Suche

05.04.2017

Basiswissen Einfuhr in Pakistan

Von Jürgen Huster

Bonn (GTAI) - Zollanmeldungen zur Einfuhr in Pakistan ("Goods Declarations -GD") werden heute in der Regel im elektronischen Verfahren "WeBOC - Web Based one Custom" der pakistanischen Zollverwaltung getätigt. Die Einfuhrzollsätze ("Customs Duty - CD") liegen zwischen 3% (die Mehrzahl der Maschinen und Anlagen) und 20% (z.B. kosmetische Erzeugnisse, Kühlschränke), für Kraftfahrzeuge und Teile gelten höhere Zollsätze von bis zu 100%.

Einfuhrverfahren

Nach der Zollordnung ist das Anbringen von Kopien der Handelsrechnung und Packliste an der Warensendung bzw. in dem Beförderungsmittel zwingend vorgeschrieben. Neben dem Einfuhrzoll werden als Abgaben grundsätzlich Zusatzzoll ("Additional Duty" 1%), Schutzzölle für bestimmte Waren ("Regulatory Duties" 10%) u.a. für bestimmte Eisen- und Stahlerzeugnisse, Kosmetika und Elektro-Haushaltsgeräte; Import-Umsatzsteuer ("Sales Tax at Import Stage" 17%) sowie eine Quellensteuer zur Einkommensteuer ("Withholding Tax on Imports") mit einem Steuersatz von 6% für Unternehmen erhoben. Daneben unterliegen u.a. Mineralöl- und Tabakerzeugnisse sowie Kosmetika der Verbrauchsteuer ("Federal Excise Duty - FED"). Zur Bekämpfung der Unterfakturierung unterhält die pakistanische Zollverwaltung eine Datenbank mit Zollwerten und setzt bei Bedarf durch "Valuation Rulings" Mindestzollwerte nach Ursprungsland fest. Die Zollbegünstigungen und -befreiungen für die Einfuhr von Waren u.a. zur Verwendung für bestimmte Projekte (z.B. Solarkraftwerke, Fertigung von Mobiltelefonen) sind im Anhang 5 zum Zollgesetz festgeschrieben.

Die zurzeit geltenden Einfuhrverbote und -beschränkungen sind u.a. im aktuellen "Import Policy Order" der Regierung enthalten. So besteht ein absolutes Einfuhrverbot für alkoholische Getränke. Gebrauchte Maschinen und Ausrüstungen dürfen grundsätzlich unter Vorlage eines Tauglichkeitsnachweises von Industrieunternehmen eingeführt werden. Für ca. 100 Waren u.a. bestimmte Nahrungsmittel, elektrotechnische Waren und Motorradreifen ist eine Konformitätsbewertung durch die pakistanische Normenbehörde PSQCA vorgeschrieben.

Dieser Artikel ist relevant für:

Pakistan Einfuhrverbote, -beschränkungen, NTHs, allgemein