Suche

02.08.2018

Holz- und Möbelindustrie in Estland, Lettland und Litauen erweitert Kapazitäten

Litauisches Holz- und Möbelcluster investiert in den Produktionsausbau / Von Marc Lehnfeld

Riga (GTAI) - Die Holz- und Möbelhersteller in den baltischen Ländern haben für die nächsten Jahre hohe Investitionen angekündigt. Daraus erwachsen deutschen Unternehmen interessante Absatzchancen.

Mit einer Fläche von 85.251 Quadratkilometern entspricht der Waldbestand in den drei baltischen Ländern knapp 71 Prozent desjenigen in Deutschland. Die Holz- und Möbelindustrie ist dort daher die bedeutendste Branche im verarbeitenden Gewerbe. Ihr Wertschöpfungsanteil beträgt jeweils rund ein Viertel.

Während die baltischen Holzverarbeiter und Möbelhersteller nach Angaben von Eurostat im Jahr 2016 rund 493 Millionen Euro in Sachanlagen investiert haben, zeigen die angekündigten Investitionspläne der Unternehmen, dass dieser Wert in den nächsten Jahren deutlich höher ausfallen könnte.

Holz- und Möbelindustrie in Estland, Lettland und Litauen (2016, wenn nicht anders angegeben) 1)
Indikator Estland Lettland Litauen
Anteil an der industriellen Wertschöpfung, in % 2) 26,7 28,5 3) 23,8 3)
Anzahl der Branchenunternehmen 1.848 2.935 6.074
Umsatz, in Mrd. Euro 2,8 2,5 3,1
Beschäftigte 26.708 33.430 56.324
Wichtigste Produktionsgüter Sägeholz, Holzgebäude, Fenster Sägeholz, Holzplatten, Pellets Sitzmöbel, Möbel und -teile, Sägeholz

1) NACE-Codes C16, C17 und C31; 2) NACE-Codes C16, C17, C31 und C32; 3) 2015

Quelle: Berechnungen von Germany Trade & Invest auf Basis von Eurostat

Ein wesentlicher Investitionstreiber der Branche ist die gute Wirtschaftslage: Die verkaufte Produktion der baltischen Holz- und Möbelindustrie stieg 2017 gegenüber dem Vorjahr deutlich um 7,3 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Besonders hohe Wachstumsraten verzeichneten Papier, Karton und Pappe (28 Prozent), Hygieneartikel aus Zellstoff (23,2 Prozent) sowie Verpackungsmittel und Lagerbehälter (16,5 Prozent).

MKT201808018002.14

Litauen: Rund 500 Millionen Euro für neue Produktionskapazitäten

Litauen ist besonders in der Möbelproduktion stark. Diese vereinte 2016 rund 48 Prozent des Branchenumsatzes von 3,1 Milliarden Euro auf sich. Ein wichtiger Akteur ist der Einrichtungskonzern IKEA, der in Litauen selbst produziert, aber auch Aufträge an andere Unternehmen im Land vergibt, wie zum Beispiel an die Vakaru Medienos Gruppe (VMG). Wegen der guten Auftragslage und hohen Kapazitätsauslastung gab VMG bekannt, in der freien Wirtschaftszone von Akmene eine Küchenmöbelfabrik für 180 Millionen Euro aufzubauen. Davon profitiert auch die deutsche G. Siempelkamp GmbH & Co. KG, die das Werk mit einer Produktionsanlage ausstattet.

Weitere Investitionen gehen von einem Anfang 2018 gegründeten Cluster aus, zu dem neben VMG unter anderem die Unternehmen SBA, Freda und die Technische Universität Kaunas gehören. Mit Investitionen im Wert von rund 500 Millionen Euro will das Netzwerk bis 2023 rund 2.500 Arbeitsplätze schaffen. Die deutsche Homanit Holding plant im Zuge der Übernahme der litauischen Grigeo Baltwood, die Produktionskapazitäten von mitteldichten (MDF) und hochdichten Faserplatten (HDF) für 80 Millionen Euro auszubauen.

Lettland: Holzindustrie mit größter Investition der Industrie seit Jahren

Bewegung gibt es auch in Lettlands Holz- und Möbelindustrie, die vor allem Sägeholz, aber auch Furnier-, Sperrholz- und Holzspanplatten herstellt. Der Anteil der Holzindustrie (NACE-Code C16) am gesamten Branchenumsatz von 2,5 Milliarden Euro machte 2016 rund 85 Prozent aus. Eines der größten Branchen- und Industrieunternehmen des Landes, die Kronospan Riga SIA, löst mit der geplanten Produktionserweiterung für 100 Millionen Euro bis 2020 eine der größten Investitionen in der lettischen Industrie der vergangenen Jahre aus.

Ausgewählte Unternehmen der Holz- und Möbelindustrie in Estland, Lettland und Litauen
Unternehmen Umsatz (2017, in Mio. Euro) Internet Produkte
Latvijas Finieris (Lettland) 224,5 https://www.finieris.com/en/home Sperr-, Furnierholzplatten
Stora Enso Eesti (Estland) 201,0 http://storaensomets.ee Wellpappe, Sägeholz
Kronospan Riga (Lettland) 186,8 https://lv.kronospan-express.com/en Holzpaneele, Spanplatten
Bauwerk Boen (Litauen) 137,0 http://bauwerk-boen.com/company Parkett
Klaipedos Mediena (Litauen) 116,2 https://www.mediena.lt Möbel, Holzspanplatten
Ikea Industry Lietuva (Litauen) 102,7 http://inter.ikea.com/en/inter-ikea-group/ikea-industry Möbel
Estonian Cell (Estland) 80,7 http://www.estoniancell.ee/en Zellstoff
Jeld-Wen Latvija (Lettland) 74,8 https://www.jeld-wen.lv Fenster, Türen
Grigeo (Litauen) 71,0 http://www.grigeo.lt/en Papier- und Zellstoffprodukte, Verpackungsmaterial

Quelle: Recherchen von Germany Trade & Invest

Estland: Projekt für milliardenschwere Zellstoffproduktionsanlage könnte scheitern

Anders als in Lettland und Litauen dominieren in der estnischen Holz- und Möbelindustrie Konstruktions- und Fertigteile aus Holz (NACE-Code 16.23). Diese machten 2016 geschätzt rund 24 Prozent des Branchenumsatzes von 2,8 Milliarden Euro aus. Die bedeutendsten Hersteller sind Lasita Maja AS, Baltic Connexions OÜ, Lemeks AS und Rebruk GH OÜ.

Allerdings könnte das Vorhaben von Est For-Invest, in der südestnischen Stadt Tartu eine große Zellstoffproduktionsanlage zu errichten, scheitern. Denn einerseits hat die Bevölkerung ökologische Bedenken, andererseits hält auch die Regierung den geplanten Standort für ungeeignet. Die rund 1 Milliarde Euro teure Anlage könnte ab 2022 in Betrieb gehen und 750.000 Tonnen holzbasierte Produkte pro Jahr, vor allem Zellstoff für den Export, herstellen. Nach Angaben der Investorengruppe würde die jährliche Wirtschaftsleistung des Landes nach Verwirklichung des Projekts um 1 bis 1,3 Prozent höher als 2015 ausfallen (nähere Informationen darüber unter: http://www.gtai.de/MKT201702248007). Beobachter erwarten mit Spannung, ob Est For-Invest die Suche nach einem alternativen Standort fortsetzt.

Kontaktadressen

Bezeichnung Internetadresse Anmerkungen
AHK Baltische Staaten http://www.ahk-balt.org Anlaufstelle für deutsche Unternehmen
Estland
Eesti Metsa- ja Puidutööstuse Liit https://estoniantimber.ee/de; http://empl.ee Verband der estnischen Holzindustrie
Eesti Mööblitootjate Liit https://furnitureindustry.ee/en/ Verband der estnischen Möbelindustrie
Lettland
Latvijas koka buvniecibas klasteris http://woodhouses.lv/en Lettisches Holzhauscluster
Latvijas Neatkarigo Mezizstradataju Asociacija (LAITHC) http://www.lnma.lv/en Lettischer Verband der unabhängigen Forstunternehmen
Asociacija "Latvijas Mebeles" http://www.latvijas-mebeles.lv/home Lettischer Verband der Möbelhersteller
Litauen
Lietuvos Mediena http://www.lietuvosmediena.lt/eng Litauischer Verband der Forstindustrie
Energiskai efektyviu ir pasyviu namu klasteris (PrefabLT) http://prefablt.com/en Litauisches Cluster für Holzbauelemente
Messen
TechIndustry 2018 http://www.techindustry.lv/en/index.php 29.11. bis 01.12.2018 in Riga/Lettland; größte baltische Technologiemesse
Baldai 2018 https://www.litexpo.lt/en/exhibitions/furniture-design-interior- 11.10. bis 13.10.2018 in Vilnius/Litauen; Möbel-, Design- und Holzmaschinenmesse

Weitere Informationen zu Estland, Lettland und Litauen finden Sie unter: http://www.gtai.de/estland,http://www.gtai.de/lettland und http://www.gtai.de/litauen.

Dieser Artikel ist relevant für:

Estland, Lettland, Litauen Holz, Möbel, Papier, Pappe, allgemein

Funktionen

Kontakt

Barbara Kussel

‎+49 228 24 993 356

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche