Suche

27.08.2018

Deutsche Firmen tun sich schwer mit öffentlichen Ausschreibungen in Mexiko

Beste Chancen bestehen bei technisch fortschrittlicher Ausrüstung / Von Florian Steinmeyer

Mexiko-Stadt (GTAI) - Öffentliche Ausschreibungen in Mexiko leiden teils an mangelhafter Vorbereitung, Verzögerungen und unerlaubten Absprachen. Doch es gibt interessante Projekte und Strategien für erfolgreiche Bewerbungen.

Grundlagen der Vergabe: Öffentliche Aufträge ziehen wieder an

Nach zwei schwachen Jahren steigen die öffentlichen Investitionen in Mexiko 2018 wieder an. Damit kommt auch die öffentliche Vergabe in Schwung. Die Aufwendungen liegen jedoch in Landeswährung berechnet um rund 26 Prozent unter dem Niveau des Rekordjahres 2015. Auf US-Dollar-Basis beträgt der Rückgang aufgrund der Abwertung des mexikanischen Peso sogar knapp 39 Prozent. In den kommenden Jahren dürften die verfügbaren Haushaltsmittel nur langsam zunehmen, wenn die im Juli neu gewählte Regierung ihr Versprechen einlösen will, Verschuldung und Steuern nicht zu erhöhen.

Energie und Transport wichtigste Bereiche

Wichtigster Einzelposten in der Investitionstätigkeit bleibt der staatliche Ölkonzern Pemex. Auf ihn entfallen 2018 alleine rund ein Drittel der Mittel. Das Geld fließt unter anderem in die Modernisierung der sechs Raffinerien des Landes. Für die kommenden Jahre hat der designierte Präsident Andrés Manuel López Obrador den Bau einer weiteren Raffinerie für rund 8,4 Milliarden US-Dollar (US$) in Aussicht gestellt.

Daneben ist der Bereich Kommunikation und Transport stark vertreten. Hier schlagen die Modernisierung verschiedener Autobahnen und der Bau eines neuen Flughafens in Mexiko-Stadt zu Buche. In der Elektrizitätswirtschaft werden zurzeit eine Müllverbrennungsanlage und neue Gas-/Dampf-Kraftwerke gebaut. Zwei neue Stromtrassen im Norden und im Zentrum des Landes befinden sich in Ausschreibung.

Ministerien und Staatsfirmen schreiben Projekte aus

Die bedeutendsten ausschreibenden Stellen sind zum einen die Bundesministerien, darunter Verkehr (Secretaría de Communicaciones y Transportes), Gesundheit (Secretaría de Salud) und Energie (Secretaría de Energía). Zum anderen schreiben staatliche Unternehmen und Behörden direkt aus, darunter neben Pemex die Elektrizitätsgesellschaft CFE (Comisión Federal de Electricidad), die Wasserbehörde Conagua (Comisión Nacional del Agua), die Elektrizitätsbehörde Cenace (Centro Nacional de Control de Energía) und die Behörde für Kohlenwasserstoffe CNH (Centro Nacional de Hidrocarburos).

Im Gesundheitsbereich sind die beiden staatlichen Sozialversicherungen IMSS (Instituto Mexicano del Seguro Social) und ISSSTE (Instituto de Seguridad y Servicios Sociales de los Trabajadores del Estado) von großer Bedeutung. Derzeit bauen beide Institutionen neue Krankenhäuser, um dem Wachstum und der Alterung der Bevölkerung zu begegnen.

Öffentliches Investitionsbudget nach Sektoren 2018 (in Mio. US$)

Sektor *) Budget
Öl und Gas (Pemex) 10.624,2
Kommunikation und Transport 3.780,1
Elektrizität (CFE) 2.257,9
Wasserwirtschaft (Conagua) 893,3
Gesundheit 770,1
Verteidigung 712,9
Marine 358,7
Sonstige 13.074,0
Gesamt 32.471,1

*) Angaben in Klammern, falls Budget einzelnen Institutionen zugeordnet werden kann

Quelle: Bauverband CMIC, Scotiabank

Allgemein kann die Vergabe auf drei Weisen erfolgen: als Direktvergabe an ein Unternehmen, als Ergebnis einer Einladung an mehrere Firmen oder als offene nationale oder internationale Ausschreibung. Welche Form die ausschreibende Stelle wählt, hängt davon ab, wie viele Firmen potenziell das betreffende Produkt oder die Dienstleistung anbieten können. Dies wird zuvor anhand von Marktstudien analysiert.

Compranet ist zentrale Informationsquelle

Das umfassendste Informationsangebot bietet das Portal Compranet. Dort werden alle öffentlichen Bundesausschreibungen bekanntgegeben. Zudem bietet Compranet Erklärungen zum Bieterverfahren und den rechtlichen Bedingungen. Daneben veröffentlicht auch das mexikanische Bundesgesetzblatt DOF (Diario Oficial de la Federación) sämtliche Ausschreibungen auf Bundesebene.

Die einzelnen Ministerien, Institutionen und Staatsunternehmen geben Ausschreibungen auch auf ihren Internetseiten bekannt und bieten vielfach erweiterte Informationen dazu. Für Public-Private-Partnerships (PPP) verfügt die Förderbank Banobras über das Portal Mexico Projects Hub. Dort listet sie sämtliche PPP mit detaillierten Informationen zur verantwortlichen Stelle, Fortschritt und - im Fall schon vergebener Vorhaben - dem privaten Projektpartner auf.

PPP auf dem Vormarsch

Diese Informationen werden immer bedeutsamer, da der mexikanische Staat neue Vorhaben in der Regel als PPP ausschreibt. Derzeit wichtigste Projekte sind der Bau des neuen Flughafens und einer Müllverbrennungsanlage in Mexiko-Stadt, die Ausschreibungen über Stromleistung und -kapazität sowie die Ausbeutung von Öl- und Gasvorkommen.

Die neue Regierung steht dem stärkeren privaten Engagement der vergangenen Jahre in Form von PPP kritisch gegenüber. Im Wahlkampf sprach López Obrador davon, den Bau des neuen Flughafens zurückzuziehen und in der Ölwirtschaft dem Staatskonzern Pemex wieder mehr Gewicht zu verleihen. Jüngst entschärfte er den Diskurs, dennoch kann es dazu kommen, dass öffentliche Stellen in künftigen PPP-Projekten wieder mehr Zuständigkeiten erhalten werden.

Praxischeck Ausschreibungen: Langfristige Präsenz ist ausschlaggebend

Allgemein ist es für deutsche Unternehmen nicht einfach, sich erfolgreich an öffentlichen Ausschreibungen zu beteiligen. Im Fall von einfachen Produkten führen Absprachen oft dazu, dass bereits etablierte Unternehmen den Zuschlag bekommen. Aber auch bei technologisch anspruchsvoller Ausrüstung ist es wichtig, schon vor der eigentlichen Ausschreibung auf dem Markt präsent zu sein. "Eine eigene Repräsentation oder die Vertretung über ein anderes Unternehmen kann helfen, frühzeitig von neuen Projekten zu erfahren und den Kontakt zu den ausschreibenden Stellen aufzunehmen", sagt Gastón Esquivel, Mitinhaber der Kanzlei Cuesta LLaca Esquivel Abogados in Mexiko-Stadt.

Hinzu kommt, dass Ausschreibungen manchmal verschoben werden, so zum Beispiel die rund zwei Jahre verspätete Stromtrasse im Zentrum des Landes. In anderen Fällen wurden Ausschreibungen aufgrund mangelnden Interesses der Privatwirtschaft verlängert oder modifiziert. Eine mangelnde Vorbereitung der Ausschreibungen führt zudem zu Projekten, deren technische Umsetzbarkeit nicht gewährleistet ist. Beispiel hierfür ist der neue Flughafen von Mexiko-Stadt, bei dem auch nach der Vergabe noch Fragen der Wasserwirtschaft offen sind.

Deutsche Hightechprodukte sind gefragt

Trotz der Widrigkeiten haben deutsche Hightechprodukte gute Chancen, darunter vor allem Bauausrüstung, Umwelt- und Medizintechnik sowie Pharmazeutika. Es ist hilfreich, wenn sich die Produkte schon in anderen Projekten im Land bewährt haben. Um nach Vertragsabschluss keine Überraschungen zu erleben, rät Gastón Esquivel dazu, die einzugehenden Verpflichtungen anhand der Ausschreibungsunterlagen genau zu prüfen. Auch sollten alle formalen Schritte im Bewerbungs- und Ausführungsprozess streng eingehalten werden, um spätere Klagen der Mitbewerber zu vermeiden.

Und noch aus einem anderen Grund ist große Sorgfalt wichtig: "Die Zahlungsmoral der staatlichen Stellen ist an sich gut, aber es kann zu Verzögerungen kommen, die häufig damit begründet werden, dass Vergabebestimmungen nicht eingehalten wurden", gibt Esquivel zu bedenken. Dies betreffe beispielsweise die korrekte Übergabe der Waren.

Vergaberichtlinien: Weiterführende Links

Bezeichnung Kontakt Anmerkung
Compranet https://compranet.funcionpublica.gob.mx Veröffentlicht Ausschreibungen und Informationen zum Vergabeverfahren
Diario Oficial de la Federación http://www.dof.gob.mx Veröffentlicht Ausschreibungen
Compras de Gobierno http://www.comprasdegobierno.gob.mx Allgemeine Informationen zum Ausschreibungs- und Vergabeverfahren

Dieser Artikel ist relevant für:

Mexiko Ausschreibungsregelungen, Recht der öffentlichen Aufträge, Ausschreibungswesen

Funktionen

Ulrich Binkert Ulrich Binkert | © GTAI

Kontakt

Ulrich Binkert

‎+49 228 24 993 267

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche