Suche

15.10.2018

Athener Hotels werden modernisiert

Griechische Hauptstadt im Fokus internationaler Hotelbetreiber

Athen (GTAI) - Für mehrere Hotels in Griechenland werden neue Betreiber gesucht. Die Anlagen sollen anschließend zu modernen Vier- und Fünfsternehotels umgebaut werden.

Für die 30-jährige Anmietung und den Umbau des ehemaligen Hotels Esperia Palace in der Athener Innenstadt können potenzielle Investoren bis zum 7. November 2018 ihre Angebote abgeben. Der Mindestwert für die 12.000 Quadratmeter große Immobilie liegt gemäß Ausschreibungsunterlagen bei 10,5 Millionen Euro. Den Zuschlag erhält das höchste Angebot. Die Immobilie soll nach Beendigung der Umbauphase den Betrieb als Fünfsternehotel aufnehmen.

Die Ausschreibung für die 30-jährige Anmietung eines rund 1.800 Quadratmeter großen historischen Gebäudes in der Athener Innenstadt läuft ebenfalls bis zum 7. November. Der Mindestwert für die Vermietung und die Totalrenovierung der Immobilie zum Fünfsternehotel liegt bei 1,9 Millionen Euro. Beide Häuser sind Eigentum des griechischen öffentlichen Sozialversicherungsträgers EFKA.

Bis zum 15. November läuft die Ausschreibung für die 30-jährige Anmietung des ehemaligen Hotels Ambassadeur. Das rund 10.200 Quadratmeter große Gebäude soll zu einem modernen Viersternehotel umgebaut werden. Das Gebäude gehört der öffentlichen Zusatzkrankenkasse ETEAEP. Der Projektwert wurde auf mindestens 7,5 Millionen Euro festgelegt.

Millionenschwere Investitionen für Renovierungsarbeiten

Das griechische Immobilienunternehmen Dimand Real Estate erhielt als Joint Venture gemeinsam mit der Europäischen Bank für Entwicklung und Wiederaufbau (EBRD) den Zuschlag für die 25-jährige Anmietung und Nutzung einer 10.000 Quadratmeter großen Immobilie im Zentrum von Athen. Das Gebäude soll umgebaut und als Luxushotel genutzt werden. Die Investitionssumme liegt bei rund 18 Millionen Euro.

Rund 18 Millionen Euro wird auch das griechische Hotelunternehmen Lampsa in den Umbau des ehemaligen Hotels King´s Palace im Athener Zentrum stecken. Die griechische Gesellschaft hat das Hotel für 30 Jahre gemietet. Anfang Dezember 2019 soll das neue Hotel den Betrieb aufnehmen.

Im Januar 2018 begannen die Renovierungs- und Umbauarbeiten der Hotelanlage Astir Vouliagmenis im Süden von Athen. Veranschlagte Kosten: 100 Millionen Euro. Ende 2016 erwarb der arabische Fonds AGC Equity Partners die Anlage für 444 Millionen Euro. Die Verwaltung hat die multinationale Hotelgruppe Four Seasons Hotels and Resorts übernommen.

Der Athener Hotelmarkt ist in den letzten drei Jahren ins Zentrum des Interesses internationaler Betreiber gerückt. So haben beispielsweise die Gesellschaft Four Seasons Hotels and Resorts und die US-Hotelketten Hyatt und Marriot zuletzt in der Hauptstadt investiert. Auch griechische Hotelgruppen wie Lampsa, die Daskalontanakis Gruppe und Coco-Mat haben ihr Angebot in Athen erweitert.

Seit 2015 wurden griechenlandweit 350 Investitionsprojekte für den Bau neuer und die Renovierung von Vier- und Fünfsterne-Hotels mit einer Gesamtkapazität von 26.000 Betten realisiert, so die Angaben des griechischen Tourismusunternehmens.

Ausschreibungsunterlagen:

https://www.efka.gov.gr/sites/default/files/2018-09/%CE%A9%CE%94%CE%91%CE%A7465%CE%A7%CE%A0%CE%99-%CE%93%CE%924_Zalolosta_%CE%9F%CE%A1%CE%98%CE%97%20%CE%95%CE%A0%CE%91%CE%9D%CE%91%CE%9B%CE%97%CE%A8%CE%97.pdf

https://www.efka.gov.gr/sites/default/files/2018-09/%CE%A9%CE%A178465%CE%A7%CE%A0%CE%99-%CE%9A%CE%A3%CE%92_ESPERIA_%CE%9F%CE%A1%CE%98%CE%97%20%CE%95%CE%A0%CE%91%CE%9D%CE%91%CE%9B%CE%97%CE%A8%CE%97.pdf

https://www.eteaep.gov.gr/web/post/693

Weitere Informationen zu Wirtschaftslage, Branchen, Geschäftspraxis, Recht, Zoll und Ausschreibungen in Griechenland sind unter http://www.gtai.de/griechenland abrufbar.

Dieser Artikel ist relevant für:

Griechenland Tourismus / Hotels / Gastgewerbe, allg.

Funktionen

Sofia Hempel Sofia Hempel | © GTAI/Rheinfoto

Kontakt

Sofia Hempel

‎+49 228 24 993 215

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche