Suche

14.02.2019

Hongkong fördert Elektromobilität

Hohen Subventionen stehen Mängel in der Ladeinfrastruktur gegenüber / Von Roland Rohde

Hongkong (GTAI) - Hongkonger Besitzer von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor können diese nun schneller verschrotten und erhalten dafür hohe Subventionen beim Kauf eines neuen Elektroautos.

Hongkong fördert zwischen dem 28. Februar 2018 und dem 31. März 2021 private Elektroautos auf zwei Arten. So gibt es beim Neukauf einen Nachlass der Erstzulassungssteuer ("First Registration Tax") in Höhe von umgerechnet 12.500 US-Dollar (US$). Daneben gilt: Wer seinen alten Wagen mit Verbrennungsmotor komplett verschrottet, kommt in den Genuss einer Vergünstigung in Höhe von bis zu 32.000 US$. Der Vorsteuerkaufpreis des neuen E-Pkw darf jedoch bei höchstens 48.400 US$ liegen.

Vor dem 28. Februar 2018 wurden Elektroautos beim Kaufpreis ohne Beschränkungen gefördert. Diese Regelung stieß jedoch in der Bevölkerung auf herbe Kritik, da dadurch auch wohlhabende Schichten Subventionen erhielten. Auch bei Mercedes-Benz, Audi und BMW sorgte sie für Kopfschmerzen, denn ihre Luxuswagen entwickelten sich zu Ladenhütern, während sich Tesla-Fahrzeuge glänzend verkauften. Ab März 2018 (nach Einführung der oben erwähnten Gesetze) brach das Geschäft für das US-Vorzeigeunternehmen praktisch zusammen.

Ob eine reine Fristenverkürzung die Elektromobilität fördert?

Ein Problem der Verschrottungsprämie bestand bis Anfang 2019 allerdings darin, dass das Altfahrzeug mindestens sechs Jahre auf dem Buckel haben musste. Es musste zudem drei Jahre im Besitz des aktuellen Eigentümers beziehungsweise mindestens 20 Monate auf diesen zugelassen gewesen sein. Die letzten beiden Fristen wurden zum 28. Januar 2019 auf 18 beziehungsweise zehn Monate halbiert.

Ob dies der Elektromobilität neuen Auftrieb gibt, bleibt fraglich. Es gibt insbesondere an den Privatwohnungen einfach zu wenig Ladestationen. Die meisten Menschen leben in riesigen Apartmentblöcken, in denen es keinen Stromanschluss in den Garagen gibt. Lediglich in öffentlichen Parkhäusern könnten sie theoretisch ihr E-Mobil aufladen. Die dortigen Stationen sind allerdings oft für Tesla-Fahrzeuge ausgelegt.

Kontaktadressen

Bezeichnung Internetadresse Anmerkungen
Environment Protection Department https://www.info.gov.hk/gia/general/201901/28/P2019012800204.htm (Pressemeldung zur Gesetzesänderung) Umwelt-behörde
Transport Department https://www.td.gov.hk/en/public_services/licences_and_permits/vehicle_first_registration/new_frt_concessions_for_electric_vehicles_2018/index.html (Details zur Gesetzesänderung) Verkehrs-behörde

Zusatzinformationen

Weitere Informationen zu Wirtschaftslage, Branchen, Geschäftspraxis, Recht, Zoll, Ausschreibungen und Entwicklungsprojekten in Hongkong können Sie unter http://www.gtai.de/hongkong abrufen. Die Seite http://www.gtai.de/asien-pazifik bietet einen Überblick zu verschiedenen Themen in der Region.

Dieser Artikel ist relevant für:

Hongkong, SVR Elektromobilität

Funktionen

Kontakt

Bernhard Schaaf

‎+49 228 24 993 349

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche