabkommens
Stadtbahn für Almaty 190 Mio. Euro Suche nach Betreiber im Sommer 2018 gestartet; Inbetriebnahme für Ende 2023 geplant Länge der Trasse: 23 km; federführend: Amt für Personenverkehr und Straßen der Stadt Almaty, UPTiAD (Kontakt: Talgat Chostschanow; E-Mail: office@almaty-lrt.kz)

Quellen: Recherchen von Germany Trade & Invest; Pressemeldungen

Staatliches Ausschreibungsportal: http://www.goszakup.gov.kz

Ausschreibungen der Firmen der Staatsholding Samruk-Kazyna, anderer öffentlicher Einrichtungen und privater Firmen: http://www.tendr.kz

Kommerzieller Anbieter: http://www.zakupki.kz

Informationen zu aktuellen geberfinanzierten Projekten unter http://www.gtai.de/kasachstan ("Ausschreibungen" und "Entwicklungsprojekte").

Konsum: Positive Einkommensentwicklung verleiht Auftrieb

Die Aussichten für ein weiteres Wachstum des Konsums stehen gut. Nach einem Plus von 4,5 Prozent in der ersten Jahreshälfte rechnet die EIU für das Gesamtjahr 2018 mit einem Anstieg um 3,7 Prozent. Für 2019 und die Jahre danach gilt ein zwischen 3 und 5 Prozent wachsender Privatkonsum als wahrscheinlich.

Impulse liefern vor allem die real verfügbaren Einkommen der Bevölkerung, die in den ersten drei Quartalen 2018 um 3,4 Prozent im Vorjahresvergleich anzogen. Hinzu kommt die Stabilisierung der Landeswährung Tenge nach der im Sommer 2015 erfolgten Freigabe des Wechselkurses. Mit 336 Tenge je US-Dollar lag der offizielle Durchschnittskurs in den ersten drei Quartalen 2018 nur wenig höher als 2017 (326 Tenge je US-Dollar).

Als Folge fällt auch die Inflation überschaubar aus. Die Zentralbank strebt für 2018 eine Inflationsrate von 5 bis 7 Prozent auf Jahresbasis an. Im Oktober 2018 stiegen die Verbraucherpreise um 5,3 Prozent.

Außenhandel: Exporterlöse steigen deutlich

Die gute Investitionsstimmung und der wieder anziehende Konsum verleihen der Importnachfrage in Kasachstan Schwung. Der Wert aller Einfuhren lag im Zeitraum Januar bis September 2018 mit knapp 24 Milliarden US$ um nominal gut ein Zehntel höher als ein Jahr zuvor. Für das Gesamtjahr 2018 geht die Regierung von Einfuhren in Höhe von rund 34 Milliarden US$ aus. Deutschland ist nach Russland und China drittgrößtes Lieferland. Von den deutschen Ausfuhren machen Maschinen und Anlagen etwa ein Drittel aus.

Bei den Ausfuhren dominieren mineralische Erzeugnisse und Metalle/Metallwaren. Diese vereinigten in den ersten drei Quartalen 2018 fast neun Zehntel der kasachischen Gesamtausfuhr auf sich. Insgesamt gingen im Berichtszeitraum Waren für gut 44 Milliarden US$ ins Ausland, ein nominales Plus von rund 28 Prozent. Im Gesamtjahr 2018 steuern Kasachstans Exporterlöse laut Schätzungen der Regierung auf knapp 59 Milliarden US$ zu.

Außenhandel Kasachstans (in Mrd. US$; nominale Veränderung in %) 1)
2016 2017 Januar bis September 2018 2) Veränderung 2017/16
Importe 25,4 29,6 23,7 16,6
Exporte 36,7 48,5 44,5 32,0
Handelsbilanzsaldo 11,4 18,9 - -

1) Abweichungen durch Rundung; 2) vorläufige Angaben

Quelle: Komitee für Statistik

Weitere Informationen (zum Beispiel SWOT-Analyse, Branchenberichte) finden Sie unter http://www.gtai.de/kasachstan

Dieser Artikel ist relevant für:

Kasachstan Außenwirtschaft, allgemein, Wirtschaftslage, -entwicklung, allgemein, Sozialprodukt / Volkseinkommen / BIP / BSP, Investitionen (Inland), Investitionsklima, allgemein, Konjunktur, allgemein, Konsum / Konsumentenverhalten, Produktion / Produktivität

Funktionen

Kontakt

Verena Saurenbach

‎+49 228 24 993 283

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche