Suche

15.03.2017

In Turkmenistans Transportwirtschaft kommt Bewegung

Branche ist wichtige Säule in der Diversifizierungsstrategie / Ausbau internationaler Korridore genießt Priorität / Von Uwe Strohbach

Aschgabat (GTAI) - Der noch kleine Transport- und Logistikmarkt Turkmenistans könnte sich in den kommenden Jahren sichtlich beleben. Geplant sind die Modernisierung und der Ausbau von Straßen, des Gleisnetzes, der Hafenwirtschaft sowie von Flughäfen. Die Umsetzung einer Reihe bedeutender Industrieprojekte und ein wachsendes Transitaufkommen kurbeln den Logistiksektor an.

Turkmenistan möchte dank seiner günstigen geografischen Lage im Westen Zentralasiens zu einem Logistikdrehkreuz zwischen der VR China/Zentralasien und dem Kaukasus/Europa sowie dem Persischen Golf werden. Bislang wird das Potenzial noch wenig genutzt. Doch die Karten stehen gut, dass Turkmenistan schon bald als Transitland an Bedeutung gewinnen wird. Hierfür investiert das Land kräftig in den Ausbau internationaler Straßen-, Bahn- und Seekorridore.

BIP-Anteil der Transportbranche soll bis 2020 auf 7,5% steigen

Die Transportwirtschaft gewinnt in Turkmenistan an Bedeutung. Der Anteil der Branchen Transport/Lagerung und Kommunikation am Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll sich bis 2020 sogar auf 7,5% erhöhen. Im Jahr 2015 lag der Anteil noch bei 5,5%. Das Güteraufkommen im Straßen-, Bahn- und Seetransport insgesamt legte in den Jahren 2010 bis 2015 um 33% auf 441,8 Mio. t zu. Der Transport von Gütern für den Export stieg 2015 um 13,4%. Er wurde zu 61% über den Seeweg abgewickelt.

Der Großteil der Transporte läuft nach wie vor über die Straße. Die auf der Straße beförderte Gütermenge betrug 2015 rund 411 Mio. t. Das war ein Drittel mehr als noch 2010. Nach vorläufigen Angaben wurden 2016 im Straßen-, Schienen- und Seeverkehr insgesamt etwa 450 Mio. t an Gütern befördert, ein Zuwachs um knapp 2% im Vergleich zu 2015. Die Beförderungsleistung stieg geringfügig um rund 0,3% auf 25,1 Mrd. Tonnenkilometer (tkm). Die Zuwächse gingen ausschließlich auf das Konto des Straßengüterverkehrs (+2,25% auf 420,1 Mio. t und +5,7% auf 12,5 Mrd. tkm).

Für 2017 Investitionen in den Transportsektor von mehr als 2 Mrd. US$ erwartet

Die Bruttoanlageinvestitionen in den Transportsektor einschließlich Lagerung und Logistik summierten sich in den sechs Jahren 2011 bis 2016 auf etwas mehr als 9 Mrd. $. Im Jahr 2016 sind etwa 2,5 Mrd. $ in die Branche geflossen. Der Anteil der Investitionen in den Transportsektor an den in die Wirtschaft insgesamt geflossenen Investitionen betrug 2016 fast ein Sechstel. Für 2017 rechnet die Regierung mit einem Kapitalzufluss in die Branche von 2,0 Mrd. bis 2,3 Mrd. $.

Doch nicht nur wachsende Transite beflügeln das Geschäft in der Logistikbranche. Auch die in naher Zukunft geplante Inbetriebnahme neuer industrieller Kapazitäten tragen zu einer Ausweitung des Transportaufkommens bei. So werden schon bald jährlich etwa 300.000 t Harnstoff aus Westturkmenistan über die Häfen in Turkmenbaschi (Turkmenistan) und Baku (Aserbaidschan) zu Abnehmern in Europa transportiert. Deutlich zunehmen werden auch die Lieferungen von Flüssigkraftstoffen auf Erdgasbasis sowie von Olefinen und Kalidünger.

Entwicklung der turkmenischen Gütertransporte
2010 2011 2012 2013 2014 2015
Beförderungsmenge von Gütern auf der Straße und Schiene sowie auf dem Seeweg einschließlich Flusstransporte (in Mio. t) 332,3 337,6 367,6 398,4 422,5 441,8
.Straßengüterverkehr 308,6 314,2 339,9 367,9 390,0 411,1
.Schienengüterverkehr 18,5 16,3 19,2 22,0 23,9 21,6
.See- und Flussgüterverkehr 5,2 7,1 8,5 8,5 8,6 9,1
Beförderungsleistung im Straßen- und Schienengüterverkehr sowie auf der See einschließlich Flusstransporte (in Mrd. Tonnenkilometer) 17,0 17,7 20,6 23,5 24,9 25,0
.Straßengüterverkehr 7,0 8,1 9,4 10,6 11,1 11,8
.Schienengüterverkehr 9,7 9,2 10,7 12,4 13,3 12,7
.See- und Flusstransport 0,3 0,4 0,5 0,5 0,5 0,5

Quelle: Staatliches Statistikkomitee, Aschgabat

Entwicklung des Straßen- und Bahnnetzes Turkmenistans
2012 2013 2014 2015
Öffentliche befestigte Straßen (in km) 12.100 12.100 12.400 12.400
Straßendichte (in km/1.000 qkm) 25,0 25,0 25,1 25,1
Öffentliches Schienennetz (in km) 3.530 3.530 3.830 3.830
Schienendichte (in km/1.000 qkm) 7,2 7,2 7,8 7,8

Quelle: Angaben des Staatlichen Statistikkomitees, Aschgabat

Dieser Artikel ist relevant für:

Turkmenistan Transport und Verkehr, allgemein

Funktionen

Kontakt

Dominik Vorhölter

‎+49 228 24 993 219

Suche / Mann mit Lupe | © GettyImages/BernardaSv

Suche

Recherchieren Sie aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen, Projekte und Ausschreibungen aus über 120 Ländern.

Zur Suche