Suche

19.01.2017

IKT-Sektor wächst in Belgien und Luxemburg kräftig

Königreich und Großherzogtum forcieren Breitbandausbau / Von Torsten Pauly

Brüssel (GTAI) - Sowohl bei der IKT-Infrastruktur wie auch bei der Internetnutzung von Hauhalten und Unternehmen liegen Belgien und Luxemburg deutlich über dem EU-Schnitt. Besonders hoch ist auch der Anteil derjenigen Konsumenten, die online in einem anderen EU-Land einkaufen. Zudem sind die Ziele zum Netzausbau bis 2020 im Königreich und im Großherzogtum ehrgeiziger als von der EU vorgegeben. Die belgische und luxemburgische IKT-Branche haben das Konjunkturtief von 2013 inzwischen hinter sich gelassen.

Belgien und Luxemburg treiben den Netzausbau voran. So sollen die Hälfte aller belgischen Internetzugänge 2020 Daten im Umfang von 1 GB pro Sekunde (Gbps) übertragen und alle anderen Anschlüsse zumindest mit 30 MB pro Sekunde (Mbps). In Luxemburg soll 2020 sogar jeder Haushalt eine Breitbandverbindung mit einer Kapazität von 1 Gbps haben. Diese Ziele gehen weit über die EU-Vorgabe der Digitalen Agenda für Europa hinaus. Diese fordert bis 2020 einen Internetzugang von 30 Mbps für jeden Nutzer und von 100 Mbps für die Hälfte aller Anschlüsse.

Grundlage für den Ausbau ist in Belgien die Regierungstatregie "Digital Belgium - plan for ultrafast internet in Belgium 2015-2020" und in Luxemburg das von 2010 bis 2020 laufende Programm "National strategy for very high-speed networks". In Belgien bietet die Homepage http://www.digitalbelgium.be einem Überblick über die Maßnahmen und in Luxemburg tut dies die Seite http://www.digital-luxembourg.public.lu.

Kennziffern zur Digitalisierung von Unternehmen (Anteil 2016 in %) 1)
Indikator Belgien Luxemburg EU-28
Unternehmen mit Breitbandzugang ins Internet 97 97 94
Unternehmen mit eigener Webseite 81 81 77
Unternehmen, die soziale Medien nutzen 53 49 45
Unternehmen, die für Werbung im Internet bezahlen 24 27 25
Unternehmen, die IKT-Fachkräfte beschäftigen 26 24 20
Unternehmen, die Cloud-Computing kostenpflichtig nutzen 28 19 21
Unternehmen mit formell festgelegter IT-Sicherheitspolitik 2) 32 25 32

1) ausgenommen Banksektor; 2) Angaben für 2015

Quelle: Eurostat

Im ersten Dreivierteljahr 2016 ist die IKT-Branche in Belgien real um 4,7% und in Luxemburg sogar um 15,1% gegenüber demselben Zeitraum 2015 gewachsen. Der Sektor hat damit in beiden Ländern den Konjunktureinbruch von 2013 überwunden. Im Jahr 2015 war die Bruttowertschöpfung der IKT-Branche in Belgien preisbereinigt noch um 0,5% geringer als 2012 gewesen, in Luxemburg dagegen bereits wieder um 15,8% höher. Der Aufschwung soll in beiden Ländern auch 2017 anhalten.

Kennziffern zum IKT-Sektor
Indikator Belgien Luxemburg
Bruttowertschöpfung (2015 in Mrd. Euro) 15,2 2,5
Bruttowertschöpfung (reale Veränderung gegenüber 2014 in %) 3,3 18,7
Anteil an landesweiter Bruttowertschöpfung (2015 in %) 4,2 5,5
IKT-Spezialisten (Anzahl 2015) 188.400 12.000
IKT-Spezialisten (Veränderung gegenüber 2014 in %) -2,1 -5,5
Anteil der IKT-Spezialisten an landesweiter Beschäftigung (2015 in %) 4,2 4,6

Quelle: Eurostat

Häufige Onlinekäufe in anderen EU-Staaten

Die IKT-Ausstattung der Haushalte ist in Belgien etwa so gut wie im EU-Mittel und in Luxemburg sogar deutlich besser. In beiden Ländern nutzt die Bevölkerung das Internet zudem überdurchschnittlich intensiv. Besonders interessant kann für deutsche Anbieter der Umstand sein, dass belgische und vor allem luxemburgische Einwohner sehr oft Onlinekäufe in anderen EU-Staaten tätigen.

Kennziffern zur Digitalisierung von Haushalten (Anteil 2016 in %)
Indikator Belgien Luxemburg EU-28
Haushalte mit Computerzugang 82 95 82
Haushalte mit Internetanschluss, darunter 85 97 85
..mit Breitbandzugang 82 97 83
Einwohner mit täglicher Internetnutzung 74 93 71
Einwohner, die auf Clouds speichern 32 42 26
Einwohner, die sich im Internet über Waren und Dienstleistungen informieren 72 86 66
Einwohner, die in den letzten 12 Monaten Online- Käufe getätigt haben, darunter 57 78 55
.per Bestellung aus anderen EU-Staaten 37 70 18

Quelle: Eurostat

(P.T.)

Dieser Artikel ist relevant für:

Belgien, Luxemburg Telekommunikationsdienste, E-Commerce, Software / EDV-Dienstleistungen, Internetdienste

Funktionen

Kontakt

Ingeborg Kozel

‎+49 228 24 993 365

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche