Suche

15.08.2019

Expertengruppe hilft EU auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Finanzwesen

Neue Berichte zeigen Fortschritt an

Brüssel (GTAI) - Expertengruppe der EU hat drei neue Berichte zur Umsetzung des Aktionsplans für ein nachhaltiges Finanzwesen veröffentlicht. Auch deutsche Firmen sind eingeladen, Feedback zu geben.

Die Europäische Union (EU) hat sich mit der Agenda 2030 zu nachhaltiger Entwicklung verpflichtet. Sie möchte den Finanzsektor mit einbeziehen, da dieser eine entscheidende Rolle im Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft und bei der Finanzierung entsprechender Investitionen spielt. Dazu wurde im Juli 2018 die technische Sachverständigengruppe (Technical Expert Group, TEG) ins Leben gerufen. Die TEG ist eine Expertengruppe mit Mitgliedern aus der Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie Beobachtern von der EU und internationalen öffentlichen Stellen. Schon im Frühjahr 2019 gab es Online-Umfragen zu nachhaltigen Finanzprodukten, dem Klassifizierungssystem Taxonomy und dem Green Bond Standard. Kürzlich veröffentlichte die TEG drei neue Berichte zu folgenden Themen: Taxonomy, Green Bond und Benchmarks. Diese ergänzen die Legislativvorschläge zu Taxonomy und Benchmarks der EU-Kommission vom Mai 2018. Das Ziel ist die Umsetzung des Aktionsplans für ein nachhaltiges Finanzwesen aus dem Jahr 2018.

Klassifizierungssystem für umweltverträgliches Wirtschaften

Die TEG hat am 18. Juni 2019 ihren Abschlussbericht über die EU Taxonomy, ein neues Klassifizierungssystem für die Umweltverträglichkeit von Wirtschaftsaktivitäten, veröffentlicht. Dies soll als Orientierungshilfe für politische Entscheidungsträger, Industrie und Investoren dienen, um Investitionen in wirtschaftliche Aktivitäten voranzutreiben, die zu einer klimaneutralen Wirtschaft beitragen. Dafür hat sich die Expertengruppe mit 150 externen Fachleuten ausgetauscht. Der Bericht beinhaltet klimarelevante Prüfkriterien für acht Sektoren: Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Produktion, Energie, Transport, Wasser, Informations- und Kommunikationstechnik und Gebäude. Zudem enthält er Methoden und Beispiele zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Wirtschaftsaktivitäten sowie Fallstudien. Außerdem hat die TEG ein Benutzerhandbuch erstellt, das Informationen und Erklärungen zur Taxonomy und deren Nutzung enthält. Hier werden auch Auswirkungen einer Einführung des Klassifizierungssystems für die Wirtschaft skizziert. Das Feedback zum Zwischenbericht vom Dezember 2018 wurde in den Abschlussbericht eingearbeitet. Feedback zum Abschlussbericht kann online bis zum 13. September 2019 unter folgendem Link gegeben werden: https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/teg-report-taxonomy?surveylanguage=en. Die Rückmeldungen zum Abschlussbericht möchte die TEG im Herbst 2019 analysieren und darauf aufbauend weitere Empfehlungen an die EU-Kommission aussprechen.

Kampf gegen Greenwashing durch Benchmarks

Der Zwischenbericht zu Benchmarks vom 18. Juni 2019 beinhaltet Empfehlungen zur Festlegung von Mindeststandards für die Benchmarks "EU Climate Transition" und "EU-Paris-Aligned". Verbrauchertäuschung bezüglich Nachhaltigkeit, sogenanntem Greenwashing, soll hierdurch entgegenwirkt werden. Es geht außerdem um die Offenlegungspflichten von Umwelt-, Sozial-, und Governance-Kriterien. Ein Abschlussbericht soll Ende September 2019 veröffentlicht werden. Den Zwischenbericht finden Sie hier: https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/business_economy_euro/banking_and_finance/documents/190618-sustainable-finance-teg-report-climate-benchmarks-and-disclosures_en.pdf

EU setzt auf grüne Anleihen

Mit einem unverbindlichen EU Standard für grüne Anleihen (EU Green Bond Standard) möchte die EU-Kommission Transparenz, Vergleichbarkeit und Glaubwürdigkeit schaffen. In Verbindung mit der Taxonomy wird durch den Standard ersichtlich, welche klima- und umweltfreundlichen Aktivitäten über grüne Anleihen der EU gefördert werden sollen. Die EU-Kommission erhofft sich von dem Standard, den Markt grüner Anleihen anzukurbeln und nachhaltige Investitionen zu fördern. Zu dem Abschlussbericht gibt es keine Feedbackrunde, da kaum Änderungen im Vergleich zum Zwischenbericht vom März 2019 vorgenommen wurden. Um die Kriterien für den EU Standard weiterzuentwickeln, will die TEG weiterhin externe Gutachter gewinnen. Den Abschlussbericht finden Sie hier: https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/business_economy_euro/banking_and_finance/documents/190618-sustainable-finance-teg-report-green-bond-standard_en.pdf

Offenlegung klimarelevanter Informationen

Die EU-Kommission hat basierend auf dem Abschlussbericht der TEG vom Januar 2019 kürzlich unverbindliche Leitlinien zur Offenlegung klimarelevanter Informationen veröffentlicht, als Ergänzung zu den bereits existierenden unverbindlichen Leitlinien der EU für die Berichterstattung von nicht-finanziellen Informationen aus dem Jahr 2017. Die neuen Leitlinien liefern Empfehlungen für Unternehmen zur Berichterstattung über die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf die Umwelt und das Klima, aber auch die Einflüsse des Klimawandels auf das einzelne Unternehmen.

Kontaktadressen

(HHO)

Dieser Artikel ist relevant für:

EU Finanzwesen, allgemein

Funktionen

Kontakt

Ingeborg Kozel

‎+49 228 24 993 365

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche