Suche

17.07.2019

Hotelbau boomt in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Aber Auslastung und Erträge sinken, Besucheransturm zur EXPO 2020 erwartet / Von Robert Espey

Dubai (GTAI) - Die Entwicklung des Tourismus in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist eine Erfolgsstory. Die Planer gehen von einer Fortsetzung aus. Derzeit zeigt sich aber eine Wachstumsschwäche.

Den jüngsten Daten des nationalen Statistikamtes (Federal Competitiveness and Statistics Authority) zufolge gab es 2017 in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) insgesamt 726 Hotels mit 126.420 Zimmern sowie 332 Apartment Hotels mit 35.805 Wohneinheiten. Etwa 75 Prozent der Zimmerkapazitäten entfielen auf 4 und 5 Sterne Hotels, rund 46 Prozent der Hotel Apartments waren als "Deluxe" oder "Superior" klassifiziert.

Die Tourismusindustrie in den VAE konzentriert sich auf das Emirat Dubai. An den Zimmerkapazitäten hatte Dubai 2017 einen Anteil von 65 Prozent, bei Hotel Apartments waren es 69 Prozent. Das Emirat Abu Dhabi kam im Hotelsektor auf 20 Prozent und im Hotel Apartment Sektor auf 16 Prozent. Die fünf nördlichen Emirate zusammen erreichten bei Hotels und Hotel Apartments jeweils 15 Prozent.

Investoren setzen weiterhin auf Luxus

In Dubai sind in den letzten fünf Jahren (2014 bis 2018) die Beherbergungskapazitäten um mehr als ein Drittel erweitert worden. Nach Angaben des Dubai Statistics Center ist die Zahl der Hotelzimmer um 48 Prozent auf 91.085 gestiegen, hingegen hat sich das Angebot an Hotel Apartments nur um 9 Prozent auf 24.882 erhöht.

Dubai: Entwicklung des Hotelangebots 2011 bis 2019
Kategorien 2011 2013 2015 2017 2019 1)
Zahl der Hotels 387 416 461 485 526
.Hotelzimmer 53.828 61.670 72.473 82.733 93.734
Zahl der 5 Sterne Hotels 63 77 91 103 118
.Hotelzimmer 20.734 26.121 31.551 35.853 40.115
Zahl der 4 Sterne Hotels 76 83 106 122 148
.Hotelzimmer 14.568 16.411 21.208 25.289 30.395
Zahl der 1 bis 3 Sterne Hotels 2) 248 256 264 260 260
.Hotelzimmer 18.526 19.138 19.714 21.591 23.224
Zahl der Apartment Hotels 188 195 216 196 195
.Apartments 21.015 22.864 25.860 24.698 24.648
Zahl der Superior/Deluxe Apartment Hotels 55 58 66 65 66
.Apartments 7.505 8.887 9.641 9.768 10.122
Zahl der Standard Apartment Hotels 133 137 150 131 129
.Apartments 13.510 13.977 16.219 14.930 14.526

1) Ende Mai 2019; 2) einschließlich nicht klassifizierte Hotels

Quellen: Dubai Department for Marketing & Commerce; Dubai Statistics Center

Obwohl Dubai seit Jahren über eine Tourismusstrategie spricht, die weniger auf Luxus-Hotels setzt, sondern dem Tourismus durch ein steigendes Angebot günstigerer Hotels Impulse geben soll, betrug 2018 der Anteil der 5 Sterne Häuser an den gesamten Zimmerkapazitäten des Emirats unverändert gegenüber 2013 rund 42 Prozent. Die 4 Sterne Kategorie lag 2018 bei 33 Prozent (2013: 27 Prozent), das 1 bis 3 Sterne Segment bei 25 Prozent (31 Prozent). Die derzeit im Bau befindlichen Hotelprojekte werden den Anteil der 5 Sterne Hotels noch weiter erhöhen.

Kapazitätsausbau lässt Preise sinken

In Dubai hat die Nachfrageentwicklung mit dem zügigen Ausbau der Hotelkapazitäten nicht Schritt halten können. Die durchschnittliche Auslastung der Hotels (ohne Apartment Hotels) ist 2018 auf 75 Prozent gefallen (2017: 78 Prozent; 2013: 80 Prozent). Die geringere Auslastung hat sowohl die durchschnittlichen Zimmerpreise (Average Daily Rate/ADR) als auch den Ertrag pro verfügbarem Zimmer (Revenue per Available Room/RevPar) deutlich sinken lassen.

Die ADR lag im Mai 2019 (Zwischensaison) mit 469 Dirham (128 US-Dollar, US$) um 11 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats. Die RevPar schrumpfte um 16 Prozent auf 362 Dirham (99 US$). Die Auslastung der Hotelzimmer und Hotelapartments erreichte im Mai 2019 nur noch 77 Prozent (Mai 2018: 82 Prozent).

Vereinigte Arabische Emirate: Hotelprojekte im Bau oder in Planung (Auswahl)
Projektbezeichnung Investitions-summe (Mio. US$) Projekt-stand *) Projektträger
Palm Jumeirah: Royal Atlantis Resort & Residence (Phase 2) 842 DU Investment Corp. of Dubai
Ghantoot Waterfront 762 DE Manazel
Downtown Dubai: The Address Residence Sky View: Main Works 500 DU Emaar Properties
Palm Jumeirah: Kingdom of Sheba: Phase 2 500 DE IFA Hotels & Resorts
MGM Resort And Bellagio Hotel 500 DE Wasl
The Address Fujairah Resort and Spa - Al Fujayrah 375 DU Eagle Hills
Dubai Healthcare City: MAG of Life Creek Resort: Main works 360 DE MAG Property Development
Jewel of the Creek Development: Package 9 300 AP Dubai International Real Estate
One Central: Hotel Towers (H3 & H4) 300 DE Dubai World Trade Centre
Business Bay: Langham Place Downtown Dubai 273 AP Omniyat Properties
Five Star Resort Villas and Spa Development 250 DE Crown Holdings Limited
Akoya Oxygen: Golfotel 250 DE Damac Properties
Dubai Creek Harbour: The Address Harbour Point 240 DU Emaar Properties
Business Bay: Viceroy Hotel 225 DU Aabar Properties
Palm Jumeirah: The Palm Tower 223 DU Nakheel
Opera District: Grande 206 DU Emaar Properties
Yas Bay: Hilton Abu Dhabi Yas Island Resort 200 DU Miral Asset Management
Al Marjan Island: The Address Hotel and Serviced Apartment Buildings 200 AP Emaar Properties

*) DU = Durchführung, DE = Design, AP = Angebotsprüfung

Quellen: Recherchen von Germany Trade & Invest; MEED Projects

Viele Hoteleröffnungen vor der EXPO 2020

Noch vor der im Oktober 2020 in Dubai beginnenden Weltausstellung 2020 (EXPO 2020) ist die Fertigstellung zahlreicher Hotelprojekte geplant. Nach Erhebungen des Immobiliendienstleisters Jones Lang LaSalle (JLL) müssten bei planmäßiger Fertigstellung 2019 und 2020 in Dubai insgesamt mehr als 24.000 Hotelzimmer zusätzlich auf den Markt kommen. Es wird jedoch mit einigen Projektverzögerungen gerechnet.

Von den 2019 erwarteten rund 16.100 zusätzlichen Hotelzimmern entfallen rund 60 Prozent auf das 5 Sterne Segment. In den ersten fünf Monaten 2019 stieg das Hotelzimmerangebot um 2.649, davon entfielen 59 Prozent (1.572 Zimmer) auf die 5 Sterne Kategorie. Wichtige Neuzugänge waren unter anderem das W Dubai The Palm (350 Zimmer; 5 Sterne), das Emerald Palace by Kempinski (389; 5 Sterne) und das Mandarin Oriental Jumeirah (256; 5 Sterne).

Zu den weiteren für 2019 angekündigten 5 Sterne Eröffnungen gehören das Address Fountain View, das Address Sky View, das Paramount Dubai, das Andaz Dubai The Palm, das Waldorf Astoria DIFC, das St. Regis Dubai - The Palm, das Taj Hotel JLT, das JA Lake View, das FIVE Jumeirah Village Dubai, das Radisson Damac Hills, das Cote D'Azur - The Heart of Europe und das ME Dubai. Die MEED Projektdatenbank (MEED Projects) gibt den Wert der aktuell in Dubai im Bau befindlichen Hotelprojekte mit fast 9 Milliarden US$ an.

Tourismusboom 2020 und 2021 erwartet

Die EXPO dürfte 2020 die Zahl der ausländischen Besucher deutlich ansteigen lassen und 2021 (die Weltausstellung läuft bis April 2021) auf hohem Niveau halten. Dabei wird allerdings vorausgesetzt, dass sich die politisch sehr angespannte Lage in der Golfregion mit der latenten Gefahr militärischer Auseinandersetzungen nicht signifikant negativ auf den Tourismusstrom auswirkt.

Im Zeitraum 2013 bis 2017 ist die Touristenzahl in Dubai um durchschnittlich 6,7 Prozent auf 15,8 Millionen gestiegen. Aber nur ein mageres Plus von 0,8 Prozent wurde 2018 verbucht. Offiziellen Angaben zufolge ist in den ersten fünf Monaten 2019 die Besucherzahl bei 7,16 Millionen stagniert. Als Ziel für 2025 nennt Dubai 25 Millionen Touristen. Dies würde für 2019 bis 2025 eine durchschnittliche Wachstumsrate von rund 7 Prozent erfordern.

Von den 2018 registrierten 15,9 Millionen Touristen kamen 21 Prozent aus Westeuropa, gefolgt von Besuchern aus der GCC-Region (Gulf Cooperation Council; 2018: 18 Prozent), aus Südasien (17 Prozent), aus der MENA-Region (Middle East North Africa; 10 Prozent), aus Osteuropa und den Ländern der ehemaligen Sowjetunion (9 Prozent), aus Nord- und Südostasien (11 Prozent), aus Amerika (6 Prozent) und aus Subsahara-Afrika (6 Prozent). Die wichtigsten Herkunftsländer waren Indien (2 Millionen Besucher), Saudi-Arabien (1,6 Millionen), das Vereinigte Königreich (1,2 Millionen), China (0,9 Millionen), Oman (0,8 Millionen), Russland (0,7 Millionen), die USA (0,7 Millionen) und Deutschland (0,6 Millionen).

Weiter Informationen zu den VAE finden Sie unter http://www.gtai.de/vae

Dieser Artikel ist relevant für:

Vereinigte Arabische Emirate Bauwirtschaft, allgemein, Immobilienmarkt, Architektur, Bau-Consulting, Bauüberwachung, Architektur, Bau-Consulting, Bauüberwachung, Hotels

Funktionen

Kontakt

Thomas Hundt

‎+49 228 24 993 439

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche