Suche

14.02.2019

Deutsche Autobranche steigert Lieferungen nach Hongkong

Konsumenten kauften 2018 deutlich teurere Pkw / Von Roland Rohde

Hongkong (GTAI) - Für die Autobranche Hongkongs verlief 2018 zufriedenstellend. Ein Absatzboom im Schlussquartal - in den Hochzeiten des Handelskonflikts - lässt für 2019 hoffen.

Die Sonderverwaltungsregion (SVR) Hongkong verfügt über ein sehr gut ausgebautes und preiswertes öffentliches Nahverkehrsnetz. Selbst Taxis bilden eine relativ günstige Fortbewegungsart. Ein Auto zu kaufen widerspricht daher jeder ökonomischen Vernunft. Laut dem Transport Department waren Ende 2018 gerade einmal 565.000 private Pkw zugelassen. Damit besitzt nur jeder dreizehnte Hongkonger einen eigenen fahrbaren Untersatz.

Die privaten Pkw-Neuzulassungen (andere spielen kaum eine Rolle) liegen durchschnittlich bei rund 35.000 bis 40.000 Einheiten pro Jahr. In sehr guten Jahren kann der obere Wert aber auch überschritten werden. Ebenso können in schlechteren Zeiten die Registrierungen die untere Schwelle durchbrechen. Das passierte unter anderem 2016 und 2018.

Im 4. Quartal 2018 boomte der Markt

Die Prognosen waren für 2018 von einem Absatzwachstum von 10 Prozent auf rund 41.000 Stück ausgegangen. Tatsächlich fielen die Neuzulassungen laut dem Transport Department um gut 7 Prozent auf unter 35.000 Einheiten. Der Rückgang ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Verbraucher auf neue Modelle warteten. Erst seit dem Herbst 2018 holten sie ihre geplanten Anschaffungen nach. Im 4. Quartal stiegen die Pkw-Neuzulassungen um stolze 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Pkw-Neuzulassungen (in Einheiten; Veränderung im Vergleich zum Vorjahr in %)
Jahr Menge Veränderung
2015 41.922 7,9
2016 34.490 -17,7
2017 37.298 8,1
2018 34.596 -7,2

Quelle: Transport Department Hongkong

Tatsächlich war die Stimmung in der Branche nicht so schlecht, wie es die Zulassungsstatistiken vermuten lassen. Die Konsumenten kauften nämlich im Durchschnitt deutlich teurere Wagen als im Vorjahr. Laut Angaben des lokalen Statistikamtes stieg der wertmäßige Umsatz des Kfz-Einzelhandels 2018 um nominal siebeneinhalb Prozent zum Vorjahr.

Umsatz des Kfz-Einzelhandels (in Mio. US$; Veränderung im Vergleich zum Vorjahr in %) *)
Jahr Wert Veränderung
2015 2.259,9 1,2
2016 1.943,2 -14,0
2017 2.003,8 3,1
2018 2.155,9 7,6

*) einschließlich Teilen

Quelle: Statistikamt Hongkong

Wie sich der Markt 2019 entwickeln wird, ist schwer vorauszusagen. Der Absatzboom im Schlussquartal 2018 zeigt, dass es in der SVR anscheinend relativ wenig Angst vor den Auswirkungen des Handelskonflikts zwischen den USA und China gibt. Für die Konsumenten spielen andere Einflüsse wie der robuste Arbeitsmarkt eine Rolle. Eines scheint aber klar zu sein: Die Gesamtkonjunktur wird sich, wie praktisch überall auf der Welt, eintrüben. Das dürfte sich auch auf die Konsumlaune auswirken.

Hohe Nachfrage nach Premiumfahrzeugen

Da es sich beim Pkw-Kauf in Hongkong um eine Luxusanschaffung handelt, schauen viele Konsumenten nicht auf den Euro. Davon profitieren in erster Linie deutsche Anbieter. Mercedes-Benz, BMW und Audi dominieren daher das Premiumsegment. Japanische Autos sind hingegen im Massenmarkt sehr stark. Dort erzielt Volkswagen vergleichsweise geringe Umsätze. Französische Fabrikate, Opel oder Ford sind so gut wie nie auf der Straße zu sehen. Auch chinesische oder koreanische Anbieter konnten sich bislang nicht nennenswert etablieren.

Insgesamt importierte die Sonderverwaltungsregion 2018 gemäß dem lokalen Statistikamt Personenkraftwagen im Wert von 2,7 Milliarden US-Dollar (US$), ein Minus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ein Teil der Einfuhren wird allerdings reexportiert. Abzüglich dieser Wiederausfuhren ergaben sich Nettoimporte von 2,1 Milliarden US$.

Pkw-Einfuhren Hongkongs (in Mrd. US$) 1)
Jahr Gesamteinfuhren Nettoeinfuhren 2)
2015 3.562 2.907
2016 2.927 2.294
2017 3.031 2.443
2018 2.701 2.097

1) SITC-Position 781.2; 2) Einfuhren minus Reexporte

Quelle: Statistikamt Hongkong

Japan ist traditionell Hongkongs größter Pkw-Lieferant. Deutschland (Rang zwei) verkaufte 2018 Autos im Wert von über 600 Millionen US$ in die SVR, ein Zuwachs von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Vereinigte Königreich liegt an dritter Stelle der Einfuhrtabelle. Bentley und Rolls-Royce (Jaguar nur bedingt) erfreuen sich in der Oberschicht großer Beliebtheit. Diese kauft zugleich gerne Supersportwagen aus Italien.

Pkw-Einfuhren Hongkongs nach Lieferländern (in Mio. US$) *)
Land 2017 2018
Japan 687,2 753,8
Deutschland 521,0 613,1
Vereinigtes Königreich 201,8 238,9
Italien 143,7 137,5
USA 403,0 105,5
Korea (Rep.) 57,8 43,1

*) SITC-Position 781.2

Quelle: Statistikamt Hongkong

Die Autohäuser erzielen den größten Teil ihres Umsatzes im Endkundengeschäft. Unternehmen unterhalten in der Regel ganz kleine Fuhrparks, und nur für Top-Manager gibt es einen persönlichen Firmenwagen. Es existieren in der SVR weder Zölle noch Mehrwertsteuern. Dafür fällt eine progressiv verlaufende Neuzulassungssteuer an. Sie führt dazu, dass sich die Pkw-Preise in der unteren Mittelklasse auf deutschem Niveau bewegen. Luxuswagen sind indes fast doppelt so teuer.

Neuzulassungssteuer in Hongkong (Rate in % des Bruttopreises; Preisspanne in US$)
Preisspanne Rate
Die ersten 19.300 40
Die nächsten 19.300 75
Die nächsten 25.700 100
Danach 115

Quelle: Transport Department

Einen Punkt bemängeln deutsche Anbieter in Hongkong immer wieder: Aufgrund veralteter Gesetze und Standards dürfen die allermeisten Assistenzsysteme nicht benutzt werden. Auf diesem Gebiet sei gegenüber der Verwaltung noch einige Überzeugungsarbeit zu leisten.

Kontatadressen

Zusatzinformationen

Weitere Informationen zu Wirtschaftslage, Branchen, Geschäftspraxis, Recht, Zoll, Ausschreibungen und Entwicklungsprojekten in Hongkong können Sie unter http://www.gtai.de/hongkong abrufen. Die Seite http://www.gtai.de/asien-pazifik bietet einen Überblick zu verschiedenen Themen in der Region.

Dieser Artikel ist relevant für:

Hongkong, SVR Personenkraftwagen (Pkw)

Funktionen

Kontakt

Bernhard Schaaf

‎+49 228 24 993 349

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche